Alle News Alle Speednews Aktuelle Ergebnisse Gesamt-Kalender Videos
Der beste Motorsport im Netz.
Speedweek
Letztes Update 17.01.18 12:09:14
SPEEDWEEK Deutschland

MotoGP

Tardozzi (Ducati): «Lorenzo zeigte riesigen Einsatz»

Von - 12.01.2018 08:48

Ducati-Teammanager Davide Tardozzi lobt Jorge Lorenzo für seine intensive Arbeit in der Saison 2017 und ist überzeugt: «Nun müssen wir etwas für ihn tun.»

2017 arbeitete Davide Tardozzi, MotoGP-Teammanager von Ducati, eng mit Neuzugang Jorge Lorenzo zusammen. Der fünffache Weltmeister Lorenzo erlebte in seinem ersten Jahr auf der Desmosedici große Schwierigkeiten, erzielte jedoch immerhin drei Podestplätze. In der Gesamtwertung landete der Mallorquiner auf dem siebten Rang.

«Jorge hat riesigen Einsatz gezeigt, um seinen Fahrstil umzustellen und an die Ducati anzupassen», erzählte Tardozzi den Kollegen von «crash.net». «Am Ende gelangen ihm ein paar gute Ergebnisse. Trotzdem hat er noch nicht alles, was er braucht, um schnell zu sein. Doch das ist nun unser Problem. Wir müssen ihm etwas liefern, das es ihm ermöglicht, schneller zu sein. Er hat sich an das Bike angepasst, aber nun müssen wir etwas für ihn tun. Wenn wir das schaffen, wird er unglaublich schnell sein.»

Die Fahrer betonten bereits, dass am Speed in der Kurvenmitte gearbeitet werden muss. Dabei sind sich Dovizioso und Lorenzo einig. «Ja, der Kurvenspeed. Wir müssen ihm ein Bike geben, mit dem er so viel Kurvenspeed wie möglich fahren kann», bestätigt Tardozzi.

Mit Andrea Dovizioso konnte Ducati bereits 2017 um den Titel kämpfen. «Wir haben verstanden, dass die Rennen in Mugello und Barcelona unsere Saison verändert haben. Nach dem Barcelona-Test haben wir etwas gefunden. Ab diesem Zeitpunkt waren wir eigentlich immer konkurrenzfähig. In diesen zwei Wochen haben wir erkannt, dass wir es schaffen können. Es ging um das Set-up und andere Dinge», lachte Tardozzi. «Ab diesem Zeitpunkt fand Dovi seine Balance. Danach änderten wir nur noch kleine Dinge. Er war sehr happy. Natürlich war es nicht immer perfekt, aber ein perfektes Bike existiert nicht.»

Nach dem Showdown in Valencia gratulierten die Ducati-Manager und Ingenieure den Gegnern aus dem Honda-Team zum Titelgewinn. Eine sportliche Geste. «Ich war überrascht, dass die Leute von Honda überrascht waren, als wir ihnen gratulierten. Unseren Jungs sagte ich: ‹Geht bitte zu Honda und gratuliert ihnen.› Sie haben uns besiegt und waren besser. Warum sollten wir das also nicht tun? Ich denke, das ist fair. Es ist ein Wettbewerb und kein Krieg. Wir sind stolz auf unsere Saison, aber wir müssen auch anerkennen, dass sie besser waren. Für uns ist das ganz normal. Das ist nicht seltsam. Honda war gut. Honda hat einen fantastischen Fahrer. Wir werden abwarten, was 2018 passiert.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Jorge Lorenzo auf der Ducati Desmosedici © Gold & Goose Jorge Lorenzo auf der Ducati Desmosedici Ducati-Teammanager Davide Tardozzi © Gold & Goose Ducati-Teammanager Davide Tardozzi
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP - Ducati Team Präsentation 2018 Highlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

European Drag Racing Championship

Mi. 17.01., 11:00, Motors TV


NHRA Drag Racing Championship

Mi. 17.01., 11:30, Motors TV


High Octane

Mi. 17.01., 11:55, Motorvision TV


On Tour

Mi. 17.01., 12:20, Motorvision TV


NZ Jetsprints

Mi. 17.01., 12:30, Motors TV


NZ Touring Car Championship

Mi. 17.01., 13:00, Motors TV


NZ Jetsprints

Mi. 17.01., 14:00, Motors TV


NZ V8 Utes Championship

Mi. 17.01., 14:30, Motors TV


Auto Mundial

Mi. 17.01., 15:30, Motors TV


High Octane

Mi. 17.01., 16:00, Motorvision TV


Zum TV Programm
12