Moto2

Jonas Folger (Kalex/20.): Gelingt ein Top-Ergebnis?

Von - 06.07.2019 19:07

Jonas Folger möchte bei seinem dritten und womöglich letzten Einsatz auf der Petronas-Kalex auf dem Sachsenring nicht nur punkten, sondern möglichst weit nach vorne fahren.

Jonas Folger ließ zwar in den freien Trainings auf dem Sachsenring mehrmals sein Können aufblitzen, aber im Qualifying zum GP von Deutschland kam der Kalex-Pilot aus dem Petronas-Sprinta-Team über Platz 20 nicht hinaus. Das Qualifying 2, in dem die besten 18 Fahrer teilnahmeberechtigt sind, durfte der 25-jährige Bayer nicht bestreiten.

«Ich habe mir vom Qualifying mehr erwartet», räumte Jonas Folger ein. «Aber es war trotzdem bisher ein gutes Wochenende für mich. Wir haben unsere Rundenzeiten heute verbessert, aber in der Moto2 liegt alles so eng beisammen… Schade, dass wir nur auf dem 20. Startplatz stehen. Denn in den freien Trainings hat sich ein starkes Wochenende angebahnt. Wir müssen jetzt analysieren, wo wir Zeit verlieren. Es fehlen uns 0,648 Sekunden auf die Spitze.»

«Ich kann in den ersten Rennrunde sicher ein paar starke Runden fahren», ist Folger überzeugt. «Es wird also die Möglichkeit geben, ein gutes Endergebnis zu erreichen. Ich bin bisher jeden Tag auf dem Petronas-Bike besser geworden, ich lerne mit jeder Session dazu. Aber heute hat einfach die Zeit nicht ausgereicht, um auf dem Grid weiter vorne stehen zu können.»

Den nötigen Speed für den Sachsenring hat Jonas schon 2016 bei Platz 2016 gegen Zarco (Moto2) und bei der knappen Niederlagen gegen Marc Márquez 2017 (MotoGP) bewiesen. Im FP1 am Freitag fuhr er Bestzeit, im FP2 erzielte er die 13. Zeit. Im FP3 reichte es für Rang 14. Aber in der Gesamtwertung der drei freien Trainings reichte es nur zu Rang 15. Und nur die ersten 14 ziehen direkt ins Q2 ein. Dann noch einmal die vier Schnellsten aus dem Q1. Aber da schaffte der Bayer nur den sechsten Platz.

Moto2 Ergebnis Q2, Sachsenring:

1. Márquez, 1:23,585 min
2. Marini, + 0,079 sec
3. Schrötter, + 0,082
4. Di Giannantonio, + 0,196
5. Fernandez, + 0,238
6. Lecuona, + 0,248
7. Martin, + 0,283
8. Vierge, + 0,296
9. Gardner, + 0,298
10. Baldassarri, + 0,343
11. Navarro, + 0,359
12. Lüthi, + 0,442

Moto2 Ergebnis Q1, Sachsenring:

1. Navarro, 1:23,426 min
2. Márquez, + 0,371 sec
3. Lowes, + 0,511
4. Marini, + 0,580

Ferner:
6. Folger, + 0,807
7. Aegerter, + 0,908
14. Tulovic, + 1,807

Moto2-WM-Gesamtstand nach 8 von 19 Rennen

1. Tom Lüthi (Dynavolt Intact GP) - 117 Punkte
2. Alex Márquez (EG 0,0 Marc VDS) - 111
3. Augusto Fernandez (FlexBox HP 40) - 92
4. Jorge Navarro (Beta Tools Speed Up) - 89
5. Lorenzo Baldassarri (Flexbox HP 40) - 88
6. Luca Marini (SKY Racing Team VR46) - 84
7. Marcel Schrötter (Dynavolt Intact GP) - 81
8. Brad Binder (Red Bull KTM Ajo) - 64
9. Enea Bastianini (Italtrans Racing) - 56
10. Remy Gardner (Onexox TKKR) - 41

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto2

Moto2 2019 Barcelona - Marc VDS Preview mit Vierge und Márquez

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

Classic

Mo. 22.07., 13:25, Motorvision TV


Top Speed Classic

Mo. 22.07., 13:55, Motorvision TV


Rallye: FIA-Europameisterschaft

Mo. 22.07., 14:30, Eurosport 2


High Octane

Mo. 22.07., 16:05, Motorvision TV


car port

Mo. 22.07., 16:15, Hamburg 1


Die Gebrauchtwagen-Profis - Neuer Glanz für alte Kisten

Mo. 22.07., 18:15, DMAX


Servus Sport aktuell

Mo. 22.07., 19:15, ServusTV Österreich


Formula Drift Championship

Mo. 22.07., 19:35, Motorvision TV


Monster Jam Championship Series

Mo. 22.07., 20:55, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Großbritannien

Mo. 22.07., 21:00, Sky Sport 2


Zum TV Programm
52