Moto2

Sachsenring-Podium für Schrötter, Lüthi auf Platz 5

Von - 07.07.2019 12:56

Marcel Schrötter bescherte den deutschen Fans ein Podium auf dem Sachsenring. Alex Márquez (Kalex) schnappte sich mit seinem vierten Saisonsieg die WM-Führung von Tom Lüthi, der einen Penalty kassierte.

Marcel Schrötter (Kalex) stand bei seinem Heim-GP auf dem Sachsenring auf Startplatz 3. «Ich werde wie ein Löwe kämpfen», hatte der Dynavolt-IntactGP-Fahrer angekündigt. Mit Bestzeit im Warm-up untermauerte er das auch am Sonntagmorgen. Sein Teamkollege und WM-Leader Tom Lüthi musste von Startplatz 12 eine Aufholjagd starten, will er seinen 6-Punkte-Vorsprung gegenüber Pole-Setter Alex Márquez verteidigen.

Jonas Folger (Kalex) und Dominique Aegerter (MV Agusta) fuhren aus Reihe 7 los. Lukas Tulovic (KTM) – zum 30-jährigen Jubiläum des Kiefer Teams mit schwarz-rot-goldener Deutschland-Lackierung unterwegs – stand auf Startplatz 28.

Start: Luca Marini geht von Startplatz 2 aus in Führung, Schrötter liegt auf Platz 2. Cardelus und Dixon stürzen. Schrötter übernimmt am Ende der ersten Runde Platz 1!

2. Runde: Schrötter geht in Kurve 10 weit und fällt bis auf Rang 5 zurück. Lecuona (KTM) setzt sich an die Spitze.

3. Runde: WM-Leader Tom Lüthi liegt auf Rang 12, Aegerter auf 20, Folger auf 23, Tulovic auf 26. Brad Binder (7.) zeigt die zu diesem Zeitpunkt schnellste Runde des Rennens.

4. Runde: Noch ein Fehler für Schrötter, der auf Platz 7 zurückfällt.

5. Runde: Lecuona muss sich gegen Márquez verteidigen. Marini und Vierge sind auch noch in der Spitzengruppe dabei. Nach einer Lücke von 0,7 sec folgen Di Giannantonio, Binder und Schrötter. Lüthi ist als Neunter in den Top-10 angekommen.

7. Runde: Márquez schnappt sich auf der Bremse in Kurve 1 die Führung von Lecuona. Binder ist an Marini dran, auch Schrötter (6.), Di Giannantonio und Lüthi finden Anschluss an die Führungsgruppe.

8. Runde: Binder geht an Marini vorbei und liegt nun auf Platz 4.

9. Runde: Lecuona klebt am Hinterrad von Márquez, die beiden Spanier haben einen kleinen Vorsprung auf Lecuona, der sich vor Binder in Acht nehmen muss. Lüthi auf Platz 7.

10. Runde: Binder drängt sich in Kurve 1 an Vierge vorbei, der weit gehen muss. Lecuona nutzt einen kleinen Fehler von Márquez und geht wieder in Führung, aber der Kalex-Pilot schlägt in Kurve 12 zurück. Binder ist dran.

11. Runde: Ein weiteres Manöver von Binder in Kurve 1, der sich auf Platz 2 schiebt, dann aber einen Fehler macht. Lecuona wieder auf Platz 2 – und zwei KTM-Piloten in den Top-3.

12. Runde: Schrötter geht an Vierge vorbei und liegt nun auf Platz 5. Binder setzt sich gegen seinen Markenkollegen Lecuona durch.

13. Runde: Lüthi will in Kurve 1 an Vierge vorbei – der Spanier zieht den Kürzeren und landet im Kiesbett. Die FIM-Stewards untersuchen den Vorfall.

15. Runde: Schrötter liegt nur eine halbe Sekunde hinter der dreiköpfigen Spitzengruppe (Márquez, Binder und Lecuona). Lüthi folgt eine weitere Sekunde dahinter.

