Motocross

Seitenwagen: Willemsen mit Verbrugge

Von - 24.03.2011 09:25

Nun ist es amtlich: Daniël Willemsen wird die Saison mit Sven Verbrugge fortsetzen. Schon am Wochenende fährt das Duo wieder zusammen.

Wie sich die Ereignisse wiederholen: Vor zwei Jahren hatte sich Daniël Willemsen mit dem Belgier Dagwin Sabbe zusammengetan, doch bereits die ersten gemeinsamen Auftritte gerieten zum Fiasko. Nach einer Verletzung Sabbes sprang Landsmann Sven Verbrugge in die Bresche. Mit ihm hatte Willemsen zuvor bereits zwei WM-Titel eingefahren. Ein dritter wäre nun in Reichweite gewesen, wenn Willemsen in der Folge nicht durch eine Sturzverletzung eingebremst worden wäre.

Der Beginn dieser Saison weist gewisse Parallelen auf. Der junge Ukrainer Roman Vasyliaka scheint dem Tempo des fliegenden Holländers ebenfalls nicht gewachsen. Bereits beim zweiten Lauf zur Holländischen Meisterschaft musste er verletzt aufgeben. Und wieder ist es Verbrugge, den Willemsen in sein Boot holt - bereits zum fünften Mal in der Karriere der beiden Ausnahme-Gespanncrosser.

Dabei hätten auch Kaspars Stupelis, der Willemsen ebenfalls zu zwei WM-Titeln verhalf, und der junge Kenny van Gaalen zur Wahl gestanden. Der 43-jährige Belgier wird bereits am kommenden Wochenende beim dritten Rennen zur Holländischen Meisterschaft mit Willemsen starten. Nur eine Woche später findet der WM-Auftakt im holländischen Oss statt. Aber man darf sicher sein, dass sich Profi Verbrugge zu beiden Anlässen topfit präsentiert.
Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Willemsen/Verbrugge fliegen wieder © Koenigsbeck Willemsen/Verbrugge fliegen wieder
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Motocross-EMX125

Motocross-EMX125 2018 - Yamaha präsentiert den Champion Thibault Benistant

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Yamaha und MotoGP: Jetzt müssen endlich Köpfe rollen

Valentino Rossi spricht es nur verklausuliert aus. Aber eines ist klar: Yamaha kann in der MotoGP-WM nicht so weiterwursteln. Es sind radikale Änderungen nötig – wie 2003.

» weiterlesen

 

tv programm

NASCAR Truck Series UNOH 200, Bristol Motor Speedway

Mo. 15.10., 23:30, Motorvision TV


Rallye: Italian Rally Championship

Di. 16.10., 00:15, Eurosport 2


Rallye

Di. 16.10., 00:30, Eurosport


Rallye

Di. 16.10., 01:00, Eurosport


Superbike

Di. 16.10., 01:05, Eurosport


Die Crash-Kings

Di. 16.10., 02:00, DMAX


SPORT1 News

Di. 16.10., 02:20, SPORT1+


Die Crash-Kings

Di. 16.10., 02:55, DMAX


High Octane

Di. 16.10., 05:10, Motorvision TV


car port

Di. 16.10., 05:15, Hamburg 1


Zum TV Programm
52