Moto2

Tom Lüthi (Kalex/10.): «Endlich Fortschritte!»

Von - 19.02.2015 19:08

In Jerez trennten Tom Lüthi in der kombinierten Zeitenliste aller drei Testtage 0,859 sec von der Bestzeit. Am Ende des letzten Tages erlangte er jedoch wichtige Erkenntnisse.

Am ersten Testtag in Jerez stürzte Kalex-Neuling Lüthi, nachdem ihm der Gang herausgesprungen war. Am Mittwoch musste der Schweizer den zweiten Sturz bei diesem Test hinnehmen, als ihm das Vorderrad einklappte.

Doch am letzten Testtag erlangten der Schweizer und sein Team Derendinger Interwetten wichtige Erkenntnisse über die Kalex. «Am Ende wurde es sehr interessant. Wir haben echte Fortschritte gemacht, die wirklich positive Veränderungen brachten. Ich habe endlich mehr gespürt, das war spannend. Es war auch an der Zeit, dass etwas vorwärts geht. Vorher haben sich die Änderungen nicht bemerkbar gemacht.»

«Es war gut, dass am Ende noch perfekte Bedingungen herrschten, und wir diese Fortschritte machen konnten. Vor dem nächsten IRTA-Test haben wir noch zwei private Tests, einen Tag in Le Castellet und zwei in Aragón. Dort wollen wir noch ein paar Dinge aussortieren», erklärte Lüthi.

Jerez, Tag 3, kombinierte Zeitenliste Moto2

1. Johann Zarco (Kalex) 1:42,121 min
2. Sam Lowes (Speed Up) +0,044 sec
3. Tito Rabat (Kalex) +0,271
4. Axel Pons (Kalex) +0,289
5. Luis Salom (Kalex) +0,363
6. Sandro Cortese (Kalex) +0,445
7. Jonas Folger (Kalex) +0,504
8. Lorenzo Baldassarri (Kalex) +0,759
9. Alex Rins (Kalex) +0,806
10. Tom Lüthi (Kalex) +0,859
11. Xavier Simeon (Kalex) +0,922
12. Takaaki Nakagami (Kalex) +1,051
13. Marcel Schrötter (Mistral 610) +1,055
14. Mika Kallio (Kalex) +1,101
15. Franco Morbidelli (Kalex) +1,130
16. Alex Márquez (Kalex) +1,133
17. Simone Corsi (Kalex) +1,166
18. Dominique Aegerter (Kalex) +1,228
19. Hafizh Syahrin (Kalex) +1,237
20. Louis Rossi (Mistral 610) +1,617
...
25. Robin Mulhauser (Kalex) +2,430
26. Randy Krummenacher (Kalex) +2,514
...
28. Florian Alt (Suter) +2,571
29. Jesko Raffin (Kalex) +4,088

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Tom Lüthi in Jerez © Weisse Tom Lüthi in Jerez Lüthi schaffte erst am Ende des dritten Tages einen kleinen Durchbruch mit der Kalex © Weisse Lüthi schaffte erst am Ende des dritten Tages einen kleinen Durchbruch mit der Kalex
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto2

Moto2 2019 Barcelona - Marc VDS Preview mit Vierge und Márquez

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

Formel 1: Großer Preis von Großbritannien

Fr. 19.07., 11:15, Sky Sport 2


High Octane

Fr. 19.07., 11:55, Motorvision TV


Anixe Motor-Magazin

Fr. 19.07., 12:15, Anixe HD


Top Speed Classic

Fr. 19.07., 13:45, Motorvision TV


Pannonia Carnuntum Rallye, Highlights

Fr. 19.07., 15:45, ORF Sport+


High Octane

Fr. 19.07., 16:00, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Österreich

Fr. 19.07., 17:30, Sky Sport Austria


Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup

Fr. 19.07., 19:00, SPORT1+


Servus Sport aktuell

Fr. 19.07., 19:15, ServusTV Österreich


Formula Drift Championship

Fr. 19.07., 19:35, Motorvision TV


Zum TV Programm
127