MotoGP

Hervé Poncharal: «Folger zu Weihnachten völlig fit»

Von - 13.12.2017 07:38

Wie SPEEDWEEK.com bereits berichtete, wird Jonas Folger beim Sepang-Test ab 28. Januar auf die Tech3-Yamaha zurückkehren. Teamchef Hervé Poncharal sagt: «Wir werden erst dort wirklich wissen, wie es ihm geht.»

Auf die letzten vier MotoGP-Rennen 2017 musste Jonas Folger verzichten, trotzdem landete er auf dem zehnten WM-Rang. Der 24-jährige Bayer hat auch den Valencia-Test verpasst. Tech3-Teamchef Hervé Poncharal hoffte zunächst auf eine Rückkehr beim Yamaha-Test in Sepang Ende November. Doch zu diesem Test traten nur Rossi, Viñales und Zarco an, da Folgers Ärzte ihm von der Teilnahme abrieten.

Bei Folger wurde nach umfangreichen Untersuchungen das Gilbert-Syndrom diagnostiziert. Das ist eine genetisch bedingte Erkrankung, die zu einer Störung in der Verarbeitung von Bilirubin führt, eines Abbauprodukts des roten Blutfarbstoffs Hämoglobin.

«Wir stehen in ständigem Kontakt zu seinem Umfeld und werden über seine Genesung auf dem Laufenden gehalten. In ein paar Tagen, etwa um Weihnachten, sollte er wieder völlig fit sein», teilte Poncharal nun den Kollegen von «GPone» mit. «Er wird beim Sepang-Test sein, aber wir werden erst dann wirklich wissen, wie es ihm körperlich geht. Es war eine lange Pause für ihn. Wir werden sehen, wie sein Speed und seine Leistungsfähigkeit in Malaysia sind.»

Gerüchte um möglichen Ersatz für Folger lässt Poncharal nicht aufkeimen. «Jonas wird 2018 unser Fahrer sein», betont der Franzose. «Ich denke, er hat großes Potenzial, das er in der MotoGP-Klasse zeigen kann. Was er beim Deutschland-GP geleistet hat, der Podestplatz und der Kampf gegen Márquez auf einer so schwierigen Strecke, war kein Zufall.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2018 Motegi - Sieg und Weltmeistertitel für Marc Márquez

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Yamaha und MotoGP: Jetzt müssen endlich Köpfe rollen

Valentino Rossi spricht es nur verklausuliert aus. Aber eines ist klar: Yamaha kann in der MotoGP-WM nicht so weiterwursteln. Es sind radikale Änderungen nötig – wie 2003.

» weiterlesen

 

tv programm

High Octane

Mo. 22.10., 11:45, Motorvision TV


FIA Formula 3 European Championship

Mo. 22.10., 12:00, ORF Sport+


Re: Balkan Rallye

Mo. 22.10., 12:15, Arte


SPORT1 News

Mo. 22.10., 13:25, SPORT1+


Car History

Mo. 22.10., 14:00, Motorvision TV


High Octane

Mo. 22.10., 15:50, Motorvision TV


car port

Mo. 22.10., 16:15, Hamburg 1


SPORT1 News

Mo. 22.10., 17:30, SPORT1+


Die Nordreportage: Nostalgie auf vier Rädern

Mo. 22.10., 18:15, NDR Fernsehen


SPORT1 News

Mo. 22.10., 18:25, SPORT1+


Zum TV Programm
13