Moto2

Hervé Poncharal: «Tasca erhält 2015er-Chassis»

Von - 07.03.2015 16:10

2015 wird Tech3 erstmals ein weiteres Moto2-Team mit Mistral 610-Maschinen ausstatten. Louis Rossi und Tasca Racing sollen wichtige Daten für das Team um Schrötter und Cardus liefern.

Wie Tech3-Boss Hervé Poncharal bereits gegenüber SPEEDWEEK.com bestätigte, erhält das Tasca-Team mit Louis Rossi 2015 dieselben Maschinen wie Marcel Schrötter und Ricky Cardus. Erstmals in der sechsjährigen Geschichte der Moto2-Klasse mit 600-ccm-Einheitsmotoren von Honda wird das französische Tech3-Team Mistral 610-Chassis für ein weiteres WM-Team bereitstellen.

Neben den Tech3-Piloten Marcel Schrötter und Ricky Cardus wird auch Louis Rossi im italienischen Tasca-Team eine Mistral 610 fahren. Trotzdem ist der WM-Einsatz von Tasca völlig unabhängig vom Tech3-Team.

Dies betonte auch Hervé Poncharal gegenüber SPEEDWEEk.com: «Sie sind ein unabhängiges Team. Es ist wie mit Tech3 und Yamaha in der MotoGP-Klasse. Ich stelle ihnen geleastes Material zur Verfügung, habe aber nichts mit Tasca zu tun. Ich bin kein Sponsor.»

«Technisch erhalten sie dasselbe Material wie Marcel und Ricky. Wir werden an jedem Abend eine Besprechung aller drei Crewchiefs haben und die Daten vergleichen – wie es Yamaha in der MotoGP-Klasse auch macht. Auf diese Weise wollen wir uns und das Bike verbessern. Ein drittes Bike im Feld wird uns mehr Daten liefern», weiß Poncharal.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Louis Rossi auf der Mistral 610 des Tasca-Teams © Gold & Goose Louis Rossi auf der Mistral 610 des Tasca-Teams Tech3-Boss Hervé Poncharal © Gold & Goose Tech3-Boss Hervé Poncharal
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto2

Moto2 2019 Marc VDS - Saisonstart Interview mit Alex Márquez und Xavi Vierge

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Valentino Rossi: Die Motorsport-Welt verneigt sich

Valentino Rossi (40) hat zwar den Sieg beim Argentinien-GP um 9,8 Sekunden verspielt. Aber sein GP-Debüt liegt 23 Jahre zurück. Der Motorrad-Gott hat seither 233 GP-Podestplätze und die Herzen unzähliger Fans erobert.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

Sa. 20.04., 22:45, Hamburg 1


car port

So. 21.04., 00:15, Hamburg 1


UIM F1 H2O World Powerboat Championship

So. 21.04., 00:35, Motorvision TV


Isle of Man Tourist Trophy 2018

So. 21.04., 01:00, Motorvision TV


car port

So. 21.04., 02:15, Hamburg 1


car port

So. 21.04., 03:15, Hamburg 1


car port

So. 21.04., 04:45, Hamburg 1


FIA Formel E

So. 21.04., 05:00, ORF Sport+


car port

So. 21.04., 05:15, Hamburg 1


Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM

So. 21.04., 07:00, Eurosport 2


Zum TV Programm
71