Moto2

Offiziell: Alex Márquez verlängert mit Marc VDS

Von - 13.08.2019 11:05

Nun ist es offiziell: WM-Leader Alex Márquez wird auch im nächsten Jahr für das Marc VDS Team in der Mittelgewichtsklasse an den Start gehen. Der Zweite des Österreich-GP bestreitet damit seine sechste Moto2-Saison.

Wie SPEEDWEEK.com-Leser bereits gestern erfahren haben, bleibt Alex Márquez dem Marc VDS-Team treu. Das Team hat offiziell bestätigt, dass der Bruder von MotoGP-Star Marc Márquez eine sechste Moto2-Saison mit der Mannschaft von Marc van der Straten bestreiten wird. Der 23-Jährige führt nach den ersten elf Saisonläufen und fünf Siegen in diesem Jahr die WM-Wertung in der Mittelgewichtsklasse mit einem Vorsprung von 43 Punkten auf den zweitplatzierten Tom Lüthi an.

«Ich bin sehr glücklich, dass ich nächste Saison mit dem Team Estrella Galicia 0,0 Marc VDS in der Moto2-WM weitermachen kann. Ich bin dankbar für das Vertrauen, das dieses Team in mich steckt. Dank der neuen technischen Struktur, die ein wichtiger Teil des aktuellen Erfolgs ist, kann ich mich in dieser Mannschaft weiter verbessern, um meinem Ziel, dem MotoGP-Aufstieg, näher zu kommen», freut sich der zwölffache GP-Sieger.

Und auch Teambesitzer Marc van der Straten ist happy: «Ich bin wirklich glücklich, dass uns dieser Fahrer für ein weiteres Jahr erhalten bleibt. Natürlich hätte ich ihn gerne in die MotoGP aufsteigen sehen, denn wir wollen das Beste für ihn und er hätte das verdient. Aber mir gefiel die Aussicht auf ein weiteres Jahr in der Moto2 mit einem anderen Team nicht. Wenn er in diesem Jahr den Titel holt, wäre es eigenartig für ihn, die Titelverteidigung für einen Rivalen in Angriff zu nehmen. Zum Glück bleibt er bei uns und komplettiert seine Moto2-Karriere damit in jener Mannschaft, die ihn aufgebaut hat.»

Teammanager Joan Olivé bestätigt: «Wir sind happy, dass wir ein weiteres Jahr auf Alex zählen dürfen. Diese Saison verlief bisher sehr positiv und wir haben viel Spass. Wir haben eine Gruppe von hochqualifizierten Profis zusammengestellt, die sehr gut arbeitet. Dass es so weitergehen wird, ist eine grossartige Nachricht für uns. Die Verlängerung ist auch wichtig, weil sie Alex und dem Team die Gelegenheit gibt, sich ganz auf den WM-Kampf zu konzentrieren. Ich will mich bei Alex für sein Vertrauen in dieses Team bedanken und auch den Sponsoren gebührt ein grosser Dank, weil sie weiterhin an dieses Projekt glauben.»

Ursprünglich hatte sich der jüngere Bruder von MotoGP-Honda-Star Marc Márquez mit dem Petronas Sprinta Team für einen Vertrag für 2020 geeinigt, um auf einer Kalex die Moto2-WM zu bestreiten. Doch dieser Deal platzte einerseits wegen eines Vetos von Yamaha und andererseits wegen der Nachforderungen von Márquez-Manager Emilio Alzamora.

Denn dieser begehrte zum Beispiel nachträglich eine Garantie von Yamaha, dass Alex Márquez 2021 im Petronas-Yamaha-Team in die MotoGP-WM aufsteigen könne. Daran hat Yamaha nicht nur wegen der Honda-Nähe von Alzamora und Márquez wenig Interesse. Auch hat man mit Fabio Quartararo und Franco Morbidelli zwei qualifizierte Kandidaten für 2021 zur Hand.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Teambesitzer Marc van der Straten und Alex Márquez freuen sich über die Vertragsverlängerung © Estrella Galicia 0,0 Marc VDS Teambesitzer Marc van der Straten und Alex Márquez freuen sich über die Vertragsverlängerung
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto2

Moto2 2019 Barcelona - Marc VDS Preview mit Vierge und Márquez

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vor 31 Jahren starb Enzo Ferrari – die Legende lebt

​​Am 14. August 1988 verschloss Enzo Ferrari seine Augen im Alter von, Moment, wie alt war der Italiener eigentlich? Nur eine der vielen Legenden, die sich um den Sport- und Rennwagenbauer ranken.

» weiterlesen

 

tv programm

SPORT1 News

Mo. 19.08., 19:55, SPORT1+


SPORT1 News Live

Mo. 19.08., 20:00, Sport1


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 19.08., 20:00, Eurosport 2


Rallye: FIA-Europameisterschaft

Mo. 19.08., 20:30, Eurosport 2


Monster Jam FS1 Championship Series 2016

Mo. 19.08., 20:55, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Ungarn

Mo. 19.08., 21:00, Sky Sport 2


SPORT1 News Live

Mo. 19.08., 22:00, Sport1


SPORT1 News

Mo. 19.08., 23:35, SPORT1+


Motorsport - Porsche Carrera Cup, Rennen

Mo. 19.08., 23:40, SPORT1+


SPORT1 News

Di. 20.08., 00:05, SPORT1+


Zum TV Programm
45