MotoGP

Lüthi-Ersatz Takahashi: Zurück auf der MotoGP-Honda

Von - 14.11.2017 15:32

Der 27-jährige Takumi Takahashi arbeitet beim MotoGP-Test in Valencia mit der Marc VDS-Crew des verletzten Tom Lüthi. Der HRC-Testfahrer war in diesem Jahr bereits in der Superbike-WM unterwegs.

2017 ist ein aufregendes Jahr für Takumi Takahashi. Der 27-Jährige sicherte seinen ersten Titel in der Japanischen Superbike-Meisterschaft und wurde auch in der Superbike-WM im Team Red Bull Honda als Ersatzfahrer eingesetzt. Nun darf er für den verletzten Tom Lüthi den MotoGP-Test in Valencia bestreiten.

Sein MotoGP-Debüt gab Takahashi 2015 bei einem Wildcard-Einsatz in Motegi. Damals belegte er einen hervorragenden zwölften Platz.

«Es ist sehr bitter, den ersten Tag als MotoGP-Fahrer auf Krücken erleben zu müssen», klagte Tom Lüthi in Valencia. Lüthi verpasst 2017 vier wichtige Testtage mit dem MotoGP-Team Marc VDS. Der Schweizer ist trotz seines Sprungbeinbruchs nach Valencia gereist, allerdings nur als Zuschauer. Die Testarbeit mit Lüthis Bike und der Crew um Gilles Bigot übernimmt Takahashi.

Um 15:30 Uhr lag Takahashi auf dem 19. Rang der Zeitenliste und hielt nur MotoGP-Rookie Xavier Simeon hinter sich. Der Japaner büßte 3,7 sec auf die Bestzeit von Marc Márquez ein. Auf Rookie Nakagami auf der LCR-Honda fehlten ihm 1,018 sec. Kurz darauf ging Takahashi in Kurve 10 zu Boden.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2018 Sachsenring - Highlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

The Great History of the 24 Hours of Le Mans

Do. 19.07., 23:30, Motors TV


Formel E in New York (USA)

Do. 19.07., 23:30, Eurosport 2


Motocross

Fr. 20.07., 00:15, Eurosport 2


Rallye Weiz - der Shakedown, Highlights

Fr. 20.07., 00:15, ORF Sport+


Isle of Man Tourist Trophy 2018

Fr. 20.07., 00:25, Motorvision TV


Mobil 1 The Grid

Fr. 20.07., 00:30, Motors TV


TCR Magazine

Fr. 20.07., 01:00, Motors TV


Formel 1

Fr. 20.07., 01:00, ORF Sport+


South African GTC Championship

Fr. 20.07., 01:30, Motors TV


Porsche Supercup Series

Fr. 20.07., 02:15, ORF Sport+


Zum TV Programm
12