Alle News Alle Speednews Aktuelle Ergebnisse Gesamt-Kalender Videos
Der beste Motorsport im Netz.
Speedweek
Letztes Update 24.09.17 10:29:00
SPEEDWEEK Deutschland

MotoGP

Héctor Barbera & Loris Baz: Nicht genug Reifen

Von - 17.02.2017 17:06

Héctor Barbera fand am dritten MotoGP-Testtag auf Phillip Island das nötige Vertrauen, für eine richtig schnelle Runde fehlten aber frische Reifen. Avintia-Teamkollege Loris Baz muss sich steigern.

Héctor Barbera aus dem Avintia Ducati-Team schaffte in der Gesamtwertung des MotoGP-Tests in Phillip Island mit seiner 2016-Desmosedici den 16. Rang, Teamkollege Loris Baz landete auf Platz 18.

Doch Barbera war nicht enttäuscht: Er verlor am Freitag nach 83 Runden nur 0,543 sec auf Andrea Dovizoso, also auf den besten Ducati-Piloten in Australien.

«Das Positivste nach drei Tagen Training ist, dass wir endlich unseren Weg gefunden haben», seufzte Héctor Barbera. «Zwei Stunden vor Schluss hat sich heute der Hebel umgelegt und ich habe begonnen, mich auf dem Bike wohlzufühlen. Ich wurde schneller, aber das Beste ist, dass mein gutes Gefühl zurück ist. Ich war überwältigt, weil das bisher überall, wo ich trainiert und getestet habe, passiert ist, seit ich dieses Motorrad habe. Wir haben endlich die Lösung gefunden!»

Barbera weiter: «Ich habe mich von Anfang an gut gefühlt und hatte heute Spaß daran, das Bike zu fahren. Aber das war nur in den ersten zwei Stunden so, denn am Schluss hatten wir keine neuen Reifen mehr, um eine wirklich schnelle Runde versuchen zu können. Zum Ende konnte ich mich trotzdem ziemlich verbessern, indem ich einen Reifen benutzte, der schon sieben Runden hinter sich hatte. Ich glaube, dass es mit frischen Reifen möglich gewesen wäre, bessere Zeiten zu fahren. Deshalb sind wir am Schluss zufrieden. Jetzt müssen wir uns gut auf den Test in Katar vorbereiten.»

«Es waren schwierige drei Testtage, aber heute haben wir etwas gefunden», berichtete Loris Baz, der eine 2015-Ducati steuert. «Wir haben uns stetig verbessert, aber wir sind noch nicht dort, wo wir hinwollen. Ich verlasse Australien mit einem positiven Gefühl, weil wir viel versucht und insgesamt einen guten Job gemacht haben.»

Gesamtwertung MotoGP-Test Phillip Island nach 3 Tagen

1. Maverick Viñales, Yamaha, 1:28,549 min
2. Marc Márquez, Honda, 1:28,843
3. Dani Pedrosa, Honda, 1:29,033

4. Jonas Folger, Yamaha, 1:29,042
5. Cal Crutchlow, Honda, 1:29,101
6. Alex Rins, Suzuki, 1:29,103
7. Andrea Dovizioso, Ducati, 1:29,248
8. Jorge Lorenzo, Ducati, 1:29,342
9. Jack Miller, Honda, 1:29,358
10. Aleix Espargaró, Aprilia, 1:29,361
11. Álvaro Bautista, Ducati, 1:29,411
12. Valentino Rossi, Yamaha, 1:29,470
13. Andrea Iannone, Suzuki, 1:29,547
14. Danilo Petrucci, Ducati, 1:29,615
15. Johann Zarco, Yamaha, 1:29,670
16. Héctor Barberá, Ducati, 1:29,791
17. Pol Espargaró, KTM, 1:29,857
18. Loris Baz, Ducati, 1:29,977

19. Bradley Smith, KTM, 1:29,978
20. Scott Redding, Ducati, 1:30,005

21. Karel Abraham, Ducati, 1:30,142
22. Sam Lowes, Aprilia, 1:30,200

Zeiten MotoGP-Test Phillip Island, Freitag, 17.2.

