MotoGP

Jorge Lorenzo: «Kurvenspeed ist das Problem»

Von - 19.06.2017 18:03

Während sein Ducati-Teamkollege Andrea Dovizioso in Mugello und Barcelona siegen konnte, sammelte Jorge Lorenzo zwar Führungskilometer, fiel dann jedoch zurück. «Mir fehlt noch Erfahrung», sagt er.

Wie bereits in Mugello konnte Jorge Lorenzo das MotoGP-Rennen in Barcelona für kurze Zeit anführen. Dann fiel der Ducati-Pilot zurück und holte in der Schlussphase wieder auf. Mit 9,6 sec Rückstand auf seinen Teamkollegen Andrea Dovizioso preschte Lorenzo als Vierter über die Ziellinie.

«Ich brauche immer noch mehr Erfahrung, sie fehlt mir noch. Im ersten Training des Wochenendes werde ich immer schneller, doch ich brauche noch zu viel Zeit, um zu verstehen, wohin es mit der Abstimmung geht. Wir müssen das Set-up von einer Strecke zu nächsten noch zu stark verändern. Unsere größte Schwäche ist noch immer der Kurvenspeed», räumt der fünffache Weltmeister aus Mallorca ein. «Meine Geschwindigkeit in den Kurven ist ziemlich gering. Das Turning funktioniert nur mit viel Körpereinsatz. Das ist auf allen Strecken gleich. Wir müssen herausfinden, wie wir dieses Problem verringern können. Wenn wir den Speed in den Kurven nicht verbessern, helfen uns auch Fortschritte beim Bremsen und Beschleunigen nicht viel weiter.»

In Barcelona konnte Lorenzo nach seinem Podestplatz in Jerez einen weiteren Erfolg verbuchen. «Zum ersten Mal lag ich weniger als zehn Sekunden hinter dem Sieger. Es war ein gutes Rennen, doch natürlich will ich siegen. Platz 4 ist nicht die Position, die ich haben will, aber ich komme näher. Ich brauche noch ein natürlicheres Gefühl mit dem Bike, damit ich mein Potenzial nutzen kann. Es sind normale, gute Rennen, aber keine außergewöhnlichen.»

Die neue, steifere Karkasse der Michelin-Vorderreifen bereitet Lorenzo im Hinblick auf Rennen wie Assen Sorgen. «Da er steifer ist, bietet er mehr Stabilität beim Bremsen, aber weniger Grip. Bei hohen Temperaturen ist das kein Problem. Schwierigkeiten werden erst dann auftreten, wenn es kühler ist. Dann könnte es sein, dass der Reifen zu wenig Grip für die Kurvenmitte aufbaut», erklärte der Ducati-Pilot.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2018 Le Mans - Suzuki Ecstar Fototermin mit Toshihiro Suzuki

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

Motorsport

Sa. 26.05., 00:00, Eurosport 2


Motorrad

Sa. 26.05., 00:15, Eurosport 2


FIA World Rallycross Championship

Sa. 26.05., 04:00, ORF Sport+


High Octane

Sa. 26.05., 05:05, Motorvision TV


Formel 1: Freies Training

Sa. 26.05., 14:00, RTL


Formel 1: Großer Preis von Monaco 2018

Sa. 26.05., 14:30, ORF 1


Formel 1: Qualifying

Sa. 26.05., 14:45, RTL


Formel 1: Großer Preis von Monaco 2018

Sa. 26.05., 14:55, ORF 1


Formel 1: GP Monaco

Sa. 26.05., 14:55, Schweiz 2


Motorsport - Porsche GT Magazin

Sa. 26.05., 15:25, SPORT1+


Zum TV Programm
16