MotoGP

Johann Zarco (Yamaha/8.): «Von Anfang an schnell»

Von - 20.10.2017 07:36

Johann Zarco sprach von einem «guten Tag», aber er fiel vom FP1 zum FP2 vom 2. auf den 8. Platz zurück. «Wir müssen das Bike stabiler machen», meinte er.

Zweiter Platz im FP1 am Vormittag, dann Rang 8 am Nachmittag und in der Gesamtwertung – das war die Freitag-Bilanz von Johann Zarco auf Phillip Island.

Er büßte im FP1 mi 1:29,695 min nur 0,093 sec auf die Bestzeit von Márquez ein, im FP2 (1:29,667) hingegen 0,442 sec.

«Das war ein guter Tag ich bin froh, dass ich hier mit einer guten Pace begonnen habe», sagte der Franzose aus dem Tech3-Yamaha-Team. «Das Motorrad hat gut funktioniert. Ich bin sehr rasch auf konkurrenzfähige Rundenzeit gekommen. Das gab mir von Anfang an Vertrauen, ich konnte mich gut entspannen. Jetzt arbeiten wir mit dem Team, um schneller zu werden, nachdem uns das am Nachmittag nicht wirklich gelungen ist, ich war ungefähr gleich schnell. Aber alle anderen haben sich alle stark gesteigert. Aber uns ist es nicht leicht gefallen, deutliche Verbesserungen zu machen. Aber wir arbeiten, wir denken nach und hoffen, wir finden für die nächsten Tage eine bessere Lösung.»

Übrigens: Aleix Espargaró fuhr im FP2 um 1,269 sec schneller als am Vormittag.

«Wir haben hier sehr starken Wund, deshalb wollten wir die Stabilität verbessern», schilderte Zarco. «Gleichzeitig erreichen wir hier auf dieser Piste sehr hohe Geschwindigkeiten, das Motorrad bewegt sich stark. Das möchte ich verbessern.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2018 Buriram - Preview mit Márquez und Pedrosa

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Yamaha und MotoGP: Jetzt müssen endlich Köpfe rollen

Valentino Rossi spricht es nur verklausuliert aus. Aber eines ist klar: Yamaha kann in der MotoGP-WM nicht so weiterwursteln. Es sind radikale Änderungen nötig – wie 2003.

» weiterlesen

 

tv programm

Monster Jam FS1 Championship Series 2016

Mo. 15.10., 20:55, Motorvision TV


Sport und Talk aus dem Hangar-7

Mo. 15.10., 21:15, ServusTV Österreich


Super Cars

Mo. 15.10., 22:35, Motorvision TV


Sport und Talk aus dem Hangar-7

Mo. 15.10., 23:10, ServusTV


NASCAR Truck Series UNOH 200, Bristol Motor Speedway

Mo. 15.10., 23:30, Motorvision TV


Rallye: Italian Rally Championship

Di. 16.10., 00:15, Eurosport 2


Rallye

Di. 16.10., 00:30, Eurosport


Rallye

Di. 16.10., 01:00, Eurosport


Superbike

Di. 16.10., 01:05, Eurosport


Die Crash-Kings

Di. 16.10., 02:00, DMAX


Zum TV Programm
13