Alle News Alle Speednews Aktuelle Ergebnisse Gesamt-Kalender Videos
Der beste Motorsport im Netz.
Speedweek
Letztes Update 18.12.17 08:12:50
SPEEDWEEK Deutschland

MotoGP

MotoGP 2018: 4 Rookies und Comeback von Mika Kallio?

Von - 21.09.2017 07:05

Vor dem 14. Saisonrennen in Aragón sind alle MotoGP-Plätze für das Jahr 2018 besetzt. Trotzdem muss Bradley Smith bei Red Bull KTM noch bangen – wegen Testfahrer Mika Kallio.

Nur bei Reale Seguros Avintia ist die Fahrerpaarung für die MotoGP-Saison 2018 mit Tito Rabat (er ist fix) und Xavier Siméon nicht offiziell bestätigt. Doch dieser Deal wird demnächst verlautbart.

Ducati wünschte sich statt des Moto2-WM-Siebzehnten aus Belgien einen vielversprechenderen Fahrer. Aber Teambesitzer Raúl Romero braucht die 700.000-Euro Mitgift von Siméon... Diese Summe hat sein Manager Freddy Tacheny von RTL Benelux aufgetrieben.


Aus der Moto2-Klasse steigen Franco Morbidelli, Tom Lüthi, Takaaki Nakagami und Xavier Siméon in die MotoGP-Klasse auf, also gleich viele Piloten wie vor einem Jahr, als Johann Zarco, Alex Rins, Jonas Folger und Sam Lowes den Aufstieg wagten.


Da bei LCR-Honda ein zweiter Platz neben Cal Crutchlow für Nakagami dazu kommt, müssen nur drei Fahrer aus der MotoGP-WM verschwinden: Sam Lowes, Héctor Barberá und Loris Baz.


Die MotoGP-Werksteams haben mit ihren Piloten alle Zwei-Jahres-Verträge bis Ende 2018, mit einer Ausnahme: Sam Lowes hat das erste Jahr seines Vertrags bei Aprilia im Gresini-Moto2-Team abgedient, deshalb konnte er jetzt wegen seiner schwachen Ergebnisse (2 Punkte in 13 Rennen) entlassen werden. Er muss für Landsmann Scott Redding Platz machen.


Vorher hatten Fahrer wie Danilo Petrucci, Jack Miller, Álvaro Bautista, Andrea Iannone und Crutchlow Aprilia einen Korb gegeben. Der nicht überzeugende Scott Redding (er muss bei Pramac-Ducati für Jack Miller weichen) soll 2018 bei Aprilia neben Aleix Espargaró die Kastanien aus dem Feuer holen; er wurde von Aprilia Racing aber nur mit einem Ein-Jahres-Vertrag bedacht.

Redding sei eine weniger riskante Option als Rookie Sam Lowes, betonte Aprilia-Racing-Manager Romano Albesiano gegenüber Lowes.


Bis zum Spielberg-GP schien bei Red Bull KTM die diesjährige Fahrerpaarung Pol Espargaró/Bradley Smith auch für 2018 gesetzt zu sein. Seither drohte dem Engländer die Gefahr, dass ihn Red Bull KTM für 2018 gegen Testfahrer Mika Kallio (Platz 10 in Spielberg) tauscht.


Bei KTM wurde überlegt, Smith wegen der anhaltend schlechten Performance zum Testfahrer zu degradieren. Man hätte ihm dann 2018 (wie jetzt Kallio) drei Grands Prix als Wildcard-Fahrer zugebilligt.


Aber inzwischen scheint sich die Position von Smith wieder etwas gefestigt zu haben. Mit Platz 10 in Misano gab er ein kräftiges Lebenszeichen vorn sich. Außerdem: Eine Entlassung von Smith als Stammfahrer könnte eine saftige Abfindung nach sich ziehen.

«Wir brechen keine Verträge», betonte Stefan Pierer beim Österreich-GP.

Gleichzeitig stellte er aber Kallio einen Job für 2018 in Aussicht. Und Motorsport-Direktor Pit Beirer erklärte: «Es wäre schon nützlich, wenn Bradley auch am Freitag und Samstag etwas zur Weiterentwicklung unserer RC16 beitragen könnte.»

Denn an diesen Tagen ist Smith meist damit beschäftigt, den teilweise eklatanten Rückstand zu Pol Espargaró aufzuholen.

Cal Crutchlow hat bei Aprilia dankend abgelehnt und erstmals einen Zwei-Jahres-Vertrag mit HRC abgeschlossen; er übernimmt dadurch den Jack Miller-Deal, der nach drei Jahren bei Honda in Ungnade gefallen ist.


