Moto2

Misano, Moto2: Nagashima FP1-Bestzeit, P9 für Lüthi

Von - 13.09.2019 11:53

Brad Binder (KTM) sorgte mit seinem Abflug gleich zu Beginn des FP1 für einen Schreckmoment in Misano. Der schnellste Moto2-Fahrer war am Freitagvormittag Tetsuta Nagashima (Kalex).

Brad Binder wurde gleich in der ersten Runde des ersten freien Trainings in der Ausfahrt von Kurve 15 heftig von seiner Red Bull-KTM abgeworfen. Er wirkte zunächst angeschlagen, machte sich dann aber glücklicherweise auf seinen eigenen Beinen auf den Weg an die Box. Der Spielberg-Sieger gab im Laufe der Session Entwarnung, er blieb unverletzt. Allerdings war sein Bike stark beschädigt worden, weshalb er das gesamte FP1 verpasste.

Zurück zum Geschehen auf der Strecke: Nach zehn Minuten führte WM-Leader Alex Márquez (Marc VDS-Kalex) in 1:39,082 min vor dem Schweizer Tom Lüthi (+ 0,005 sec) und Tetsuta Nagashima (+ 0,128 sec). Iker Lecuona landete unterdessen in Kurve 14 auf dem Boden.

Nagashima (SAG-Kalex) übernahm nach 15 Minuten in 1:38,888 min Platz 1. Der zweite IntactGP-Fahrer, Marcel Schrötter, lag zu diesem Zeitpunkt auf Rang 12 (+ 0,564 sec).

An der Spitze gab es lange keine Verbesserungen, auch weil unter anderem eine Runde von Alex Márquez gestrichen wurde, weil der Kalex-Pilot die Streckenlimits überschritten hatte. Sein Marc-VDS-Teamkollege Xavi Vierge schob sich aber auf Zwischenrang 2 (+ 0,164 sec) nach vorne.

Drei Minuten vor Ende der 40-minütigen Session fuhr Remy Gardner eine neue Bestzeit (1:38,758 min) und Lorenzo Baldassarri schob sich auf Platz 4 (+ 0,323 sec) nach vorne.

In der Schlussphase wurde die Zeitenliste aber noch einmal kräftig durchgemischt: Am Ende holte sich Nagashima mit einer 1:38,504 min Platz 1 zurück. Augusto Fernandez verbesserte sich auf Rang 2, gefolgt von Gardner. Marco Bezzecchi überraschte auf der Tech3-KTM mit Platz 4.

Lüthi hielt sich als Neunter noch in den Top-10, sein Teamkollege Schrötter und MV-Agusta-Pilot Domi Aegerter landeten auf den Rängen 16 und 17. Die KTM-Piloten Philipp Öttl und Lukas Tulovic beendeten den Freitagvormittag auf 25 und 28.

Moto2, FP1, Misano:

1. Nagashima, 1:38,504 min
2. Fernandez, + 0,088 sec
3. Gardner, + 0,254
4. Bezzecchi, + 0,377
5. Bulega, + 0,527
6. Vierge, + 0,548
7. Baldassarri, + 0,577
8. Márquez, + 0,578
9. Lüthi, + 0,583
10. Lowes, + 0,604
Ferner:
16. Schrötter, + 0,948
17. Aegerter, + 1,048
25. Öttl, + 1,789
28. Tulovic, + 2,450

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto2

Moto2 2019 Barcelona - Marc VDS Preview mit Vierge und Márquez

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

tv programm

SPORT1 News Live

Mo. 23.09., 19:00, Sport1


Servus Sport aktuell

Mo. 23.09., 19:15, ServusTV Österreich


Formula Drift Championship

Mo. 23.09., 19:35, Motorvision TV


SPORT1 News

Mo. 23.09., 19:50, SPORT1+


Monster Jam FS1 Championship Series 2016

Mo. 23.09., 20:55, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Singapur

Mo. 23.09., 21:00, Sky Sport 1


Formel 1: Großer Preis von Singapur

Mo. 23.09., 21:00, Sky Sport HD


Sport und Talk aus dem Hangar-7

Mo. 23.09., 21:15, ServusTV Österreich


Rallye Weltmeisterschaft

Mo. 23.09., 22:05, ORF Sport+


SPORT1 News

Mo. 23.09., 22:25, SPORT1+


Zum TV Programm