Moto3

Prüstel GP: Plätze 1 und 2 für Bezzecchi & Kornfeil

Von - 15.06.2018 20:51

Am ersten Trainingstag in Barcelona durfte sich das deutsche Moto3-Team Redox Prüstel GP über hervorragende Leistungen von Marco Bezzecchi und Jakub Kornfeil freuen.

KTM-Ass Marco Bezzecchi, der die Moto3-Gesamtwertung mit drei Punkten Vorsprung auf Honda-Pilot Jorge Martin anführt, glänzte am Freitag in Barcelona mit der Moto3-Bestzeit. Mit 1:49,005 min distanzierte er seinen Prüstel-Teamkollegen Jakub Kornfeil, der Platz 2 belegte, um 0,055 sec.

Am Ende des erfolgreichen ersten Trainingstages fasste Bezzecchi zusammen: «Der erste Tag fing nicht so gut an. Ich hatte viele Probleme mit dem Motorrad und erlebte sogar einen Sturz. Wir haben zuerst versucht, den Tag mit dem harten Hinterreifen zu fahren, doch letztendlich haben wir auf den Medium-Reifen gewechselt. Ich habe mich sofort besser gefühlt. Wir konnten dann schon richtig gute Zeiten fahren. Dennoch haben wir ein paar Probleme, die wir am Samstag versuchen zu lösen. Ich bin aber sehr zuversichtlich und freue mich natürlich über die schnellste Zeit des Tages.»

Jakub Kornfeil, der seinem Teamkollegen nur knapp unterlag, berichtete: «Der Tag hat mit dem ersten Training schon gut angefangen. Um ehrlich zu sein, mag ich die Strecke in Barcelona aber nicht so sehr, da ich nie wirklich gute Ergebnisse hier erreichte. Dieses Jahr hat im Gegensatz zum Regen 2017 den ganzen Tag die Sonne gestrahlt. Wir konnten uns voll und ganz auf das Setting konzentrieren. Das Vormittagstraining fuhr ich mit dem gleichen Setting wie im Rennen von Mugello. Am Nachmittag haben wir dann das Setting vom Mugello-Test ausprobiert. Es scheint, dass das Motorrad mit diesem Setting besser funktioniert. Das Motorrad ist ein bisschen höher, die Geometrie ist anders. Mit dem Getriebe bin ich auch sehr zufrieden, es lässt sich gut schalten. Wir haben einen guten Speed. Die Elektronik funktioniert und unsere Reifenstrategie ist gut. Insgesamt bin ich sehr glücklich über diesen Tag. Dass wir als Team am Ende auf Platz 1 und 2 liegen, ist einfach wie ein Traum. Es könnte nicht besser sein. Ein Dank an mein Team. Zusammen haben wir gute Entscheidungen getroffen. Ich hoffe, es geht am Samstag so weiter.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto3

Moto3 2019 Barcelona - Eine Runde mit John McPhee

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Was die Formel 1 von der MotoGP lernen kann

​In der Formel 1 besteht Handlungsbedarf. Das Interesse geht zurück, Mercedes-Benz siegt sich zu Tode, es wurden Fehler gemacht. Was kann die Formel 1 von der MotoGP lernen?

» weiterlesen

 

tv programm

car port

So. 16.06., 21:30, Hamburg 1


Motorsport

So. 16.06., 22:05, Eurosport


Monster Jam Championship Series

So. 16.06., 22:55, Motorvision TV


Motocross

So. 16.06., 23:05, Eurosport


Motocross

So. 16.06., 23:30, Eurosport


Formula Drift Championship

So. 16.06., 23:45, Motorvision TV


Motorsport - FIA World Rallycross Championship

So. 16.06., 23:50, SPORT1+


Motorsport

Mo. 17.06., 00:30, Eurosport


KAR - Kult auf Rädern

Mo. 17.06., 00:55, Schweiz 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 17.06., 01:00, Eurosport 2


Zum TV Programm
22