MotoGP

Ciabatti (Ducati): «Dovizioso in spektakulärer Form»

Von - 17.07.2017 16:21

Während Andrea Dovizioso in neun Rennen mit zwei Siegen glänzte, kommt der fünffache Weltmeister Jorge Lorenzo bei Ducati nicht richtig in Fahrt. «Es dauert länger, als Jorge erwartet hat», räumt Paolo Ciabatti ein.

Nach zwei Siegen in Mugello und Barcelona sowie einem weiteren Podestplatz in Katar liegt Andrea Dovizioso zur Saisonmitte auf dem dritten WM-Rang – nur sechs Punkte hinter dem Führenden Marc Márquez. Ein hervorragendes Ergebnis für Ducati. Doch Neuzugang Jorge Lorenzo, mit dem Ducati im nächsten Jahr um den Titel kämpfen will, schaffte es bisher nur in Jerez mit der Desmosedici auf das Podest. Der Mallorquiner liegt nach neun Rennen mit 65 Punkten nur auf dem neunten WM-Rang hinter Danilo Petrucci aus dem Pramac-Team und den Rookies Johann Zarco und Jonas Folger aus dem Tech3-Yamaha-Team.

«Unser Ziel ist es immer, den Titel zu gewinnen. Doch das ist kompliziert, denn es gibt viele starke Fahrer und konkurrenzfähige Hersteller. Manche von ihnen gewinnen mehr als Ducati und sind viel größere Firmen als Ducati. Doch wir sind dabei. Dovizioso ist in spektakulärer Form. Er ist sehr selbstbewusst und sehr schnell. Ich denke aber, dass auch Jorge an diesen Punkt kommen wird», versicherte Ducati-Renndirektor Paolo Ciabatti gegenüber «motogp.com».

Was fehlt Ducati und Jorge Lorenzo, um den Schritt an die Spitze zu schaffen? «Uns ist bewusst, dass es uns noch an Kurvengeschwindigkeit fehlt. An diesem Bereich arbeiten wir. Wir wissen, dass Jorge noch mehr von unserer Seite braucht, um sich mit dem Bike wohlzufühlen. Daher arbeiten wir in diese Richtung. Es dauert länger, als wir erwartet haben und als Jorge es erwartet hat, aber es gibt einige Verbesserungen und positive Zeichen.»

 

 

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2018 Termas de Rio Hondo - Highlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

The Great History of the 24 Hours of Le Mans

Fr. 20.04., 17:15, Motors TV


Honda Racing at Speed

Fr. 20.04., 17:30, Motors TV


Motorradsport

Fr. 20.04., 17:45, Eurosport


Auto Mundial

Fr. 20.04., 18:00, Motors TV


Drive

Fr. 20.04., 18:15, Rheinmain TV


Superbike

Fr. 20.04., 18:30, Eurosport 2


2017 Global Rallycross Championship

Fr. 20.04., 18:30, Motors TV


Mobil 1 the Grid

Fr. 20.04., 19:30, Motors TV


Motorradsport

Fr. 20.04., 20:00, Eurosport


TCR UK Highlights

Fr. 20.04., 20:00, Motors TV


Zum TV Programm
13