MotoGP

Jonas Folger (Tech3-Yamaha) freut sich auf Barcelona

Von - 06.06.2017 11:14

In den letzten Rennen klagte Jonas Folger über Probleme in der ersten Rennhälfte. Der Tech3-Yamaha-Pilot hofft, in Barcelona eine Lösung für diese Probleme zu finden.

Jonas Folger wirkte nach dem 13. Platz beim Mugello-GP ratlos. Es war sein schlechtestes MotoGP-Ergebnis, aber er liegt in der WM-Tabelle immer noch auf Platz 9.

Hinter ihm lauern Routiniers wie Crutchlow, Redding, Miller, Bautista und Iannone sowie Aleix Espargaró und Barbera.

Jonas Folger (23) kennt die Barcelona-Piste besonders gut, auch wenn der letzte Sektor jetzt wieder verändert wurde. Als ehemaliges Mitglied der MotoGP Academy hat er dort unzählige Runden gedreht.

«Ich bin sehr zuversichtlich für das anstehende Rennen, ich mag diese Piste», ergänzte Jonas Folger. «Ich bin überzeugt, dass uns ein Schritt nach vorne gelingen kann und wir unser Problem von Mugello lösen können. Es wird interessant, denn ich habe gehört, dass die Rennstrecke mehr Bodenwellen bekommen haben soll, aber das ist dann für alle Fahrer gleich.»

«Es macht mir Spaß, auf dem Catalunya-Circuit zu fahren, und ich bin auch froh, dass wir am Montag danach einen Ein-Tages-Test haben. Ich bin sicher, dass wir in Barcelona die Probleme in den Griff kriegen können, die wir in der jüngsten Vergangenheit gehabt haben. Ich bin auf jeden Fall gespannt und werde beim Barcelona-GP absolut mein Bestes geben.»

In Mugello klagte Folger wieder über Bremsprobleme in der Anfangsphase des Rennens. «Ich bin im Rennen mehrmals geradeaus gefahren. Wenn ich das nicht getan hätte, hätte ich meinen Vordermann abgeschossen... Wir müssen ein Set-up finden, damit ich so bremsen kann wie bei den Wintertests und bei den ersten Rennen», seufzte Jonas. «Es kann nicht sein, dass wir im Training Top-Ten-Zeiten fahren und im Rennen nach drei Runden auf Platz 21 zurückfallen.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Im Rennen von Mugello: Jonas Folger vor Pol Espargaró © Gold & Goose Im Rennen von Mugello: Jonas Folger vor Pol Espargaró Jonas Folger © Gold & Goose Jonas Folger Rennen in Mugello: Folger (94) fuhr hinter Miller (43) wieder einmal geradeaus © Weisse Rennen in Mugello: Folger (94) fuhr hinter Miller (43) wieder einmal geradeaus
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2018 Assen - Highlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

Classic Isle of Man Tourist Trophy

Mi. 18.07., 06:10, Motors TV


GT4 European Series

Mi. 18.07., 06:35, Motors TV


Porsche Supercup

Mi. 18.07., 07:00, Motors TV


Dunlop Super 2 Series

Mi. 18.07., 07:30, Motors TV


Auto Mundial

Mi. 18.07., 08:30, Motors TV


High Octane

Mi. 18.07., 08:35, Motorvision TV


The Great History of the 24 Hours of Le Mans

Mi. 18.07., 09:00, Motors TV


Formel E in New York (USA)

Mi. 18.07., 10:00, Eurosport


Belgian Rally Championship

Mi. 18.07., 10:35, Motors TV


MSA British Rallycross Championship

Mi. 18.07., 11:00, Motors TV


Zum TV Programm
15