Alle News Alle Speednews Aktuelle Ergebnisse Gesamt-Kalender Videos
Der beste Motorsport im Netz.
Speedweek
Letztes Update 27.07.17 08:29:19
SPEEDWEEK Deutschland

MotoGP

Strafpunkte: Diese GP-Fahrer sind 2017 vorbelastet

Von - 20.03.2017 16:25

Seit 2013 existiert in der MotoGP-WM für Vergehen auf der Rennstrecke ein Strafpunkte-Katalog. Die Punkte werden nicht mehr nach einer Saison getilgt, daher sind bereits vor dem Saisonstart einige Fahrer vorbelastet.

Die Strafpunkte werden erst nach Ablauf von 365 Tagen gelöscht, daher tauchen einige Piloten bereits vor dem Saisonstart in Katar in der Liste der Sünder auf. Sobald ein Fahrer aber zehn Strafpunkte oder mehr gesammelt hat und ein Mal disqualifiziert wurde, werden die Strafpunkte umgehend von seinem Konto gestrichen.

Die Strafen für zu viele «Penalty Points» sehen folgendermaßen aus: Bei insgesamt vier Punkten muss der Sünder einmal vom letzten Startplatz losfahren. Bei sieben Strafpunkten wird ein Start aus der Boxengasse hinter dem Feld fällig. Wer innerhalb von 365 Tagen zehn Punkte sammelt, bekommt die rote Karte – er darf nicht am nächsten Rennen teilnehmen.

Andrea Iannone ist derzeit der Fahrer mit den meisten Strafpunkten auf dem Konto. Im letzten Jahr wurde Iannone in Argentinien am 3. April 2016 mit einem Strafpunkt belegt, als er seinen Ducati-Teamkollegen Andrea Dovizioso in der vorletzten Kurve noch überholen wollte, stürzte und seinen Teamkollegen mit sich riss. Dovizioso schob seine Ducati noch über die Ziellinie und wurde als 13. gewertet. Iannone wurde von der Race Direction beim nächsten Rennen in Austin in der Startaufstellung um drei Plätze zurückversetzt und erhielt einen Strafpunkt. In Barcelona brachte Iannone dann auch noch Yamaha-Pilot Jorge Lorenzo zu Fall, was ihm am 5. Juni als Wiederholungstäter zwei Strafpunkte wegen «unverantwortlicher Fahrweise» einbrachte.

Aleix Espargaró, 2017 im Aprilia-Werksteam unterwegs, geht ebenfalls vorbelastet in die neue Saison. Der Spanier hat zwei Strafpunkte auf dem Konto, die er für überhöhte Geschwindigkeit in der Boxengasse erhielt. Dort sind nur 60 km/h erlaubt. Diese Punkte werden am 7. Mai und 23. Oktober 2017 gelöscht.

Ein weiterer MotoGP-Pilot, der zu den Sündern zählt, ist Danilo Petrucci mit einem Strafpunkt vom 14. August 2016 beim Österreich-GP. In der Moto2-Klasse haben Franco Morbidelli, Khairul Idham Pawi, Francesco Bagnaia und Simone Corsi vor dem Saisonstart 2017 bereits jeweils einen Strafpunkt auf dem Konto.

Niccolò Antonelli, der 2017 für Red Bull KTM Ajo in der Moto3-Klasse antritt, erhielt 2016 beim Japan-GP einen Strafpunkt. Ebenfalls einen Strafpunkt auf dem Konto haben Darryn Binder, Bo Bendsneyder, Enea Bastianini, John McPhee, Adam Norrodin und sogar der deutsche Moto3-Pilot Philipp Öttl. Sein Strafpunkt wegen des Missachtens einer roten Flagge wird am 21. Oktober 2017 gestrichen.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Andrea Iannone erhielt 2016 drei Strafpunkte von der Race Direction © Gold & Goose Andrea Iannone erhielt 2016 drei Strafpunkte von der Race Direction Auch Aleix Espargaró zählt zu den Sündern © Gold & Goose Auch Aleix Espargaró zählt zu den Sündern
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2017 - Marc Márquez beantwortet Fragen der Fans

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

Monster Jam FS1 Championship Series 2016

Do. 27.07., 08:40, Motorvision TV


Irish National Rally Championship

Do. 27.07., 08:40, Motors TV


British Rally Championship

Do. 27.07., 09:05, Motors TV


FIA European Truck Racing Championship

Do. 27.07., 09:55, Motors TV


Formula E Street Racers

Do. 27.07., 10:20, Motors TV


V8 Utes

Do. 27.07., 10:45, Motors TV


NHRA Drag Racing Championship

Do. 27.07., 10:45, Motors TV


High Octane

Do. 27.07., 11:20, Motorvision TV


FIM MXGP World Championship

Do. 27.07., 11:35, Motors TV


Classic Races

Do. 27.07., 12:15, Motorvision TV


Zum TV Programm
13