Alle News Alle Speednews Aktuelle Ergebnisse Gesamt-Kalender Videos
Der beste Motorsport im Netz.
Speedweek
Letztes Update 24.06.17 00:04:14
SPEEDWEEK Deutschland

Motocross

Interrennen Kamp-Lintfort: Die Gaststars dominierten

Von - 02.05.2017 15:11

Am Maifeiertag fand in Kamp-Lintfort ein MX-Gespann-Rennen mit internationaler Beteiligung statt. Gegen die starke Konkurrenz hatten die deutschen Teams keine Chance.

Die Gespanne gehören in Kamp-Lintfort schlichtweg zum traditionellen Motocross am Maifeiertag. Unglücklicherweise kollidierte der Termin diesmal mit dem Lauf zur Deutschen Meisterschaft in Wriezen. Also lockten die Kali-Organisatoren ausländische Teams mit attraktiven Siegprämien. Angemeldet hatte sich unter anderem Multi-Weltmeister Daniël Willemsen mit Beifahrer Robbie Bax. Doch kurzfristig sagte das niederländische Spitzenduo ab, nachdem am Tag zuvor im ersten Lauf zur Niederländischen Meisterschaft in Oss ein Motor eingegangen war. Willemsen konnte dort zwar den zweiten Durchgang vor Etienne Bax/Nicolas Musset gewinnen, doch war die Instandsetzung des Materials für den am nächsten Wochenende anstehenden Ukraine-GP wohl wichtiger als die Teilnahme in Kamp-Lintfort.

Auch die jungen Belgier Nick und Glenn Janssens blieben nach einem Ausfall im zweiten Lauf von Oss aus. Bleibt zum Rennen im Nachbarland anzumerken, dass den ersten Lauf überraschend Julian Veldman vor Bax/Musset gewann – mit keinem Geringeren als Ben van den Bogaart im Boot.

In Kamp-Lintfort schien nun alles auf einen Sieg der WM-Stars von Brett Wilkinson/Daniel Chamberlain hinauszulaufen. Doch hatten die Briten die Rechnung ohne Arne Dierckens/Luc Rostingt gemacht. Die belgisch-französische Formation konnte im ersten Lauf auf rutschigem Boden bald an dem zunächst führenden Wilkinson vorbeiziehen. Auch im zweiten Lauf behielten sie die Oberhand.

Björn Roes/Peter Beunk, am Tag zuvor beim nationalen Rennen in Oss siegreich, wurden punktgleich mit Justin Keuben/Dion Rietman Gesamtdritte. Einen starken Eindruck hinterließen auch Ijen Kops, Sohn des bekannten WM-Fahres Gerton Kops, und Larris Hendricks, früher als Beifahrer mit Sabrina van Calster unterwegs und im letzten Jahr hinter den Lenker gewechselt.

Als bestes deutsches Gespann kam Daniel Gölden, mit dem letztjährigen DMSB-Pokalsieger Robin Ohl (als Fahrer) im Beiboot, vor Hendrik Hartmann auf den siebten Gesamtrang. Hartmann, der seine im Geländegespannsport höchst erfolgreiche Familie in der dritten Generation vertritt, muss sich zunächst mit seinem neuen Beifahrer Martin Peiper zusammenfinden, bevor er wieder in die DM einsteigt.

Der erste Lauf musste nach acht Runden abgebrochen werden, weil sich Dave op de Beecke/Ben Mertens (NL/B) wegen einer gebrochenen Vorderradaufhängung überschlugen. Glücklicherweise blieb der Sturz ohne gravierende Verletzungsfolgen.

Am kommenden Wochenende (6./7.5.) findet die nächste GP-Runde im ukrainischen Cernivtsi statt, eine Woche später treten die WM-Teams im tschechischen Kramolin an.

Resultate Motocross-Gespanne Kamp-Lintfort/D

1. Lauf: 1. Dierckens/Rostingt (B/F), WSP-Zabel. 2. Wilkinson/D. Chamberlain (GB), WSP-Zabel. 3. J.Keuben/Rietmann (NL), VMC-Zabel. 4. Roes/Beunk (NL). 5. I.Kops/Kuijpers (NL), Husqvarna. 6. L.Hendrickx/Vaes (B), WSP-Husqvarna. 7. H.Hartmann/Peiper (D), WSP-Zabel. 8. Gölden/Ohl (D), VMC-Zabel. 9. Reipen/Weyersa (D), VMV-KTM. 10. Franke/Schmitz (D), VMC-Zabel.

2. Lauf: 1. Dierckens. 2. Wilkinson. 3. Roes. 4. J. Keuben. 5. I.Kops. 6. Gölden. 7. L.Hendrickx. 8. H.Hartmann. 9. Reipen. 10. Heier(Heiß (D), VMC-KTM.

Tageswertung: 1. Dierckens 50 Punkte. 2. Wilkinson 44. 3. Roes 38. 4. J.Keuben 38. 5. I.Kops 32. 6. L.Hendrickx 29. 7. Gölden 28. 8. H.Hartmann 27. 9. Reipen 24. 10. Heier 21.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Wilkinson-Chamberlain vs. Dierckens-Rostingt © Koenigsbeck Wilkinson-Chamberlain vs. Dierckens-Rostingt
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Motocross-Gespann-WM

Motocross-Gespann-WM 2017 Kegums - Highlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

Stop and Go

Fr. 23.06., 23:45, Motors TV


Formel 1: Großer Preis von Aserbaidschan

Sa. 24.06., 00:00, Sky Sport 1


Formel 1: Großer Preis von Aserbaidschan

Sa. 24.06., 00:00, Sky Sport HD


NHRA Drag Racing Championship

Sa. 24.06., 00:30, Motors TV


The Inside Line

Sa. 24.06., 01:20, Motors TV


Formel 1: Großer Preis von Aserbaidschan

Sa. 24.06., 01:45, Sky Sport 2


Formula E Street Racers

Sa. 24.06., 01:45, Motors TV


TCR International Series Replay

Sa. 24.06., 02:10, Motors TV


NHRA Drag Racing Championship

Sa. 24.06., 03:25, Motors TV


Le Mans 2017, Highlights

Sa. 24.06., 03:30, ORF Sport+


Zum TV Programm
26