Moto3

Prüstel GP: 2019 mit Filip Salac und Jakub Kornfeil

Von - 05.09.2018 17:02

Das sächsische Team Redox Prüstel GP tritt 2019 mit zwei Tschechen in der Moto3-WM an: Neben Jakub Kornfeil, der an Bord bleibt, wird auch Filip Salac für die Truppe aus Callenberg an den Start gehen.

Bei der heutigen Pressekonferenz in Prag gab der 16-jährige Tscheche Filip Salac bekannt, dass er im nächsten Jahr in der Moto3-WM an den Start gehen wird. Allerdings wird die Nachwuchshoffnung nicht wie erwartet im CIP-Team von Alain Bronec an den Start gehen, sondern auf einer KTM in den Farben des Teams Redox Prüstel GP Gas geben.

Damit tritt der Teenager die Nachfolge von Moto3-WM-Leader Marco Bezzecchi an, der seinerseits in die Moto2-Klasse aufsteigen und für das Red Bull Tech3-KTM-Team um WM-Punkte kämpfen wird.

Der aktuelle Tabellenvierte des Red Bull Rookies Cup und Sechzehnte der Moto3-Junioren-WM-Tabelle wird somit der neue Teamkollege von Landsmann Jakub Kornfeil, der bereits in diesem Jahr auf der Prüstel-GP-KTM in der Moto3-WM mitkämpft.

So kommt es, dass der Rennstall aus Callenberg in Sachsen mit zwei Tschechen antritt – Kornfeil auch dank des Geldsegens des slowakischen Unternehmens Redox. Das Geld für Salacs Moto3-KTM hat sein persönlicher Manager, der tschechische Automobilklub-Präsident Jan Stovicek organisiert.

«Mit dem Aufstieg in die Moto3-WM wird ein Traum für mich wahr. Ich weiss, dass es nicht leicht wird, aber ich konnte mich bei meinem Wildcard-Einsatz in Brünn bereits mit der Moto3-Technik vertraut machen. Mein Rennen lief nicht wie gewünscht, dennoch bin ich dank der Trainingszeiten überzeugt, dass ich in der WM-Einstiegsklasse stark sein kann», freut sich Salac.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Filip Salac steigt 2019 in die Moto3-WM auf © Josef Fait Filip Salac steigt 2019 in die Moto3-WM auf Jakub Kornfeil, Filip Salac und Ingo Prüstel © Josef Fait Jakub Kornfeil, Filip Salac und Ingo Prüstel
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto3

Moto3 2019 Barcelona - Eine Runde mit John McPhee

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

Die Gebrauchtwagen-Profis - Neuer Glanz für alte Kisten

Mo. 22.07., 18:15, DMAX


Servus Sport aktuell

Mo. 22.07., 19:15, ServusTV Österreich


Formula Drift Championship

Mo. 22.07., 19:35, Motorvision TV


Monster Jam Championship Series

Mo. 22.07., 20:55, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Großbritannien

Mo. 22.07., 21:00, Sky Sport 2


Dream Cars

Mo. 22.07., 22:15, Motorvision TV


X-Bow Battle

Mo. 22.07., 23:00, ORF Sport+


X-Bow Battle

Mo. 22.07., 23:15, ORF Sport+


Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup

Mo. 22.07., 23:30, SPORT1+


NASCAR University

Di. 23.07., 02:05, Motorvision TV


Zum TV Programm
44