Moto2

Offiziell: 23 Kalex 2015 in der Moto2-Klasse!

Von - 02.02.2015 17:45

Mit Randy Krummenacher und Gino Rea erhielt Kalex zwei weitere Fahrer für 2015. Der deutsche Chassis-Hersteller stattet 23 von 30 Fahrern aus. Dies wurde nun offiziell bestätigt.

Die offizielle Startliste der Moto2-WM 2015 wurde veröffentlicht. 23 Moto2-Piloten fahren mit Chassis von Kalex, je drei fahren Mistral 610 und Speed-up. Neben Florian Alt (IodaRacing) wird auch der Malaysier Zaqhwan Zaidi (JPM-Team) auf Suter unterwegs sein.

Im Vorjahr gingen 14 Piloten auf Kalex an den Start. Da die Kapazitäten von Kalex für 23 Piloten nicht ausreichen, erhalten zwölf Piloten Material aus der Saison 2014. Die treuen Kunden sollen bevorzugt werden. Als einziges Team, das schon 2014 auf Kalex fuhr, wird Forward Racing auch 2015 wieder Vorjahres-Maschinen verwenden. Bereits für die Tests im November erhielten alle anderen letztjährigen Kalex-Teams die Maschinen für 2015.

Das amerikanische AGT-Team mit Gino Rea hat inzwischen ebenfalls einen Kalex-Vertrag erhalten. Auch Luca Montiron, Besitzer des Japan Italy Racing-Teams (JiR), wird 2015 Material von Kalex einsetzen. Randy Krummenacher hatte im November noch vergleichend japanische Chassis von TSR und NTS getestet. Diese erwiesen sich jedoch nicht als konkurrenzfähig.

Kalex ist mittlerweile das Maß der Dinge. Im letzten Jahr siegten in 14 von 18 Saisonrennen Kalex-Piloten. Suter konnte mit Tom Lüthi (2), Dominique Aegerter (1) und Speed-Up mit Anthony West (1) gewinnen.

Das QMMF-Team wird mit West und Simón bei Speed-up bleiben. Dazu kommt Speed-up-Team-Fahrer Sam Lowes. Bei Tech3 pilotieren Marcel Schrötter und Ricky Cardús eine Mistral 610 sowie Louis Rossi bei Tasca Racing.

 

Nr. Fahrer (Nation) Team/Motorrad
1 Tito Rabat (E) Estrella Galicia 0,0 MarcVDS/ Kalex
2 Jesko Raffin (CH) EMWE SAG Team/ Kalex
3 Simone Corsi (I) Forward Racing/ Kalex
4 Randy Krummenacher (CH) JIR Moto2/ Kalex
5 Johann Zarco (F) Ajo Motorsport/ Kalex
7 Lorenzo Baldassarri (I) Forward Racing/ Kalex
8 Gino Rea (GB) AGT Rea Racing/ Kalex
10 Thitipong Warokorn (T) APH PTT The PIZZA SAG/ Kalex
11 Sandro Cortese (D) Dynavolt Intact GP/ Kalex
12 Thomas Luthi (CH) Derendinger Racing Interwetten/ Kalex
19 Xavier Simeon (B) Federal Oil Gresini/ Kalex
21 Franco Morbidelli (I) Italtrans Racing Team/ Kalex
22 Sam Lowes (GB) Speed Up Racing/ Speed Up
23 Marcel Schrötter (D) Tech 3/ Mistral 610
25 Azlan Shah (MAL) Idemitsu Honda Team Asia/ Kalex
30 Takaaki Nakagami (J) Idemitsu Honda Team Asia/ Kalex
36 Mika Kallio (FIN) Italtrans Racing Team/ Kalex
39 Luis Salom (E) Paginas Amarillas HP40/ Kalex
40 Alex Rins (E) Paginas Amarillas HP40/ Kalex
49 Axel Pons (E) AGR Team/ Kalex
51 Zaqhwan Zaidi (MAL) JPMoto Malaysia/ Suter
55 Hafizh Syahrin (MAL) Petronas Raceline Malaysia/ Kalex
60 Julian Simon (E) QMMF Racing Team/ Speed Up
66 Florian Alt (D) Octo Iodaracing Team/ Suter
70 Robin Mulhauser (CH) Technomag Racing Interwetten/ Kalex
73 Alex Marquez (E) Estrella Galicia 0,0 MarcVDS/ Kalex
77 Dominique Aegerter (CH) Technomag Racing Interwetten/ Kalex
88 Ricky Cardus (E) Tech 3/ Mistral 610
94 Jonas Folger (D) AGR Team/ Kalex
95 Anthony West (AUS) QMMF Racing Team/ Speed Up
96 Louis Rossi (F) Tasca Racing Scuderia/ Mistral 610
Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
2015 befinden sich nur sieben Fahrer im Feld, die nicht mit Kalex-Maschinen antreten © Weisse 2015 befinden sich nur sieben Fahrer im Feld, die nicht mit Kalex-Maschinen antreten Auch Aegerter und Lüthi steigen auf Kalex um © Weisse Auch Aegerter und Lüthi steigen auf Kalex um
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto2

Moto2 2019 - Estrella Galicia 0,0 Marc VDS Team Launch Highlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vier Tage Wintertest in Barcelona: Vorteil Ferrari

​2018 übte sich die Formel 1 beim Barcelona-Test in der Entdeckung der Langsamkeit – Kälte, Schnee, nasse Bahn, griesgrämige Gesichter. 2019 kann frei gefahren werden, und wir sind ein wenig schlauer.

» weiterlesen

 

tv programm

Monster Jam Championship Series

Fr. 22.02., 20:55, Motorvision TV


car port

Fr. 22.02., 21:15, Hamburg 1


Bundesliga Aktuell

Fr. 22.02., 21:35, SPORT1+


Jochen Rindt - Der erste Popstar der Formel

Fr. 22.02., 21:45, ORF 3


Rennlegenden - Taktiker

Fr. 22.02., 22:35, ORF 3


Rennlegenden - Alleskönner

Fr. 22.02., 23:20, ORF 3


car port

Fr. 22.02., 23:45, Hamburg 1


Driving Wild mit Marc Priestley

Sa. 23.02., 00:05, Sky Discovery Channel


car port

Sa. 23.02., 00:45, Hamburg 1


Bundesliga Aktuell

Sa. 23.02., 01:30, SPORT1+


Zum TV Programm
80