MotoGP

Sepang: MotoGP-Test mit Michael Dunlop und Toni Elias

Von - 22.01.2018 08:29

Der 15-fache TT-Sieger Michael Dunlop darf in dieser Woche die MotoGP-Suzuki von 2017 testen. Auch der frühere GP-Pilot Toni Elias und der australische Superbike-Meister Josh Waters dürfen in Sepang Gas geben.

Für seinen letztjährigen Sieg bei der Senior TT auf der neuen GSX-R1000 – seinem insgesamt fünfzehnten Triumph auf der Isle of Man – lässt Suzuki Michael Dunlop beim MotoGP-Test in dieser Woche ausrücken. Dunlop darf das 2017er-Bike testen, mit dem Andrea Iannone und Alex Rins die WM im vergangenen Jahr bestritten haben.

Der TT-Star darf zusammen mit anderen prominenten Testfahrern wie Casey Stoner, Stefan Bradl und Mika Kallio auf die Piste, bevor die MotoGP-Stammfahrer dran sind. Die gleiche Ehre kommt zwei weiteren erfolgreichen Suzuki-Piloten zuteil.

Der frühere GP-Star Toni Elias, der zwischen 1999 und 2015 insgesamt 17 GP-Siege und 2010 den Moto2-WM-Titel errungen hat, darf dank seines Gesamtsiegs in der Moto America Superbike Meisterschaft wieder einmal GP-Luft schnuppern.

Wir erinnern uns: Der 34-jährige Spanier hat 2006 in Estoril/Portugal im Kampf gegen Valentino Rossi seinen einzigen MotoGP-Sieg errungen – auf der Fünfzylinder-990-ccm-Honda des Gresini-Teams. Seinen letzten MotoGP-Einsatz leistete er im Herbst 2015 als Nachfolger von Stefan Bradl auf der Forward-Yamaha. 2016 hatte er sich nach seinem Wechsel in die USA auf Suzuki den dritten Platz in der US-Superbike-Meisterschaft geholt.

Auch der australische Superbike-Champion Josh Waters darf dank seines Vorjahres-Erfolges auf dem Sepang International Circuit zeigen, was er auf der MotoGP-Maschine kann. Wie Elias hat sich auch der 30-jährige Australier bereits verpflichtet, weiterhin für Suzuki Gas zu geben. Dunlop weiss hingegen noch nicht, ob er mit den Japanern weitermacht.

Berichten zufolge liebäugelt der 28-Jährige mit einem Wechsel zu BMW, ausserdem wurde Dunlop mit verschiedenen Teams in Verbindung gebracht. So gesehen ist der MotoGP-Test etwas mehr als nur ein kleines Dankeschön für den TT-Erfolg.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
TT-Star Michael Dunlop ist in Sepang mit von der Partie © Hawk Racing TT-Star Michael Dunlop ist in Sepang mit von der Partie Toni Elias (im Bild vor Roger Hayden) darf wieder MotoGP-Luft schnuppern © Gold & Goose Toni Elias (im Bild vor Roger Hayden) darf wieder MotoGP-Luft schnuppern Der australische Superbike-Champion Josh Waters wird auch mit einem MotoGP-Testeinsatz belohnt © Gold & Goose Der australische Superbike-Champion Josh Waters wird auch mit einem MotoGP-Testeinsatz belohnt 2016 stand Toni Elias in Texas mit Don Sakakura auf dem Podest © Gold & Goose 2016 stand Toni Elias in Texas mit Don Sakakura auf dem Podest
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 - "Silent Samurai" Dani Pedrosa blickt zurück (1/2)

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Das Erfolgsgeheimnis der populären MotoGP-WM

Die meisten Experten sind sich einig: Die MotoGP-Weltmeisterschaft präsentiert seit Jahren den besten Motorsport der Welt. Wie ist es so weit gekommen?

» weiterlesen

 

tv programm

car port

Sa. 19.01., 22:45, Hamburg 1


car port

So. 20.01., 00:15, Hamburg 1


SPORT1 News

So. 20.01., 01:10, SPORT1+


car port

So. 20.01., 02:15, Hamburg 1


Monster Jam Championship Series

So. 20.01., 02:40, Motorvision TV


Motorsport

So. 20.01., 03:00, SPORT1+


SPORT1 News

So. 20.01., 03:10, SPORT1+


car port

So. 20.01., 04:45, Hamburg 1


Tuning - Tiefer geht's nicht!

So. 20.01., 05:10, Motorvision TV


car port

So. 20.01., 05:15, Hamburg 1


Zum TV Programm
13