Moto3

Prüstel GP: Auch 2019 mit Jakub Kornfeil

Von - 09.08.2018 14:39

Nun steht fest: Jakub Kornfeil wird 2019 seine dritte Saison im deutschen Team Redox Prüstel GP bestreiten. Das Ringen um Moto3-WM-Leader Marco Bezzecchi geht weiter.

In Brünn stand mit Jakub Kornfeil zum ersten Mal seit elf Jahren wieder ein Tscheche bei einem WM-Lauf auf dem Podest. Nun folgte eine weitere gute Nachricht für den 25-Jährigen, der aktuell WM-Rang 6 belegt. Er wird auch 2019 für das deutsche Team Redox Prüstel GP auf einer KTM in der Moto3-Klasse antreten.

«Es fühlt sich super an, dieses Jahr recht früh zu unterschreiben. Ich kann jetzt etwas entspannter sein und bleibe im Rest der Saison konzentriert. Ich freue mich, dass ich in der Saison 2019 wieder für das Prüstel GP-Team starten kann», erklärte Kornfeil. «Ich denke, wir alle haben eine großartige Beziehung, die technische Ausrüstung ist top und das Team auch. Es wäre eine Schande aufzuhören. Darüber hinaus habe ich immer noch das Gefühl, einen noch Job in der Moto3-Klasse erledigen zu müssen. Wir haben versucht, in die Moto2-Klasse zu wechseln, aber es war nicht einfach, einen guten Platz zu finden und sich auch dort wohl zu fühlen. Wir können unser Potenzial für Podestplätze in der Moto3-Klasse sehen und mit einem wirklich erfahrenen Fahrertrainer für das kommende Jahr, glaube ich, dass wir unsere Ziele erreichen können. Ich möchte allen meinen Partnern, meinen Eltern, meiner Freundin, meinen Fans und natürlich dem Prüstel GP-Team für ihr Vertrauen in mich danken. Ich kann die Herausforderung 2019 kaum erwarten. Ich bin zuversichtlich, dass wir eine wirklich gute Saison haben werden.»



Teamchef Florian Prüstel ergänzte: «Nach dem Wochenende in Brünn und der Hälfte der Saison hat Jakub uns gezeigt, dass er ein Top-10-Fahrer ist. Somit sind wir froh, verkünden zu können, dass wir eine weitere Saison mit Jakub zusammenarbeiten werden. Wir verlängern den Vertrag mit ihm für 2019, um in der Moto3-Weltmeisterschaft um Top-Platzierungen kämpfen zu können.»

Kornfeils Teamkollege Marco Bezzecchi hat zwar einen Vertrag mit Prüstel-GP für die Moto3-WM 2019, doch bei einem Angebot aus der Moto2-WM kann er aussteigen. Teams wie Tech3-KTM und VR46 zeigen großes Interesse am Mitglied der VR46 Riders Academy.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Jakub Kornfeil und Teamchef Florian Prüstel © Prüstel GP Jakub Kornfeil und Teamchef Florian Prüstel
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto3

6. Yamaha VR46 Master Camp - Highlights Tag 5

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Yamaha und MotoGP: Jetzt müssen endlich Köpfe rollen

Valentino Rossi spricht es nur verklausuliert aus. Aber eines ist klar: Yamaha kann in der MotoGP-WM nicht so weiterwursteln. Es sind radikale Änderungen nötig – wie 2003.

» weiterlesen

 

tv programm

SPORT1 News

Mo. 22.10., 23:55, SPORT1+


SPORT1 News

Di. 23.10., 00:20, SPORT1+


FIA Formula 3 European Championship

Di. 23.10., 02:00, ORF Sport+


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Di. 23.10., 02:30, Motorvision TV


SPORT1 News

Di. 23.10., 02:35, SPORT1+


SPORT1 News

Di. 23.10., 04:40, SPORT1+


Rallye Weltmeisterschaft

Di. 23.10., 05:00, ORF Sport+


Rallye Weltmeisterschaft

Di. 23.10., 05:00, ORF Sport+


High Octane

Di. 23.10., 05:10, Motorvision TV


Formel 1 Großer Preis von USA 2018

Di. 23.10., 05:15, ORF 1


Zum TV Programm
15