LCR-Honda kann also mit Zuschüssen von mindestens 1,5 Mio Euro durch HRC rechnen, dadurch konnte ein zweiter Fahrer engagiert werden – wie bisher nur in der Saison 2015 mit Jack Miller. Dass dieser Fahrer der japanische Moto2-Pilot Takaaki Nakagami sein würde, war seit April ein schlecht gehütetes Geheimnis.


Bei Marc VDS Honda ist der Vertrag mit Franco Morbidelli für die MotoGP-WM besiegelt. Teamchef Michael Bartholémy sprach sich zuerst gegen zwei Rookies aus, schließlich erschien Tom Lüthi trotzdem als beste Lösung.

Bei Pull & Bear Aspar Ducati stand Álvaro Bautista schon im Juni als MotoGP-Fahrer für 2018 fest. Er hat ein Aprilia-Angebot abgelehnt, weil er sich bei Ducati vom Material her besser aufgehoben fühlt – und außerdem vor einem Jahr bei Aprilia unsanft ausgebootet wurde. Karel Abraham wurde als Nr 2. bei Aspar bestätigt.


Pramac Ducati macht mit Danilo Petrucci (schon drei Podestplätze 2017) weiter, der zweite Platz von Jack Miller wurde nach dem Brünn-GP bestätigt.


Tech3-Yamaha hat die Verträge mit Jonas Folger und Johann Zarco verlängert. 


Die MotoGP-Teams 2018

Repsol Honda Team: Marc Márquez, Dani Pedrosa
Movistar Yamaha MotoGP: Valentino Rossi, Maverick Viñales
Ducati Team: Andrea Dovizioso, Jorge Lorenzo

Suzuki Ecstar: Andrea Iannone, Alex Rins
Aprilia Racing Team Gresini: Aleix Espargaró, Scott Redding
Red Bull KTM Factory Racing: Pol Espargaró, Bradley Smith? Kallio?

LCR Honda: Cal Crutchlow, Takaaki Nakagami

Estrella Galicia 0,0 Marc VDS Honda: Franco Morbidelli, Tom Lüthi

Tech3-Yamaha: Johann Zarco, Jonas Folger

Octo Pramac Ducati: Danilo Petrucci, Jack Miller
Reale Seguros Avintia Ducati: Tito Rabat, Xavier Siméon

Pull & Bear Aspar Ducati: Álvaro Bautista, Karel Abraham


Die MotoGP-Teams 2017

Repsol Honda Team: Marc Márquez, Dani Pedrosa

Movistar Yamaha MotoGP: Valentino Rossi, Maverick Viñales

Ducati Team: Andrea Dovizioso, Jorge Lorenzo
Suzuki Ecstar: Andrea Iannone, Alex Rins
Aprilia Racing Team Gresini: Aleix Espargaró, Sam Lowes

Red Bull KTM Factory Racing: Pol Espargaró, Bradley Smith

LCR Honda: Cal Crutchlow

Estrella Galicia 0,0 Marc VDS Honda: Jack Miller, Tito Rabat

Tech3- Yamaha: Johann Zarco, Jonas Folger
Octo Pramac Ducati: Danilo Petrucci, Scott Redding

Reale Seguros Avintia Ducati: Loris Baz, Héctor Barbera
Pull & Bear Aspar Ducati: Álvaro Bautista, Karel Abraham

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Wird Mika Kallio zum Stammfahrer befördert? © Gold & Goose Wird Mika Kallio zum Stammfahrer befördert? Bradley Smith muss um seinen Job als Stammfahrer bangen © Gold & Goose Bradley Smith muss um seinen Job als Stammfahrer bangen
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2017/2018 Jerez Test - Onboard mit Alex Rins

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

The Flying Lap

Mo. 18.12., 07:00, Motors TV


The Flying Lap

Mo. 18.12., 07:00, Motors TV


Motorsport News Circuit Rally Championship

Mo. 18.12., 07:25, Motors TV


Roof of Africa

Mo. 18.12., 07:50, Motors TV


Australian Superbike Championship Highlights

Mo. 18.12., 07:50, Motors TV


High Octane

Mo. 18.12., 09:15, Motorvision TV


Canadian Superbike Championship Highlights

Mo. 18.12., 09:30, Motors TV


FIM Super Enduro World Championship

Mo. 18.12., 09:55, Motors TV


FIA World Endurance Championship Best Of

Mo. 18.12., 10:20, Motors TV


Asian Le Mans Series

Mo. 18.12., 11:10, Motors TV


Zum TV Programm
13