Moto3

Max Racing Team: Fürst Albert bei der Teamvorstellung

Von - 04.02.2019 21:45

Schon am 5./6. Februar testet Aron Canet mit der KTM des Max Racing Teams in Valencia. Und am 25. Februar kommt Fürst Albert von Monaco zur Teampräsentation in Monte Carlo.

Das neue Max Racing Team des vierfachen Weltmeisters Max Biagi steigt bereits morgen ins Winter-Testgeschehen 2019 ein. Denn die Motorradweltmeisterschaft 2019 beginnt mit dem Grand Prix von Katar bereits am 10. März. «Durch den frühen Termin beginnen die Teams auch sehr früh mit den Testfahrten. In dieser Woche haben wir in Valencia ab dem 5. Februar den ersten Zwei-Tages-Test geplant», berichtet Teammanager Peter Öttl, der beim Joint Venture mit Biaggi seinen Startplatz zur Verfügung stellt. Denn Sohn Philipp bestreitet in diesem Jahr die Moto2-WM im Red Bull Tech3-KTM-Team als Teamgefährte von Marco Bezzecchi.

«Valencia ist für unseren Fahrer Aron Canet ein Heimspiel», schilderte Öttl. «Er wohnt nur 40 Kilometer vom Circuito Ricardo Tormo entfernt.» Nachdem der 19-jährige Spanier bereits letzten November den Prototyp des 2019er KTM Moto3-Modells testen durfte, kann er am Dienstag und Mittwoch dieser Woche erstmals mit seinem Einsatzmotorrad testen. Auch viele seiner diesjährigen Konkurrenten nutzen den frühen Testtermin.

Gleich im Anschluss geht es weiter nach Jerez, wo ab dem 11. Februar der nächste private Zwei-Tage-Test stattfindet. Bis zum Saisonauftakt hat das Max Racing Team insgesamt 10 Testtage geplant. Der letzte IRTA-Test findet von 1. bis 3. März auf dem Losail Circuit in Katar statt.

Die Teamvorstelung des Max Racing Teams wird übrigens am 25. März im Fürstentum Monaco stattfinden, in der Wahlheimat von Max Biaggi. Auch Fürst Albert hat sein Kommen zugesagt.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto3

6. Yamaha VR46 Master Camp - Highlights Tag 5

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Ducati-Flügel: Was sagt Alfa Romeo-F1-Aerodynamiker?

Der englische Formel-1-Aerodynamiker Ali Rowland-Rouse hat keinen Zweifel: Der Ducati-Flügel erzeugt Downforce. Kalex-Designer Alex Baumgärtel sagt: «Jedes Bauteil an einem Motorrad hat einen aerodynamischen Einfluss.»

» weiterlesen

 

tv programm

Formel 1: Großer Preis von Australien

Mi. 20.03., 21:00, Sky Sport 2


Formula Drift Championship

Mi. 20.03., 21:20, Motorvision TV


Monster Jam Championship Series

Mi. 20.03., 21:50, Motorvision TV


Formel E 2018/2019

Mi. 20.03., 22:45, ORF Sport+


car port

Mi. 20.03., 23:15, Hamburg 1


Formel E: FIA-Meisterschaft

Mi. 20.03., 23:45, Eurosport 2


Rallye: FIA-Europameisterschaft

Do. 21.03., 00:30, Eurosport 2


car port

Do. 21.03., 01:45, Hamburg 1


Formel E 2018/2019

Do. 21.03., 02:45, ORF Sport+


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Do. 21.03., 03:00, Motorvision TV


Zum TV Programm
16