Moto2

Le Mans, Q2: Navarro vor Lüthi, Tulovic überrascht

Von - 18.05.2019 15:54

In einem sturzreichen Moto2-Qualifying behielt Jorge Navarro (Speed-up) die Oberhand. Tom Lüthi und Alex Márquez (Kalex) stehen in Le Mans ebenfalls in der ersten Reihe. Tulovic und Schrötter auf 9 und 10.

Auch in der Moto2-Klasse fanden sich im Q1 einige Top-Fahrer wieder, darunter der WM-Zweite Tom Lüthi aus dem Dynavolt Intact GP Team, Sky-VR46-Fahrer Luca Marini und Speed-up-Pilot Jorge Navarro. Zur Erinnerung: Nur die Top-4 steigen noch in das entscheidende Q2 auf, in dem die Startplätze 1 bis 18 ausgefahren werden. Gresini-Kalex-Pilot Sam Lowes erschwerte sich die Aufgabe gleich zu Beginn mit einem Sturz in Kurve 3.

Am Ende setzte sich Lüthi (Kalex) im Q1 souverän durch – und der Deutsche Lukas Tulovic (KTM) landete auf Rang 3! Damit zog der WM-Rookie erstmals in das Q2 ein, in dem auch Jake Dixon (2.) und Navarro (4.) antreten dürfen. Der Schweizer Domi Aegerter (MV Agusta) verpasste den Aufstieg als Elfter, Philipp Ött (KTM) beendete seinen Arbeitstag auf Platz 18.

Im entscheidenden Q2 übernahm zunächst Navarro in 1:50,306 min Platz 1, gefolgt von Dixon, der ebenfalls den Umweg über das Q1 nehmen musste. Lüthi schob sich wenig später auf Rang 2 (+ 0,541 sec) nach vorne. Weniger gut lief es bei seinem Teamkollegen: Marcel Schrötter kam zur Halbzeit der 15-minütigen Session in Kurve 3 zu Sturz.

Lüthi übernahm dann kurzzeitig die Spitze, aber in der nächsten Runde landete der Schweizer unsanft auf dem Boden. Navarro unterbot die Bestzeit um 0,078 sec und setzte sich in 1:49,055 an die Spitze – dann stürzte auch der Spanier. Eine Kurve zuvor war Mattia Pasini (Kalex/4.) im Kiesbett gelandet. Damit war aus den Top-4 nur der drittplatzierte Alex Márquez auf seiner Kalex sitzen geblieben.

An der Spitze gab es in den letzten Minuten keine Veränderungen mehr. Schrötter schob sich in seinem letzten Versuch noch auf Startplatz 10 – damit landete er einen Platz hinter dem überraschend starken Tulovic. Beinahe wäre der Deutsche auch der beste KTM-Pilot in der Startaufstellung gewesen, aber Brad Binder fuhr in letzten Minute noch auf Rang 8 nach vorne.

Le Mans, Moto2, Q2: 1. Navarro. 2. Lüthi. 3. Márquez. 4. Pasini. 5. Vierge. 6. Locatelli. 7. Baldassarri. 8. Binder. 9. Tulovic. 10. Schrötter. 11. Dixon. 12. Gardner. 13. Martin. 14. Fernandez. 15. Bulega. 16. Bastianini. 17. Bendsneyder. 18. Corsi.

Le Mans, Moto2, Q1: 1. Lüthi. 2. Dixon. 3. Tulovic. 4. Navarro. 5. Marini. 6. Di Giannantonio. 7. Odendaal. 8. Lecuona. 9. Chantra. 10. Manzi. 11. Aegerter. Ferner: 18. Öttl.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Tom Lüthi: Sturz und Startplatz 2 in Le Mans © Gold & Goose Tom Lüthi: Sturz und Startplatz 2 in Le Mans Nicht nur Tom Lüthi landete im Q2 auf dem Boden © Fitti Weisse Nicht nur Tom Lüthi landete im Q2 auf dem Boden
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto2

Moto2 2019 Barcelona - Marc VDS Preview mit Vierge und Márquez

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Zum Tod von Anthoine Hubert: Sicherheit als Illusion

​Jeder im Formel-1-Umfeld trägt einen Pass um den Hals. Auf der Plastik-Karte steht: «Motorsport ist gefährlich.» Wir vergessen es oft. Der Tod von Anthoine Hubert erinnert uns schmerzlich daran.

» weiterlesen

 

tv programm

Monster Jam Championship Series

Mi. 18.09., 21:50, Motorvision TV


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 18.09., 22:05, Eurosport 2


Formula E Street Racers

Mi. 18.09., 22:30, ORF Sport+


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 18.09., 22:35, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 18.09., 23:05, Eurosport 2


car port

Mi. 18.09., 23:15, Hamburg 1


SPORT1 News Live

Mi. 18.09., 23:15, Sport1


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 18.09., 23:35, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Do. 19.09., 00:00, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Do. 19.09., 00:30, Eurosport 2


Zum TV Programm