MotoGP

MotoGP-WM 2018: 24 Piloten aus zehn Nationen

Von - 21.02.2018 18:32

Nachdem Hafizh Syahrin beim Tech3-Yamaha-Team von Hervé Poncharal für die MotoGP-Saison 2018 bestätigt wurde, steht die definitive Startliste endlich fest. Mit dabei sind 24 Fahrer aus 10 Nationen.

Die definitive Startliste für die MotoGP-Saison 2018 steht endlich fest: Die überraschende WM-Absage von Jonas Folger sorgte dafür, dass lange nicht klar war, wie das Startfeld in der Königsklasse der Motorrad-WM in diesem Jahr aussehen wird.

Doch mit der Verpflichtung des bisherigen Moto2-Piloten Hafizh Syahrin hat Tech3-Yamaha-Teammanager Hervé Poncharal das letzte Fragezeichen aus der Welt geschafft. Der Malaysier wird an der Seite von MotoGP-Talent Johann Zarco auf Punktejagd gehen.

Damit steht die Startliste für die Saison 2018 fest. Mit dabei sind 24 Piloten aus zehn Nationen. Neben Syahrin werden auch die Neulinge Tom Lüthi, Takaaki Nakagami, Franco Morbidelli und Xavier Siméon in der höchsten WM-Klasse um den Titel «Rookie des Jahres» kämpfen. Beim jüngsten MotoGP-Test in Thailand war Nakagami der Schnellste unter den Aufsteigern.

Keine Veränderungen gibt es bei den Top-Teams von Yamaha, Honda, Ducati und Suzuki: Yamaha setzt auch 2018 auf das Power-Duo Valentino Rossi und Maverick Viñales, Honda schickt einmal mehr Dani Pedrosa und Marc Márquez ins Rennen, für Ducati gehen die Routiniers Andrea Dovizioso und Jorge Lorenzo auf Punktejagd und Suzuki vertraut weiter auf die Leistungen von Alex Rins und Andrea Iannone.

Das sind die MotoGP-Piloten 2018:

 

Nr. No. Fahrer (Nat./Motorrad) Team
1 4 Andrea Dovizioso (I/Ducati) Ducati Team
2 5 Johann Zarco (F/Yamaha) Monster Yamaha Tech3
3 9 Danilo Petrucci (I/Ducati) Alma Pramac Racing
4 10 Xavier Siméon (B/Ducati) Reale Avintia Racing
5 12 Tom Lüthi (CH/Honda) EG 0,0 Marc VDS
6 17 Karel Abraham (CZ/Ducati) Angel Nieto Team
7 19 Álvaro Bautista (E/Ducati) Angel Nieto Team
8 21 Franco Morbidelli (I/Honda) EG 0,0 Marc VDS
9 25 Maverick Viñales (E/Yamaha) Movistar Yamaha MotoGP
10 26 Dani Pedrosa (E/Honda) Repsol Honda Team
11 29 Andrea Iannone (I/Suzuki) Team Suzuki Ecstar
12 30 Takaaki Nakagami (J/Honda) LCR Honda Idemitsu
13 35 Cal Crutchlow (GB/Honda) LCR Honda Castrol
14 38 Bradley Smith (GB/KTM) Red Bull KTM
15 41 Aleix Espargaró (E/Aprilia) Aprilia Racing Gresini
16 42 Alex Rins (E/Suzuki) Team Suzuki Ecstar
17 43 Jack Miller (AUS/Ducati) Alma Pramac Racing
18 44 Pol Espargaró (E/KTM) Red Bull KTM
19 45 Scott Redding (GB/Aprilia) Aprilia Racing Gresini
20 46 Valentino Rossi (I/Yamaha) Movistar Yamaha MotoGP
21 53 Tito Rabat (E/Ducati) Reale Avintia Racing
22 55 Hafizh Syahrin (MAL/Yamaha)
Monster Yamaha Tech3
23 93 Marc Márquez (E/Honda) Repsol Honda Team
24 99 Jorge Lorenzo (E/Ducati) Ducati Team

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Honda - Marc Márquez trifft Marc Márquez

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

Go! Spezial

So. 21.07., 18:00, Pro Sieben


sportarena

So. 21.07., 18:45, SWR Fernsehen


X-Bow Battle

So. 21.07., 19:00, ORF Sport+


X-Bow Battle

So. 21.07., 19:15, ORF Sport+


Servus Sport aktuell

So. 21.07., 19:15, ServusTV Österreich


Superbike: British Championship

So. 21.07., 19:30, Eurosport 2


Superbike: British Championship

So. 21.07., 20:15, Eurosport 2


car port

So. 21.07., 21:30, Hamburg 1


sportarena

So. 21.07., 22:00, SWR Fernsehen


Rallye: FIA-Europameisterschaft

So. 21.07., 23:30, Eurosport 2


Zum TV Programm
125