16. Runde: Lecuona holt sich Platz 2 von Binder, auch Schrötter ist dran. Márquez profitiert vom Kampf und setzt sich ab.

18. Runde: Márquez baut seinen Vorsprung auf 1,5 sec aus. Binder, Lecuona und Schrötter bilden die Verfolgergruppe. Lüthi folgt mit einem Respektabstand von 1,3 sec.

20. Runde: In Kurve 1 geht Schrötter an Lecuona vorbei.

21. Runde: Schlechte Nachrichten für Lüthi: Der Schweizer bekommt einen Long-lap-penalty aufgebrummt. Er verliert dadurch einen Platz und liegt nun hinter Di Giannantonio auf Rang 6. Schrötter übernimmt Platz 2 von Binder!

22. Runde: Binder will sich Platz 2 zurückholen, er geht aber weit und muss sich auch hinter Lecuona einreihen.

23. Runde: Márquez ist auf und davon, er hat einen Vorsprung von mehr als drei Sekunden. Schrötter verteidigt sich gegen Lecuona.

24. Runde: Lüthi (6.) muss sich vor Fernandez und Baldassarri in Acht nehmen, die näher kommen.

25. Runde: Binder schiebt sich an Lecuona vorbei. Der Kampf um Platz 2 bleibt spannend.

26. Runde: Binder schnappt sich auch Schrötter in Kurve 1. Auch Lecuona drängt sich am Deutschen vorbei.

27. Runde: Schrötter kämpft sich in Kurve 1 auf Platz 3 zurück. Binder setzt sich etwas ab.

Letzte Runde: Márquez fährt mit einem Vorsprung von zwei Sekunden dem Sieg entgegen. Binder, der von Startplatz 17 losfuhr, kann Schrötter auf Abstand halten. Der Deutsche lässt seinerseits Lecuona keine Chance – der Spanier stürzt dann noch in der letzten Kurve.

Lüthi überquert die Ziellinie hinter Di Giannantonio als Fünfter, damit verliert er die WM-Führung vor der Sommerpause wieder an Márquez.

Moto2 Ergebnis, Sachsenring: 1. Márquez. 2. Binder. 3. Schrötter. 4. Di Giannantonio. 5. Lüthi. 6. Fernandez. 7. Baldassarri. 8. Navarro. 9. Martin. 10. Marini. Ferner: 17. Folger. 20. Aegerter. 24. Tulovic.

WM-Stand nach 9 von 19 Rennen: 1. Márquez 136. 2. Lüthi 128. 3. Fernandez 102. 4. Baldassarri 97. 5. Navarro 97. 6. Schrötter 97. Ferner: 19. Aegerter 12. 28. Tulovic 3. 30. Raffin 3.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Marcel Schrötter © F. Glänzel Marcel Schrötter Alex Márquez siegte vor Binder und Schrötter © Fitti Weisse Alex Márquez siegte vor Binder und Schrötter Das Podium: Binder, Márquez und Schrötter © Fitti Weisse Das Podium: Binder, Márquez und Schrötter
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto2

Moto2 2019 Barcelona - Marc VDS Preview mit Vierge und Márquez

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

Classic

Mo. 22.07., 13:25, Motorvision TV


Top Speed Classic

Mo. 22.07., 13:55, Motorvision TV


Rallye: FIA-Europameisterschaft

Mo. 22.07., 14:30, Eurosport 2


High Octane

Mo. 22.07., 16:05, Motorvision TV


car port

Mo. 22.07., 16:15, Hamburg 1


Die Gebrauchtwagen-Profis - Neuer Glanz für alte Kisten

Mo. 22.07., 18:15, DMAX


Servus Sport aktuell

Mo. 22.07., 19:15, ServusTV Österreich


Formula Drift Championship

Mo. 22.07., 19:35, Motorvision TV


Monster Jam Championship Series

Mo. 22.07., 20:55, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Großbritannien

Mo. 22.07., 21:00, Sky Sport 2


Zum TV Programm
48