MotoGP

Andrea Dovizioso: «Das war heute eine perfekte Runde»

Von - 14.11.2017 19:06

Ducati-Werkspilot Andrea Dovizioso probierte an seiner 2017-Maschine ein paar neue Komponenten und fuhr beim Valencia-Test auf Platz 7.

Für Vizeweltmeister Andrea Dovizioso ging der Arbeitstalltag zwei Tage nach dem verpatzten Rennen von Valencia heute mit Platz 7 und 0,661 sec Rückstand auf Viñales weiter.

«Unsere Aufgabe ist es hier, das Motorrad für die nächste Saison hinzubringen und die Entwicklungsrichtung festzulegen. Ich hatte mit diesem Übergangs-Bike vom den ersten Runden an ein gutes Gefühl. Ich war zeitenmäßig gut dabei. Aber bei einem Test ist wichtig, bei neuen Teilen das richtige Feedback zu liefern. Mein Speed war wirklich gut, ich bin happy, ich bin besser gefahren als am GP-Weekend. Das Bike hat sich insgesamt gut angefühlt.»

Dovi fuhr heute bessere Zeiten als am Sonntag im Rennen. «Das lässt sich leicht erklären. Wenn du gute Bedingungen hast wie heute und vorher schon drei Tage hier gefahren bist, fällt es leicht, noch schneller zu fahren. Du hast bei einem Test sieben Stunden Zeit und gehst auf Zeitenjagd, wenn es am besten ist... Also ist es normal, dass man schneller wird. Alle haben sich heute gesteigert. Auch ich bin schneller gefahren als im Qualifying. Ich habe heute eine perfekte Runde geschafft.»

«Morgen haben wir nicht mehr viel zu testen. Aber wir fahren weiter, wir müssen den zweiten Tag noch nützen, vielleicht ändern wir die Abstimmung. Aber wir haben nichts Besonderes mehr zu erledigen.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2018 Buriram - Preview mit Márquez und Pedrosa

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Yamaha und MotoGP: Jetzt müssen endlich Köpfe rollen

Valentino Rossi spricht es nur verklausuliert aus. Aber eines ist klar: Yamaha kann in der MotoGP-WM nicht so weiterwursteln. Es sind radikale Änderungen nötig – wie 2003.

» weiterlesen

 

tv programm

Superbike

Di. 16.10., 12:30, Eurosport


SPORT1 News

Di. 16.10., 13:00, SPORT1+


SPORT1 News

Di. 16.10., 13:45, SPORT1+


SPORT1 News

Di. 16.10., 14:15, SPORT1+


die nordstory - Schlossherren auf Zeit

Di. 16.10., 14:15, NDR Fernsehen


High Octane

Di. 16.10., 15:55, Motorvision TV


Superbike

Di. 16.10., 16:00, Eurosport


SPORT1 News

Di. 16.10., 17:50, SPORT1+


WELT Drive

Di. 16.10., 18:25, N24


Servus Sport aktuell

Di. 16.10., 19:15, ServusTV Österreich


Zum TV Programm
20