Moto2

Marcel Schrötter vertraut 2016 auf Schuberth-Helme

Von - 22.01.2016 07:22

Der neue Kalex-Moto2-Pilot Marcel Schrötter (AGR-Team) tritt in der Saison 2016 mit dem innovativen Kopfschutz des Magdeburger Helmherstellers Schuberth an.

Marcel Schrötter wechselte für die neue Saison 2016 in das spanische AGR-Team, wird dort eine der aktuellen Kalex pilotieren und tritt mit Helmen der Marke Schuberth an. Schuberth ist der einzige in Deutschland produzierende Helmhersteller.

Schuberth-Helme werden im hauseigenen Windkanal getestet und perfektioniert. Formel-1-Rennfahrer wie Nico Rosberg oder Nico Hülkenberg vertrauen auf den High-Tech-Kopfschutz aus Magdeburg. Und nun auch Marcel Schrötter.

«Es ist toll, einen so renommierten Ausrüster wie Schuberth an meiner Seite zu wissen», freut sich der 23-jährige Bayer. «In der Motorrad-Weltmeisterschaft muss man sich zu 100 Prozent auf seine Ausrüstung verlassen können und kann dabei keine Ablenkung gebrauchen. Ich habe mich vom ersten Test an sofort wohl gefühlt. Die Bedienung, Aerodynamik und die geringe Geräuschentwicklung sind große Klasse. Nun freue ich mich umso mehr auf die neue Saison.»

Die Verpflichtung von Marcel Schrötter ist ein weiterer Schritt beim Ausbau der Aktivitäten des Magdeburger Helmherstellers in der Motorrad-Weltmeisterschaft. Bereits im September 2015 beschlossen Schuberth und Red Bull eine Kooperation in der Nachwuchsserie des Red Bull MotoGP Rookies Cup. Die 24 Motorradnachwuchstalente des erfolgreichen Cups werden in der Saison 2016 mit Schuberth-Produkten ausgestattet.

«Marcel wird bei allen Renn- und Testveranstaltungen individuell angepasste und designte SR2-Helme von Schuberth tragen», erklärt Geschäftsführer Jan-Christian Becker. «Wir freuen uns, dass ein junger, ambitionierter und hochtalentierter deutscher Fahrer in der Motorrad-Weltmeisterschaft sich für ein Produkt aus unserem Haus entschieden hat. Damit weiten wir unser Engagement im Motorradrennsport aus und verstärken die öffentliche Wahrnehmung unserer Aktivitäten.»

Schuberth entwickelt und produziert seit den frühen 1950er-Jahren Kopfschutzsysteme im High-End-Bereich. Mit einer Vielzahl an innovativen Produkten zählt das Unternehmen weltweit zu den führenden Herstellern von Motorrad- und Motorsport-Helmen sowie innovativen Kopfschutzlösungen in den Bereichen Arbeitsschutz, Feuerwehr, Polizei und Militär. Besonders die Erfahrungen aus der Formel 1 liefern ständig neue Impulse für Produktentwicklungen, die die Referenz für Kopfschutzsysteme darstellen.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Marcel Schrötter hat sich für Schuberth-Helme entschieden © Gold & Goose Marcel Schrötter hat sich für Schuberth-Helme entschieden
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto2

Moto2 2018 Petronas Sprinta Racing - Besuch im Mercedes F1-Headquarter

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Lewis Hamilton: Der Unersättliche will noch mehr

​​Der Engländer Lewis Hamilton (33) ist nach 2008, 2014, 2015 und 2017 zum fünften Mal Formel-1-Weltmeister. Keiner wird bestreiten: Wie im vergangenen Jahr hat der beste Mann den Titel geholt.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

Sa. 17.11., 07:45, Hamburg 1


ADAC Zurich 24h-Rennen Nürburgring 2018

Sa. 17.11., 08:00, Motorvision TV


Motorrad

Sa. 17.11., 08:15, Eurosport


Motorrad

Sa. 17.11., 09:00, Eurosport


SPORT1 News

Sa. 17.11., 09:10, SPORT1+


Motorrad

Sa. 17.11., 09:45, Eurosport


MotoGP World Championship

Sa. 17.11., 09:45, ServusTV Österreich


Ski alpin: Weltcup

Sa. 17.11., 09:55, Das Erste


SPORT1 News

Sa. 17.11., 10:25, SPORT1+


Motorrad

Sa. 17.11., 10:45, Eurosport


Zum TV Programm
73