1. Maverick Viñales, Yamaha, 1:28,549 min
2. Marc Márquez, Honda, 1:28,843
3. Dani Pedrosa, Honda, 1:29,033

4. Jonas Folger, Yamaha, 1:29,042
5. Cal Crutchlow, Honda, 1:29,101
6. Alex Rins, Suzuki, 1:29,103
7. Andrea Dovizioso, Ducati, 1:29,248
8. Jorge Lorenzo, Ducati, 1:29,342
9. Jack Miller, Honda, 1:29,358
10. Aleix Espargaró, Aprilia, 1:29,361
11. Valentino Rossi, Yamaha, 1:29,470
12. Andrea Iannone, Suzuki, 1:29,547
13. Danilo Petrucci, Ducati, 1:29,615
14. Johann Zarco, Yamaha, 1:29,670
15. Héctor Barberá, Ducati, 1:29,791
16. Pol Espargaró, KTM, 1:29,857
17. Loris Baz, Ducati, 1:29,977

18. Bradley Smith, KTM, 1:29,978
19. Álvaro Bautista, Ducati, 1:29,984
20. Scott Redding, Ducati, 1:30,005

21. Sam Lowes, Aprilia, 1:30,200
22. Karel Abraham, Ducati, 1:30,452

Zeiten MotoGP-Test Phillip Island, Donnerstag, 16.2.

1. Maverick Viñales, Yamaha, 1:28,847 min
2. Marc Márquez, Honda, 1:29,309
3. Cal Crutchlow, Honda, 1:29,325
4. Álvaro Bautista, Ducati, 1:29,411
5. Andrea Dovizioso, Ducati, 1:29,483
6. Aleix Espargaró, Aprilia, 1:29,501
7. Jonas Folger, Yamaha, 1:29,664
8. Valentino Rossi, Yamaha, 1:29,674
9. Alex Rins, Suzuki, 1:29,802
10. Jack Miller, Honda, 1:29,838
11. Johann Zarco, Yamaha, 1:29,880
12. Andrea Iannone, Suzuki, 1:29,947
13. Karel Abraham, Ducati, 1:30,142
14. Danilo Petrucci, Ducati, 1:30,150
15. Jorge Lorenzo, Ducati, 1:30,197
16. Dani Pedrosa, Honda, 1:30,245
17. Héctor Barberá, Ducati, 1:30,352
18. Scott Redding, Ducati, 1:30,435
19. Pol Espargaró, KTM, 1:30,645
20. Loris Baz, Ducati, 1:30,852
21. Sam Lowes, Aprilia, 1:30,895
22. Bradley Smith, KTM, 1:31,704

Zeiten MotoGP-Test Phillip Island, Mittwoch, 15.2.

1. Marc Márquez, Honda, 1:29,497 min
2. Valentino Rossi, Yamaha, 1:29,683
3. Andrea Iannone, Suzuki, 1:29,926
4. Maverick Viñales, Yamaha, 1:29,989
5. Cal Crutchlow, Honda, 1:30,065
6. Danilo Petrucci, Ducati, 1:30,262
7. Dani Pedrosa, Honda, 1:30,280
8. Andrea Dovizioso, Ducati, 1:30,410
9. Jack Miller, Honda, 1:30,426
10. Jonas Folger, Yamaha, 1:30,578
11. Jorge Lorenzo, Ducati, 1:30,631
12. Álvaro Bautista, Ducati, 1:30,770
13. Héctor Barberá, Ducati, 1:30,771
14. Aleix Espargaró, Aprilia, 1:30,803
15. Johann Zarco, Yamaha, 1:30,868
16. Karel Abraham, Ducati, 1:31,179
17. Pol Espargaró, KTM, 1:31,200
18. Loris Baz, Ducati, 1:31,249
19. Alex Rins, Suzuki, 1:31,432
20. Scott Redding, Ducati, 1:31,756
21. Sam Lowes, Aprilia, 1:32,308
22. Bradley Smith, KTM, 1:32,690

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
In Australien: Héctor Barbera vor Loris Baz © Avintia In Australien: Héctor Barbera vor Loris Baz Loris Baz nachdenklich – nur Rang 18 © Avintia Loris Baz nachdenklich – nur Rang 18
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2017 Motorland Aragón - Preview mit Jonas Folger 2/2

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

Mobil 1 the Grid

So. 24.09., 09:05, Motors TV


Motorsport - Audi Sport TT Cup

So. 24.09., 09:15, SPORT1+


French Tractor Pulling

So. 24.09., 09:30, Motors TV


Trial De Cahors

So. 24.09., 09:55, Motors TV


Motorradsport

So. 24.09., 10:00, Eurosport


Top Gear

So. 24.09., 10:10, N-TV


FIM MX Behind the Gate

So. 24.09., 10:20, Motors TV


MotoGP World Championship

So. 24.09., 10:40, ServusTV


Superbike

So. 24.09., 10:45, Motors TV


Motorradsport

So. 24.09., 11:00, Eurosport


Zum TV Programm
14