Moto3

Maximilian Kofler (29.): «Strafe hat Rennen ruiniert»

Von - 12.08.2018 12:11

Lange Zeit mischte Maximilian Kofler im Moto3-WM-Lauf auf dem Red Bull Ring munter im Mittelfeld mit, aber eine Strafe warf den jungen Oberösterreicher ans Ende des Feldes zurück.

Von der 23. Startposition erwischte Maximilian Kofler einen guten Start und konnte sich im Mittelfeld einreihen. Rundenlang duellierte er sich mit den arrivierten Moto3-Piloten. «Das Rennen war um einiges schneller als im letzten Jahr, trotzdem konnte ich das Tempo lange halten», erzählte der 17-jährige Teenager.

«Leider habe ich mich dann einige Male in der Hitze des Gefechts mehrmals verbremst, das hat einige Plätze gekostet.» Eine Strafe, die von der Rennleitung wegen mehrmaligen Verlassens der Rennstrecke ausgesprochen wurde, ruinierte das Rennen für Österreichs Nachwuchshoffnung vollends.

«Ich musste mich um eine Position zurückfallen lassen. Mein Pech war, dass der Fahrer hinter mir bereits einige Sekunden zurücklag. In der Schlussrunde habe ich auch noch den Zweikampf um Platz 28 gegen Nakarin Atiratphuvapat verloren, weil meine Reifen stark nachgelassen haben. In der vorletzten Kurve hat er mich überholt.»

Für den KTM-Fahrer bleibt es 2018 höchstwahrscheinlich der einzige Einsatz in der Moto3-Weltmeisterschaft. «Ich würde zwar auch noch gerne das Finale in Valencia fahren, weil ich die Strecke aus der Junioren-WM gut kenne, aber ich zweifle daran, dass ich eine Wildcard bekomme.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto3

6. Yamaha VR46 Master Camp - Highlights Tag 5

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Yamaha und MotoGP: Jetzt müssen endlich Köpfe rollen

Valentino Rossi spricht es nur verklausuliert aus. Aber eines ist klar: Yamaha kann in der MotoGP-WM nicht so weiterwursteln. Es sind radikale Änderungen nötig – wie 2003.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

Sa. 20.10., 07:45, Hamburg 1


Motorrad

Sa. 20.10., 08:00, Eurosport


SPORT1 News

Sa. 20.10., 08:45, SPORT1+


Motorrad

Sa. 20.10., 09:00, Eurosport


Rallye

Sa. 20.10., 09:30, Eurosport


PS - Reportage: BMW M8 - Born to race

Sa. 20.10., 09:30, N-TV


Inspector Gadget

Sa. 20.10., 10:05, Super RTL


SPORT1 News

Sa. 20.10., 10:35, SPORT1+


Top Speed Classic

Sa. 20.10., 12:55, Motorvision TV


ERC All Access

Sa. 20.10., 13:00, Eurosport 2


Zum TV Programm
12