Moto2

Speed-up rüstet 2015 West, Simón und Sam Lowes aus

Von - 14.10.2014 06:22

Der italienische Moto2-Chassis-Hersteller Speed-up baut 2015 Motorräder für das QMMF-Team mit West und Simón, dazu für das hauseigene Team mit Sam Lowes.

Vor einem Jahr rüstete Speed-up-Hersteller Luca Boscoscuro noch das gesamte Forard-Moto2-Team mit seinen Motorrädern aus. Er hatte damals seine beiden eigenen Teamplätze mangels Sponsorgeld und mangels vielversprechender Fahrer an Forward abgetreten, deshalb fuhren dort Alex De Angelis, Mattia Pasini, Ricky Cardús und Simone Corsi.

Für 2014 beanspruchte Ex-Rennfahrer «Boscos» Boscoscuro seine beiden Teamplätze wieder für sich, doch schliesslich konnte er nur einen Fahrer finanzieren – er beschränkte sich deshalb auf Supersport-Weltmeister Sam Lowes.

Ausserdem rüstet Boscoscuro 2014 auch das katarische QMMF-Team mit Anthony West und Ramon Ramos aus. West gewann den Assen-GP im Regen. Nächstes Jahr wird bei QMMF neben West der Spanier Julián Simón fahren, der bei Italtrans-Kalex für Mika Kallio Platz machen muss.

Die Moto2-WM existiert seit 2010, seither sind viele namhafte Hersteller verschwunden, zum Beispiel Moriwaki und FTR, dafür wird Kalex 2015 rund 22 Fahrer ausrüsten, Suter eventuell nur noch das Iodaracing-Team mit Florian Alt.

Die Speed-up-Bikes werden von den ehemaligen Aprilia-Technikern entwickelt, die eigentlich für 2010 gebaut werden sollten. Aber im letzten Moment stellte Piaggio-Eigentümer Roberto Colannino das Moto2-Projekt ein, weil er seine Gefährte nicht mit den Honda-Einheitsmotoren bestücken wollte. FTR hat Boscoscuro vor drei Jahren vorgeworfen, er habe auch einige Komponenten des britischen Rolling-Chassis kopiert und bei Speed-up verwertet.
Fazit: Speed-up wird 2015 die beiden QMMF-Piloten West und Simón ausstatten, dazu Sam Lowes im eigenen Rennstall.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto2

Moto2 2019 Barcelona - Marc VDS Preview mit Vierge und Márquez

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vor 31 Jahren starb Enzo Ferrari – die Legende lebt

​​Am 14. August 1988 verschloss Enzo Ferrari seine Augen im Alter von, Moment, wie alt war der Italiener eigentlich? Nur eine der vielen Legenden, die sich um den Sport- und Rennwagenbauer ranken.

» weiterlesen

 

tv programm

Anixe Motor-Magazin

Do. 22.08., 10:25, Anixe HD


Porsche Carrera Cup Deutschland 2019

Do. 22.08., 10:30, ORF Sport+


SPORT1 News

Do. 22.08., 10:35, SPORT1+


High Octane

Do. 22.08., 11:55, Motorvision TV


Rallye

Do. 22.08., 12:00, Eurosport


Anixe Motor-Magazin

Do. 22.08., 13:00, Anixe HD


Top Speed Classic

Do. 22.08., 13:45, Motorvision TV


SPORT1 News

Do. 22.08., 14:10, SPORT1+


Porsche Carrera Cup Deutschland 2019

Do. 22.08., 14:30, ORF Sport+


McLeods Töchter

Do. 22.08., 14:50, TNT Serie


Zum TV Programm
129