MotoGP

Honda-Pilot Dani Pedrosa: «Will immer Neues lernen»

Von - 20.09.2017 13:28

Mit seinen 31 Jahren gehört Dani Pedrosa zu den älteren Stars MotoGP-Feld. Der Honda-Werkspilot verrät, was ihn in seiner 17. WM-Saison antreibt und warum er zuversichtlich auf die verbleibenden WM-Läufe blickt.

Mit 150 WM-Punkten belegt Dani Pedrosa nach 13 von 18 MotoGP-WM-Läufen den fünften Tabellenplatz. Der Honda-Werkspilot konnte beim Spanien-GP in Jerez seinen bisher einzigen Saisonsieg feiern, musste jedoch auch schon zwei Nuller einstecken. Beim jüngsten Saisonlauf in Misano beendete er das Rennen auf Position 14 liegend – und rettete damit zwei WM-Zähler ins Ziel.

Trotzdem blickt der kleine Spanier zuversichtlich auf die verbleibenden fünf Saisonläufe. In einem Video auf MotoGP.com erklärt er: «Ich denke, wir haben währen der Saison einige Fortschritte mit dem Bike erzielt. Wir hatten in den ersten WM-Läufen des Jahres noch Mühe, das Performance-Potenzial des Bikes auszuschöpfen. Und wir hatten auch Probleme, das Motorrad richtig zu verstehen.»

«Aber wir haben einige gute Fortschritte erzielt und viel dazugelernt. So konnten wir uns zur Saisonmitte deutlich verbessern», fügt der 31-Jährige aus Sabadell stolz an. «Ich fühle mich nun sehr viel wohler, habe mehr Vertrauen beim Fahren, und auch ein besseres Gefühl für die Reifen. Das ist auch sehr wichtig, denn das braucht man, wenn man sich auf dem Motorrad wohl fühlen will.»

Pedrosa betont: «Ich denke, mein Feedback ans Team ist ziemlich gut. Sie verstehen auf jeden Fall mehr oder weniger, wo die Probleme liegen und in welchen Bereichen wir zulegen müssen. Ich bin zufrieden mit der Zusammenarbeit – mit dem Team und auch mit Honda.»

Und was treibt den dreifachen Weltmeister in seiner 17. WM-Saison an? Pedrosa dazu: «Die Leidenschaft fürs Fahren und der Wettbewerb sind sicher die Hauptgründe dafür, dass ich immer noch Rennen fahre. Wichtig ist aber auch diese Meisterschaft. Die MotoGP ist eine gute Plattform, um mehr über dich selbst zu erfahren.»

Und der 53-fache GP-Sieger verrät: «Ich wäre gelangweilt, wenn ich nicht immer Neues dazulerne. Ich lerne leidenschaftlich gerne, das motiviert mich und macht mich glücklich. Das wird auch nach meinem Rücktritt wichtig sein: Dinge lernen und geniessen, was da noch alles kommt.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Dani Pedrosa: «Ich habe nun mehr Vertrauen beim Fahren» © Gold & Goose Dani Pedrosa: «Ich habe nun mehr Vertrauen beim Fahren»
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2018 Sachsenring - Highlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

Motocross

So. 22.07., 21:30, Eurosport 2


British F1 Sidecar Championship

So. 22.07., 22:00, Motors TV


Motocross

So. 22.07., 22:00, Eurosport 2


FIM Sidecarcross World Championship

So. 22.07., 22:30, Motors TV


Motocross

So. 22.07., 22:30, Eurosport 2


Silk Way Rally

So. 22.07., 23:00, Motors TV


Rallye

So. 22.07., 23:05, Eurosport


South African GTC Championship

So. 22.07., 23:30, Motors TV


Monster Jam Championship Series

So. 22.07., 23:30, Motorvision TV


Monster Jam Championship Series

So. 22.07., 23:30, Motorvision TV


Zum TV Programm
11