Moto2

Verkrampfter Auftakt: Lukas Tulovic muss entspannen

Von - 08.03.2019 20:47

Lukas Tulovic erbrachte am Freitag auf dem Losail Circuit in Katar nicht die erhoffte Leistung und landete mit 2,085 sec Rückstand nur auf Platz 26. «Auf dieser Strecke muss man es laufen lassen», meint der 18-Jährige.

Das Kiefer Racing Team hatte sich vom ersten Trainingstag seines neuen Schützlings Lukas Tulovic am ersten Grand-Prix-Wochenende der Saison mehr erwartet. Am Freitagabend konnte der aus Baden-Württemberg stammende Tulovic im Moto2-Training in Katar nicht die erhoffte Pace finden. Nachdem er während der Saisonvorbereitung überraschend gute Resultate erzielt hatte, gelang es ihm mit neuen Reifen nicht, eine schnelle Runde zu fahren.

Für das Moto2-Qualifying am Samstag erhoffen sich Fahrer und Team eine Steigerung. «Mit dem Ausgang des Trainingsauftakts bin ich natürlich nicht zufrieden», erklärte der 18-Jährige, nachdem er im zweiten freien Training auf dem 26. Gesamtrang landete und 2,085 sec auf den schnellsten Lorenzo Baldassarri einbüßte. «Ich habe keinen richtigen Windschatten gefunden, vielleicht war ich auch etwas zu verkrampft. Ich muss entspannter bleiben. Auf dieser Strecke muss man es einfach laufen lassen, das war mein größtes Problem. Wenn ich einen flüssigeren Rhythmus finde, dann kommt auch die Rundenzeit.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto2

Moto2 2019 Marc VDS - Saisonstart Interview mit Alex Márquez und Xavi Vierge

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Ducati-Flügel: Was sagt Alfa Romeo-F1-Aerodynamiker?

Der englische Formel-1-Aerodynamiker Ali Rowland-Rouse hat keinen Zweifel: Der Ducati-Flügel erzeugt Downforce. Kalex-Designer Alex Baumgärtel sagt: «Jedes Bauteil an einem Motorrad hat einen aerodynamischen Einfluss.»

» weiterlesen

 

tv programm

High Octane

Mo. 18.03., 15:55, Motorvision TV


car port

Mo. 18.03., 16:15, Hamburg 1


Formel 1: Großer Preis von Australien

Mo. 18.03., 16:30, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Australien

Mo. 18.03., 16:30, Sky Sport 1


Go! Das Motormagazin WH

Mo. 18.03., 17:30, Sat.1


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Mo. 18.03., 17:40, Motorvision TV


Servus Sport aktuell

Mo. 18.03., 19:15, ServusTV Österreich


Formel 1: Großer Preis von Australien

Mo. 18.03., 19:30, Sky Sport 2


Monster Jam Championship Series

Mo. 18.03., 20:55, Motorvision TV


Sport und Talk aus dem Hangar-7

Mo. 18.03., 21:15, ServusTV Österreich


Zum TV Programm
66