Moto2

Moto2: Dalla Porta zu Italtrans, Bulega zu Gresini

Von - 07.08.2019 17:25

In der Moto2-WM bahnen sich interessante Teamwechsel an. Nicolò Bulega geht von Sky VR46 zu Gresini, Lorenzo Dalla Porta ist sich mit Italtrans einig.

Kiefer Racing (Lukas Tulovic) und Tascaracing (Simone Corsi) verlieren als Ein-Fahrer-Team in der Moto2-WM nach dieser Saison ihre Startplätze, das Selektions-Komitee hat den Kiefer-Platz Petronas zugeteilt und den Platz von Tascaracing an Fausto Gresini übertragen. Beim zweifachen 125-ccm-Weltmeister aus Italien ist in diesem Jahr Bruchpilot Sam Lowes unter Vertrag, der sich ein neues Team suchen muss.

In der kommenden Saison wird Gresini mit dem Italiener Nicolò Bulega antreten, der beim SKY-VR46-Team von Valentino Rossi keinen Platz mehr findet. Gresinis Moto3-Pilot Gabriel Rodrigo könnte ein Anwärter auf den zwieten Platz werden. Aber er hat in Brünn am Freitag in der letzten FP2-Runde (nach Bestzeit!) einen Beckenbruch und einen Schlüsselbeinbruch erlitten und fällt bis Misano aus.

Bei Italtrans-Kalex fahren in diesem Jahr Andrea Locatelli und Enea Bastianini. 2020 will Italtrans mit dem italienischen Moto3-Titelanwärter Lorenzo Dalla Porta in der Moto2-WM antreten. Dalla Porta hat auf der Honda des Leopard-Team in diesem Jahr den Sachsenring-GP gewonnen und dazu fünf zweite Plätze errungen. Er liegt im WM-Duell gegen Leader Aron Canet in der Tabelle momentan 148 zu 145 zurück.

Wie der zweite Platz bei Italtrans besetzt wird, ist noch fraglich.
Enea Bastianini, der sich in Brünn sein erstes Moto2-Podest sicherte, möchte auch 2020 bei Italtrans fahren.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Lorenzo Dalla Porta © Gold & Goose Lorenzo Dalla Porta Nicoló Bulega © Gold & Goose Nicoló Bulega
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto2

Moto2 2019 Barcelona - Marc VDS Preview mit Vierge und Márquez

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vor 31 Jahren starb Enzo Ferrari – die Legende lebt

​​Am 14. August 1988 verschloss Enzo Ferrari seine Augen im Alter von, Moment, wie alt war der Italiener eigentlich? Nur eine der vielen Legenden, die sich um den Sport- und Rennwagenbauer ranken.

» weiterlesen

 

tv programm

High Octane

Fr. 23.08., 08:40, Motorvision TV


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Fr. 23.08., 09:10, Motorvision TV


SPORT1 News

Fr. 23.08., 09:15, SPORT1+


Formula E Street Racers

Fr. 23.08., 11:30, ORF Sport+


McLeods Töchter

Fr. 23.08., 11:45, TNT Serie


High Octane

Fr. 23.08., 11:50, Motorvision TV


Anixe Motor-Magazin

Fr. 23.08., 12:15, Anixe HD


Formel 1

Fr. 23.08., 12:15, ORF Sport+


Mission Mobility

Fr. 23.08., 12:20, Motorvision TV


SPORT1 News

Fr. 23.08., 12:50, SPORT1+


Zum TV Programm
44