Moto2

Kalex-Erfolgsstory: 14 Saisonsiege, 23 Bikes im Feld

Von - 11.01.2015 09:22

An der deutschen Motorradfirma Kalex kommt in der Moto2-WM kein Fahrer und kein Team vorbei. 2014 war ein Rekordjahr – 14 Siege bei 18 Rennen, dazu die ersten drei WM-Ränge.

Der deutsche Motorradhersteller Kalex engineering aus Bobingen beteiligt sich seit 2010 an der Moto2-Weltmeisterschaft. Das Unternehmen von Alex Baumgärtel (sein Vorname trägt vier Buchstaben zum Firmennamen bei) und Partner Klaus Hirsekorn (er steuert das K von Kalex bei) hat bereits 2011 mit Stefan Bradl die Fahrer-WM gewonnen, danach 2013 mit Pol Espargaró und 2014 mit Tito Rabat. Auch zwei Marken-WM-Titel (2013 und 2014) hat sich das innovative Unternehmen Kalex inzwischen an die Fahnen geheftet.

Dazu hält Kalex inzwischen bei insgesamt 35 Moto2-GP-Siegen.

Die vergangene Moto2-WM-Saison war die erfolgreichste in der Geschichte von Kalex.

Erstmals fuhren die Top-3-Piloten der WM-Gesamtwertung auf Kalex, es wurden 14 Saisonsiege errungen in 18 Rennen, einer mehr als 2013, als 17 Wettbewerbe stattfanden.

Auch in der Moto3-WM hat Kalex Erfolge vorzuweisen: Luis Salom gewann 2012 zwei WM-Rennen auf der Kalex-KTM, Jonas Folger eines.

Aus der Moto3-WM zieht sich Kalex zurück, weil KTM keine Motoren mehr liefert.

Die MotoGP-Bemühungen wurden wieder ad acta gelegt. Die Moto2-Teams von Marc VDS und Sito Pons hatten überlegt, für 2015 Yamaha-M1-Motoren in Kalex-Chassis zu stecken.

Die 35 Moto2-GP-Siege von Kalex:

2014: 14
2013: 13
2012: 4
2011: 4

Übrigens: Kalex hat am 20. März 2011 in Katar mit Stefan Bradl (Kiefer Racing) den ersten GP-Sieg gefeiert. Inzwischen hat Kalex insgesamt 35 GP-Siege erobert: Pol Espargaró (10), Rabat (10), Bradl (4), Redding (3), Kallio (4) und Vinales (4).

Die restlichen vier Moto2-GP-Siege 2014 gingen an die Rivalen Suter (Lüthi 2x, Aegerter 1x) sowie Speed-up (West 1x).

Die Erfolge machen sich auch bei den Stückzahlen bemerkbar: Fuhren im Vorjahr noch 14 Kalex im Moto2-WM-Feld, treten in der kommenden Saison bereits 23 von 31 Stammfahrern auf Kalex an.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Moto2-Test in Jerez im November 2014: Weltmeister Tito Rabat auf der 2015-Kalex © Weisse Moto2-Test in Jerez im November 2014: Weltmeister Tito Rabat auf der 2015-Kalex
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto2

Moto2 2019 Marc VDS - Saisonstart Interview mit Alex Márquez und Xavi Vierge

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Niki Lauda: Motten in der Geldbörse und andere Storys

Niki Lauda prägte die Formel 1. Er war eine Persönlichkeit, die man nur alle 100 Jahre findet. Lesen Sie herzhafte Einzelheiten, die nicht alltäglich sind und heute aus der Zeit gefallen wirken.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

Do. 23.05., 01:45, Hamburg 1


FIA Formel E

Do. 23.05., 02:00, ORF Sport+


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Do. 23.05., 02:15, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Do. 23.05., 03:00, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Do. 23.05., 03:00, Sky Sport 1


Streetwise - Das Automagazin

Do. 23.05., 03:25, Motorvision TV


car port

Do. 23.05., 03:45, Hamburg 1


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Do. 23.05., 04:30, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Do. 23.05., 04:30, Sky Sport 1


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Do. 23.05., 04:30, Sky Sport 1


Zum TV Programm
94