Moto2

Sandro Cortese: WM-Titel und dann MotoGP?

Von - 22.02.2015 06:25

«Ich fahre auf Angriff und gehe nicht in die Saison, um WM-Zweiter oder WM-Dritter werden», sagt Sandro Cortese. «Und natürlich ist es mein Traum, in der MotoGP-Klasse zu fahren.»

Beim zweiten IRTA-Test in diesem Jahr stand Sandro Cortese nach drei Tagen als Gesamtsechster da, er büsste nur 0,445 Sekunden auf die Bestzeit von Johann Zarco (Ajo Motorsport) ein.

Nach dem neunten Gesamtrang von 2014 will Cortese für das Dynavolt Intact GP-Team eine weitere Steigerung erzielen und zu den Besten der Moto2-Klasse aufschliessen.

Ursprünglich hatte das Team von Stefan Keckeisen (Intact Batterien), Wolfgang Kuhn (Kuhn Bau AG) und Technik-Direktor Jürgen Lingg einen Drei-Jahres-Plan, im dritten Jahr (2015) soll der Titel gewonnen werden.

Sandro selbst träumte nach dem Gewinn der Moto3-Weltmeisterschaft 2012 sogar davon, es seinem Kumpel Stefan Bradl nachzumachen – und nach zwei Jahren in die MotoGP-WM aufzusteigen.

Aber die Moto2-WM erwies sich schwieriger als erwartet, der 19. Gesamtrang (mit nur einem Top-Ten-Ergebnis) im ersten Jahr wurde zu einer herben Enttäuschung.

Will sich Sandro im Laufe der Saison 2015 für einen MotoGP-Vertrag qualifizieren?

Der 25-jährige Berkheimer drückt sich um eine klare Antwortet. «Für mich gilt einfach ganz klar der Angriff. Ich bin fit, ich habe keine Schmerzen, ich möchte mich weiter gut auf die Saison vorbereiten und bei den ersten Rennen um Podestplätze kämpfen, wenn nicht um Siege», hält Cortese fest. «Ich denke, ich habe in den zwei Moto2-Jahren viel gelernt. Viel Gutes, viel habe ich auch aus meinen Fehlern gelernt. Diese Erfahrungen kann ich jetzt in die Saison mitbringen. Es wäre gelogen, wenn ich jetzt nach Doha gehen würde, um dort um einen Top-Ten- oder Top-5-Platz mitzufahren. Ich möchte klar versuchen, um die Podestplätze mitzufahren.»

Ist es ein Ziel, für 2016 ein MotoGP-Kandidat zu werden? Oder kann sich Cortese vorstellen, so lange in der mittleren Klasse zu fahren wie Tom Lüthi, der sich dort seit 2007 herumtreibt?

«Im Moment beschäftigt mich nur das Ziel, wieder ganz vorne reinzufahren. Wenn man sich zu viel vornimmt und von der MotoGP-Klasse spricht, kann das nach hinten losgehen, dann bringt man einfach wieder keine Leistung mehr... Natürlich ist es mein Traum, in der MotoGP-Klasse zu fahren und vielleicht sogar mit meinem Team hochzugehen, wenn sich die Möglichkeit ergibt. Aber ich möchte nicht um jeden Preis in der MotoGP-Klasse fahren, nur damit ich da mitfahre. Ich will mich vorher in der Moto2-WM in eine Position bringen, damit ich dann in der MotoGP ein gutes Motorrad habe. Das heisst, man müsste in der Moto2-WM unter den ersten Drei sein.»

Das beste Material winkt natürlich dem Moto2-Weltmeister. Traut sich Cortese 2015 den Titlegewinn zu?

«Ich gehe nicht in eine WM-Saison und sage, ich möchte Zweiter oder Dritter werden. Mein Ziel ist natürlich der Titel, ich werde auf Angriff fahren und weiss natürlich, dass auch meine Gegner stark sind. Ich möchte mir bei den Wintertests weiter das nötige Selbstvertrauen holen und in Doha so dastehen, dass ich um den Sieg mitkämpfen kann.»

Jerez-Test (19. Februar), Tag 3
(kombinierte Zeitenliste Moto2)

1. Johann Zarco (Kalex) 1:42,121 min
2. Sam Lowes (Speed Up) +0,044 sec
3. Tito Rabat (Kalex) +0,271
4. Axel Pons (Kalex) +0,289
5. Luis Salom (Kalex) +0,363
6. Sandro Cortese (Kalex) +0,445
7. Jonas Folger (Kalex) +0,504
8. Lorenzo Baldassarri (Kalex) +0,759
9. Alex Rins (Kalex) +0,806
10. Tom Lüthi (Kalex) +0,859
11. Xavier Simeon (Kalex) +0,922
12. Takaaki Nakagami (Kalex) +1,051
13. Marcel Schrötter (Mistral 610) +1,055
14. Mika Kallio (Kalex) +1,101
15. Franco Morbidelli (Kalex) +1,130
16. Alex Márquez (Kalex) +1,133
17. Simone Corsi (Kalex) +1,166
18. Dominique Aegerter (Kalex) +1,228
19. Hafizh Syahrin (Kalex) +1,237
20. Louis Rossi (Mistral 610) +1,617
...
25. Robin Mulhauser (Kalex) +2,430
26. Randy Krummenacher (Kalex) +2,514
...
28. Florian Alt (Suter) +2,571
29. Jesko Raffin (Kalex) +4,088

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Sandro Cortese: Sideways beim Jerez-Test © Gold & Goose Sandro Cortese: Sideways beim Jerez-Test Sandro Cortese © Gold & Goose Sandro Cortese
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto2

Moto2 2019 Marc VDS - Saisonstart Interview mit Alex Márquez und Xavi Vierge

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Niki Lauda: Motten in der Geldbörse und andere Storys

Niki Lauda prägte die Formel 1. Er war eine Persönlichkeit, die man nur alle 100 Jahre findet. Lesen Sie herzhafte Einzelheiten, die nicht alltäglich sind und heute aus der Zeit gefallen wirken.

» weiterlesen

 

tv programm

Monster Jam Championship Series

Fr. 24.05., 20:55, Motorvision TV


car port

Fr. 24.05., 21:15, Hamburg 1


Porsche Carrera Cup Deutschland 2019

Fr. 24.05., 22:30, ORF Sport+


Motorsport Südsteiermark Classic, Highlights

Fr. 24.05., 23:00, ORF Sport+


car port

Fr. 24.05., 23:45, Hamburg 1


car port

Sa. 25.05., 00:45, Hamburg 1


Racing in the Green Hell

Sa. 25.05., 00:50, Motorvision TV


Racing Files

Sa. 25.05., 01:15, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Sa. 25.05., 01:45, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Sa. 25.05., 01:45, Sky Sport 1


Zum TV Programm
97