Motocross

Tony Cairoli (Red Bull KTM) dominierte auch in Noto

Von - 12.02.2018 09:07

Die zweite Runde der italienischen Motocross-Meisterschaft dominierte wie erwartet MX-Superstar Antonio Cairoli von Red Bull KTM – bis auf einen kleinen Schönheitsfehler.

Bei Sonnenschein und 14 Grad ging im italienischen Noto die zweite und damit schon vorletzte Runde der nationalen Motocross-Serie über die Bühne. Die Hartbodenstrecke war nach heftigen Regenfällen am Freitag mit tiefen Spurrillen versehen und an einigen Stellen sehr gefährlich zu befahren.

Das bereitete Multichampion Antonio Cairoli die wenigsten Probleme, dem Holeshot im ersten MX1-Lauf ließ der kleine Italiener etliche Führungsrunden folgen. Kurz vor Ende unterlief dem KTM-Piloten aber dann doch ein Fehler, er blieb beim Überrunden an einem Fahrer hängen. Konkurrent Romain Febvre (Yamaha) sagte danke und übernahm die Spitze. Zwar setzte Cairoli in den letzten beiden Runden noch einmal alles auf eine Karte, doch Febvre wehrte alle Angriffe ab und holte sich den Laufsieg.

Das MX2-Rennen gewann der Franzose Maxime Renaux vor den beiden Italienern Michele Cervellin und Samuele Bernardini.

Den Höhepunkt des Tages erlebten die zahlreichen Fans im abschliessenden Kampf um den mit stolzen 120.000 Euro dotierten Titel 'Supercampione' zwischen den besten MX1- und MX2-Piloten.

Nach dem Start übernahm Romain Febvre energisch die Führung, gefolgt von Cairoli, der sofort am Hinterrad des Franzosen Druck machte. Kurze Zeit später kam auch der zweite Yamaha-Werkspilot Jeremy van Horebeek hinzu und es folgte ein kurzer aber interessanter Dreikampf. Dabei verlor Febvre kurz die Orientierung, sein belgischer Teamkollege übernahm die Spitze, gefolgt vom MXGP-Weltmeister. Es dauerte nur wenige Minuten, bis Cairoli entschlossen den Belgier zur Führung passierte und das blieb auch bis in das Ziel so. Unter den Augen seiner Familie holte sich Antonio Cairoli damit den erwarteten Sieg in Noto.

Das Finale der italienischen Meisterschaften findet kommendes Wochenende auf dem legendären Track in Mantova statt.

Noto - Ergebnis MX1

1. Febvre Romain (FRA, YAM)
2. Cairoli Antonio (ITA, KTM)
3. Van Horebeek Jeremy (BEL, YAM)
4. Monticelli Ivo (ITA, YAM)
5. Leok Tanel (EST, HUS)
6. Lupino Alessandro (ITA, KAW)
7. Recchia Nicola (ITA, YAM)
8. Poli Joaquin (ARG, HON)
9. Pezzuto Stefano (ITA, YAM)
10. Kovar Vaclav (CZE, KTM)

Noto - Ergebnis Supercampione MX1/MX2

1. Cairoli Antonio (ITA, KTM)
2. Van Horebeek Jeremy (BEL, YAM)
3. Febvre Romain (FRA, YAM)
4. Lupino Alessandro (ITA, KAW)
5. Monticelli Ivo (ITA, YAM)
6. Ostlund Alvin (SWE, YAM)
7. Leok Tanel (EST, HUS)
8. Cervellin Michele (ITA, HON)
9. Renaux Maxime (FRA, YAM)
10. Kovar Vaclav (CZE, KTM)

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Tony Cairoli steht vor dem Gewinn des Mega-Preisgelds von 120.000 Euro! © Taglioni S. Tony Cairoli steht vor dem Gewinn des Mega-Preisgelds von 120.000 Euro!
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

ADAC MX Masters

ADAC MX Junior Cup 125 Fürstlich Drehna 2019 - Highlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Valentino Rossi: Die Motorsport-Welt verneigt sich

Valentino Rossi (40) hat zwar den Sieg beim Argentinien-GP um 9,8 Sekunden verspielt. Aber sein GP-Debüt liegt 23 Jahre zurück. Der Motorrad-Gott hat seither 233 GP-Podestplätze und die Herzen unzähliger Fans erobert.

» weiterlesen

 

tv programm

24h Series - 12 Stunden TCE Serie von Silverstone, Grossbritanien

So. 21.04., 09:30, Motorvision TV


Deutsche Kart Meisterschaft - Ampfing

So. 21.04., 10:25, Motorvision TV


ADAC MX Masters - Bielstein, Deutschland

So. 21.04., 10:25, Motorvision TV


car port

So. 21.04., 12:15, Hamburg 1


ADAC MX Masters - Fürstlich Drehna, Deutschland

So. 21.04., 13:20, Motorvision TV


Monster Jam Championship Series

So. 21.04., 13:45, Motorvision TV


Formula Drift Championship

So. 21.04., 14:35, Motorvision TV


UIM F1 H2O World Powerboat Championship

So. 21.04., 15:30, Motorvision TV


Formel 1

So. 21.04., 16:15, ORF Sport+


FIA Formel E

So. 21.04., 18:00, ORF Sport+


Zum TV Programm
27