Moto3

Platinum Bay Team: Nach Hanika und Webb kommt Ramirez

Von - 03.08.2016 07:19

Die Mahindra-Kundenteams haben in der Moto3-WM einen schweren Stand. Deshalb nimmt die Truppe von Fiorenzo Caponera den nächsten Fahrertausch vor.

Zuerst war der Tscheche Karel Hanika an der Reihe, in Assen wurde er durch den Briten Danny Webb ersetzt. Jetzt hat sich das italienische Team Platinum Bay Real Estate von Fiorenzo Caponera den Spanier Marcos Ramirez geangelt, geboren in Cinol de la Frontera am 16. Dezember 1997.

Das Mahindra-Team holt den 18-jährigen Ramirez aus der CEV Repsol Moto3-Junioren-Weltmeisterschaft, wo er eine KTM steuert und momentan Tabellenzweiter ist.

Marcos Ramirez passt ins Konzept von Caponera, der sich auf die Suche nach Talenten spezialisiert hat und bei dem auch Jonas Folger 2009 seine erste GP-Saison bestritt. Ramirez wird am 13./14. August beim GP von Österreich auf dem Red Bull Ring bereits als Teamkollege von Darryn Binder agieren, dessen Bruder Brad die Moto3-WM anführt.

«Der Einstieg in die Moto3 WM ist ein großer Schritt für mich», erklärte Ramirez. «Ich bin wirklich glücklich, dass mir das gelungen ist. Es war schon immer mein Traum, gegen die besten Fahrer der Welt anzutreten. Ich möchte mich bei Teambesitzer Fiorenzo Caponera bedanken. Das ist ein entscheidender Punkt in meiner Karriere. Ich möchte auch Ricard Jové und Manel Bernat aus meinem CEV-Team meinen Dank aussprechen, die mir erlaubt haben, diese Chance beim Schopf zu packen.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto3

6. Yamaha VR46 Master Camp - Highlights Tag 5

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vier Tage Wintertest in Barcelona: Vorteil Ferrari

​2018 übte sich die Formel 1 beim Barcelona-Test in der Entdeckung der Langsamkeit – Kälte, Schnee, nasse Bahn, griesgrämige Gesichter. 2019 kann frei gefahren werden, und wir sind ein wenig schlauer.

» weiterlesen

 

tv programm

Driving Wild mit Marc Priestley

Sa. 23.02., 00:05, Sky Discovery Channel


car port

Sa. 23.02., 00:45, Hamburg 1


Bundesliga Aktuell

Sa. 23.02., 01:30, SPORT1+


Superbike

Sa. 23.02., 01:30, Eurosport


Driving Wild mit Marc Priestley

Sa. 23.02., 01:35, Sky Discovery Channel


Superbike

Sa. 23.02., 02:00, Eurosport


Driving Wild mit Marc Priestley

Sa. 23.02., 02:20, Sky Discovery Channel


Reportage

Sa. 23.02., 02:55, Motorvision TV


Driving Wild mit Marc Priestley

Sa. 23.02., 03:05, Sky Discovery Channel


Motorrad

Sa. 23.02., 03:15, Eurosport


Zum TV Programm
100