MotoGP

Alles in Rot: Aprilia mit Popstar Bono gegen Aids

Von - 12.11.2016 12:01

Die RS-GP-Bikes des Aprilia-Werksteams sind beim Valencia-GP in einem gänzlich roten Design gehalten, um die Initiative «(RED)» von U2-Frontmann Bono zu unterstützen.

Der Hashtag #iRideRED wurde speziell für das Rennwochenende in Valencia kreiert, denn das Aprilia-Werksteam setzt sich im Kampf gegen Aids ein. Zu diesen Zweck wurde ein neues Design für die RS-GP-Bikes von Stefan Bradl und Alvaró Bautista entworfen – ganz in rot.

Damit unterstützt die Piaggio Group die Initiative «(RED)» von Bono und Bobby Shriver. «(RED)» kooperiert mit zahlreichen Unternehmen, um Produktvarianten im Design von «Product Red» zu entwerfen und zu vertreiben, deren Gewinn zu einem gewissen Teil an den «Global Fund» geht.

Die 2006 ins Leben gerufene Initiative trug bisher 360 Millionen US-Dollar zum «Global Fund» bei, der sich im Kampf gegen Aids, Tuberkulose und Malaria in Entwicklungsländern einsetzt. Die zur Verfügung stehenden Mittel wurden beispielsweise in Ghana, Kenia, Lesotho, Südafrika, Swasiland und Tansania eingesetzt. So konnte die dadurch finanzierte Präventivarbeit, Beratung und Behandlung bereits mehr als 70 Millionen Menschen erreichen.

Die Aprilia-Bikes sind beim Saisonfinale in Valencia nicht nur in die Farbe Rot getaucht, sondern tragen allein das Logo der Initiative
«(RED)» von U2-Frontmann Bono und Aktivist Bobby Shriver. Die Sponsoren des Teams sind daher nicht auf den Bikes zu sehen.

Im dritten MotoGP-Training am Samstag hatten sich Stefan Bradl und Alvaró Bautista die Plätze 14 und 17 gesichert.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Stefan Bradl in Valencia ganz in Rot © Gold & Goose Stefan Bradl in Valencia ganz in Rot Auch die Lederkombis von Bradl und Bautista tragen das Logo von «(RED)» © Gold & Goose Auch die Lederkombis von Bradl und Bautista tragen das Logo von «(RED)» Die Aprilia RS-GP von Alvaró Bautista © Aprilia Racing Die Aprilia RS-GP von Alvaró Bautista
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Repsol Honda - Erstes Interview mit Jorge Lorenzo

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Das Erfolgsgeheimnis der populären MotoGP-WM

Die meisten Experten sind sich einig: Die MotoGP-Weltmeisterschaft präsentiert seit Jahren den besten Motorsport der Welt. Wie ist es so weit gekommen?

» weiterlesen

 

tv programm

Motorsport

Di. 15.01., 23:35, Eurosport


SPORT1 News

Mi. 16.01., 01:10, SPORT1+


SPORT1 News

Mi. 16.01., 01:35, SPORT1+


car port

Mi. 16.01., 01:45, Hamburg 1


SPORT1 News

Mi. 16.01., 05:00, SPORT1+


High Octane

Mi. 16.01., 05:05, Motorvision TV


SPORT1 News

Mi. 16.01., 06:50, SPORT1+


Nordschleife

Mi. 16.01., 07:25, Motorvision TV


High Octane

Mi. 16.01., 08:45, Motorvision TV


car port

Mi. 16.01., 10:00, Hamburg 1


Zum TV Programm
66