Moto3

Philipp Öttl (KTM): «Habe viel mehr Potenzial»

Von - 25.08.2018 16:29

KTM-Pilot Philipp Öttl lag in den letzten Minuten des Moto3-Qualifyings von Silverstone auf Platz 5. Doch Am Ende wurde der Deutsche noch auf die 14. Position verdrängt.

Mit einer persönlichen Bestzeit von 2:14,052 min und 0,760 sec Rückstand auf die Pole-Zeit von Jorge Martin erreichte Philipp Öttl nur Startplatz 14 für das Moto3-Rennen am Sonntag. Der KTM-Pilot aus dem deutschen Team Südmetall Schedl GP Racing lag vor dem kurzen Regenschauer auf Platz 10. Als die Strecke auftrocknete, schob er sich auf Platz 5 nach vorne. Doch in den letzten Minuten wurde er auf Rang 14 verdrängt.

Nach dem Qualifying berichtete Öttl: «Der Regen zwischendurch war nicht das Problem. Die anderen waren einfach schneller und ich bin langsamer geworden. Zuerst fuhr ich auf gebrauchten Reifen raus. Die Fahrer vor mir fuhren in einer Gruppe, ich konnte sie nicht einholen, weil sie auf neuen Reifen unterwegs waren.»

«Als ich sah, dass der Regen kommt, holte ich mir neue Reifen. Dann war ich alleine schnell und schob mich auf Platz 10. Dann kam der Regen. In den letzten Runden fiel ich von Platz 5 noch auf 14 zurück. Doch ich habe viel mehr Potenzial, was ich am Sonntag zeigen werde», versicherte Öttl.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto3

6. Yamaha VR46 Master Camp - Highlights Tag 5

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Ducati-Flügel: Was sagt Alfa Romeo-F1-Aerodynamiker?

Der englische Formel-1-Aerodynamiker Ali Rowland-Rouse hat keinen Zweifel: Der Ducati-Flügel erzeugt Downforce. Kalex-Designer Alex Baumgärtel sagt: «Jedes Bauteil an einem Motorrad hat einen aerodynamischen Einfluss.»

» weiterlesen

 

tv programm

Formel E: FIA-Meisterschaft

Di. 19.03., 00:30, Eurosport 2


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Di. 19.03., 02:40, Motorvision TV


Motorsport - FIA WEC

Di. 19.03., 03:00, SPORT1+


Formel 1: Großer Preis von Australien

Di. 19.03., 03:00, Sky Sport 2


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Di. 19.03., 03:05, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Australien

Di. 19.03., 04:30, Sky Sport 2


High Octane

Di. 19.03., 05:10, Motorvision TV


Formel 1 Großer Preis von Australien 2019

Di. 19.03., 05:10, ORF 1


car port

Di. 19.03., 05:15, Hamburg 1


Café Puls mit PULS 4 News

Di. 19.03., 05:30, Puls 4


Zum TV Programm
12