Moto3

Silverstone, Quali: Jorge Martin auf Pole, Öttl 14.

Von - 25.08.2018 14:06

Die Pole-Position für das Moto3-Rennen in Silverstone eroberte Honda-Pilot Jorge Martin mit nur 0,001 sec Vorsprung Startplatz 1. Philipp Öttl erreichte nur die 14. Position.

Bei kühlen Temperaturen, aber trockener Strecke gingen die Moto3-Piloten in ihr Qualifying auf der Rennstrecke von Silverstone. Die Piloten pushten umgehend, um im Fall von Regen einen guten Startplatz zu sichern. WM-Leader Marco Bezzecchi setzte sich mit 2:13,962 min vor Aron Canet, der nur 0,073 sec einbüßte, an die Spitze. Der deutsche KTM-Pilot Philipp Öttl lag nur auf Platz 25. Erst verdrängte Gabriel Rodrigo Bezzecchi von der Spitze, dann schnappte sich Fabio Di Giannantonio mit 2:13,574 min Platz 1.

Bezzecchi liegt in der Gesamtwertung zwölf Punkte vor dem angeschlagenen Jorge Martin. Im Qualifying kamen sie sich ebenfalls auf einer schnellen Runde in die Quere. Bezzecchi preschte im Anschluss vor Martin um die Strecke.

Zur Halbzeit lag Di Giannantonio mit 2:13,574 min noch immer an der Spitze. 0,265 sec dahinter folgte Gabriel Rodrigo vor Marco Bezzecchi, Aron Canet, Jorge Martin und Jakub Kornfeil. Philipp Öttl schob sich auf Platz 10 mit 0,884 sec Rückstand. Nun wurden die Regenflaggen geschwenkt, den Piloten blieben noch 20 Minuten.

Es fielen immer mehr Tropfen zu Boden. Die Piloten versuchten, noch eine letzte schnelle Runde zu schaffen, bevor die Strecke zu feucht wurde. Niccolò Antonelli hob seine Hand und wurde langsamer. Er wurde in Kurve 17 von Adam Norrodin, der noch pushte, berührt und ging zu Boden. Immer mehr Fahrer steuerten ihre Box an. Di Giannantonio lag vor Rodrigo, Bezzecchi, Canet und Martin an der Spitze. Öttl auf Platz 10.

Acht Minuten vor Schluss rückten Fahrer wie Tony Arbolino, Tatsuki Suzuki und Wildcard-Pilot Tom Booth-Amos wieder aus. Auch Aron Canet ging auf die Strecke, die nicht nass genug für die Regenreifen war. Marco Bezzecchi war auf Slicks unterwegs. Immer mehr Piloten schwangen sich wieder auf ihre Maschinen.

Enea Bastianini machte Jagd auf die Bestzeit von Di Giannantonio. Gabriel Rodrigo stürzte in Kurve 11. Bastianini schnappte sich Platz 6. Philipp Öttl preschte auf die fünfte Position nach vorne.

Auch WM-Leader Marco Bezzecchi ging in Kurve 9 zu Boden, während Martin mit Sektor-Bestzeiten um die Strecke preschte. Martin sicherte sich mit 2:13,292 min Platz 1.

Martin blieb mit 2:13,292 min vor Jaume Masia an der Spitze. Masia büßte nur 0,001 sec auf die Pole-Zeit ein. Auf Platz 3 folgte Lorenzo Dalla Porta vor Albert Arenas und Fabio Di Giannantonio. Bezzecchi fiel von Platz 3 auf 11 zurück. Philipp Öttl wurde auf den 14. Rang verdrängt und büßte 0,760 sec ein.

Der Endstand:

1. Jorge Martin 2:13,292 min
2. Jaume Masia +0,001 sec
3. Lorenzo Dalla Porta +0,021
4. Albert Arenas +0,151
5. Fabio Di Giannantonio +0,282
6. Tatsuki Suzuki +0,527
7. Gabriel Rodrigo +0,547
8. Enea Bastianini +0,593
9. Nicolò Bulega 0,607
10. Marcos Ramirez +0,648
11. Marco Bezzecchi +0,670

Ferner:
14. Philipp Öttl +0,760 sec

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht

video

Moto3

Moto3 2019 Barcelona - Eine Runde mit John McPhee

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vettel, Ferrari, FIA: Formel 1 in der Zwangsjacke

​Die Formel 1 erstickt am eigenen Reglement: Es war klar, dass der Autoverband FIA die Fünfsekundenstrafe für Sebastian Vettel in Kanada nicht kippen würde. Die Regelhüter wären unglaubwürdig geworden.

» weiterlesen

 

tv programm

Motorsport

Mi. 26.06., 18:30, Eurosport


Superbike

Mi. 26.06., 18:45, Eurosport


Servus Sport aktuell

Mi. 26.06., 19:15, ServusTV Österreich


Formula E Street Racers

Mi. 26.06., 19:30, ORF Sport+


Formula Drift Championship

Mi. 26.06., 19:35, Motorvision TV


Superbike

Mi. 26.06., 19:45, Eurosport


Tourenwagen: Weltcup

Mi. 26.06., 20:00, Eurosport 2


Formel E: FIA-Meisterschaft

Mi. 26.06., 20:00, Eurosport 2


Rallye Weltmeisterschaft

Mi. 26.06., 20:15, ORF Sport+


UIM F1 H2O World Powerboat Championship

Mi. 26.06., 20:55, Motorvision TV


Zum TV Programm
59