MotoGP

Dani Pedrosa: Comeback in Sepang? Aoyama ersetzt ihn

Von - 14.10.2016 11:15

Honda-Testfahrer Hiroshi Aoyama wird am Samstag und Sonntag in Motegi mit der Startnummer 73 auf der Dani-Pedrosa-Maschine sitzen. Pedrosa wird in Barcelona operiert.

Dani Pedrosa musste nach dem wilden Crash in Turn 11 im zweiten freien MotoGP-Training in Motegi wegen eines weiteren Schlüsselbeinbruchs zusammenpacken.

Dani Pedrosa wird noch heute Freitag nach Spanien zurückfliegen und sich dort operieren lassen. Der Repsol-Honda-Testfahrer wird beim Japan-GP vom Testfahrer Hiroshi Aoyama ersetzt, der ihn bereits 2015 in Texas, las Termas und Jerez ersetzte – als sich Dani wegen «arm pump» operieren liess.

«Ich bin natürlich sehr traurig, wenn ich auf die Geschehnisse vom heutigen FP2 blicke», stellte Misano-Sieger Pedrosa fest. «Ich habe mich auf das Rennen auf der Heimstrecke von Honda gefreut. Motegi ist eine meiner Lieblingspisten. Ich war in meiner out-lap, es war mein letzter Run im FP2. Dann habe ich beim Reinfahren in Turn 11 ganz, ganz plötzlich und ohne Vorwarnung die Kontrolle über das Hinterrad verloren. Und als der Reifen wieder Grip fand, wurde ich in hohem Bogen vom Motorrad geschleudert.»

«Es gibt nicht viel, was ich dazu sagen kann», fuhr Dani fort. «Ich will mich jetzt auf meine Genesung konzentrieren. Ich möchte natürlich so rasch als möglich auf mein Motorrad zurückkehren. Ich wünsche jetzt Hiroshi alles Gute, er wird vor dem heimischen Publikum sein Bestes geben.»

«Zuerst einmal möchte ich sagen, wie leid es mir tut, dass Dani nicht fahren kann. Ich wünsche ihm eine rasche Genesung», stellte Hiroshi Aoyama fest, der 250-ccm-Weltmeister von 2009. «Natürlich ist das nicht die ideale Art und Weise, einen Heim-GP zu bestreiten, denn ich habe den Freitag verpasst. Aber ich werde mich anstrengen und das Bste für Honda und meine Freunde und Fans herausholen. Ich werde leider nicht meine übliche Nummer 7 verwenden können, weil sie bereits von Mike Jones verwendet wird. Also werde ich mit der Startnummer 73 fahren, das ist die Nummer, mit der ich meine erste 250er-GP-Saison bestritten habe.»

Wie lange wird Dano Pedrosa ausfallen? Momentan wohl für Japan und Australien. Er möchte in Sepang (28. bis 30. Oktober) gerne wieder fahren.

Dani Pedrosa liegt in der WM an vierter Position. Maverick Viñales lauert nur sechs Punkte hinter ihm an fünfter Stelle.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Nach dem Sturz: Dani Pedrosa spaziert verletzt von dannen © Gold & Goose Nach dem Sturz: Dani Pedrosa spaziert verletzt von dannen
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 - Die Red Bull KTM Factory Racing Team Präsentation Re-Live

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Mercedes: Wann werden Dauer-Sieger unsympathisch?

​​Die Fans mögen keine Dauer-Sieger. Das beste Beispiel: Als Michael Schumacher (Ferrari) und Sebastian Vettel (Red Bull Racing) alles in Grund und Boden fuhren. Mercedes-Teamchef Toto Wolff bleibt gelassen.

» weiterlesen

 

tv programm

Tuning - Tiefer geht's nicht!

Di. 19.02., 17:45, Motorvision TV


Servus Sport aktuell

Di. 19.02., 19:15, ServusTV Österreich


Formula Drift Championship

Di. 19.02., 19:35, Motorvision TV


Bundesliga Aktuell

Di. 19.02., 19:55, SPORT1+


Bundesliga Aktuell

Di. 19.02., 20:55, SPORT1+


Monster Jam Championship Series

Di. 19.02., 20:55, Motorvision TV


Top Speed Classic

Di. 19.02., 21:40, Motorvision TV


Top Speed Classic

Di. 19.02., 21:40, Motorvision TV


Superbike

Di. 19.02., 22:00, Eurosport


Top Speed Classic

Di. 19.02., 22:05, Motorvision TV


Zum TV Programm
89