Moto2

Aki Ajo: «Beeindruckende Zeiten von Zarco!»

Von - 04.03.2015 11:43

Johann Zarco war bei den bisherigen Moto2-Testfahrten stets einer der schnellsten Fahrer. 2015 tritt der im neuen Moto2-Team von Aki Ajo an. Er glaubt an die WM-Chance des Franzosen.

Johann Zarco war beim ersten IRTA-Test in Valencia der schnellste Mann auf der Strecke und unterbot sogar die Pole-Zeit 2014 um 0,4 sec. Auch beim zweiten Test in Jerez hielt er sich in fast allen bisherigen Sitzungen unter den Top-3.

Mit der Entwicklung des neuen Moto2-Projekts ist Teamchef Aki Ajo bisher sehr zufrieden. «In Jerez erlebten wir erneut einen wirklich guten Test. Seit November 2014, also seit dem ersten Tag der Zusammenarbeit, zeigt Zarco seine wahre Leistungsfähigkeit. Er und ein paar andere Fahrer legten in Jerez wirklich beeindruckende Rundenzeiten vor. Sie unterboten den Rundenrekord deutlich», lobt Ajo.

Zarco wird bereits als einer er heißesten WM-Kandidaten gehandelt. «Ich mag es sehr, dass Zarco so ruhig und geduldig ist. Zudem ist er sehr konstant. Er kann diese schnellen Rundenzeiten regelmäßig fahren. Ich denke, dass es mehrere Fahrer gibt, die 2015 um den Titel kämpfen können. Es ist jedoch zu früh, um zu sagen, wer Rabat herausfordern wird. Ich bin jedoch davon überzeugt, dass Zarco bei den Titelkandidaten in vorderster Reihe steht.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Johann Zarco auf der Kalex des Ajo-Teams © Weisse Johann Zarco auf der Kalex des Ajo-Teams Zarco ist einer der Titelkandidaten © Weisse Zarco ist einer der Titelkandidaten Teamchef Aki Ajo © Gold & Goose Teamchef Aki Ajo
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
112