MotoGP

Katar: Dovizioso bezwingt Márquez, Rossi 3.

Von - 18.03.2018 17:39

Unter der künstlichen Sonne von Katar triumphierte Ducati-Ass Andrea Dovizioso im ersten MotoGP-Rennen 2018. Der Italiener wehrte Weltmeister Marc Márquez ab. Tom Lüthi beendete sein erstes MotoGP-Rennen auf Platz 16.

Johann Zarco, der den Katar-GP 2017 bis zu seinem Sturz in Runde 6 anführte, startete von der Pole-Position in das erste MotoGP-Rennen der Saison 2018. Mit dem Tech3-Yamaha-Fahrer standen Weltmeister Marc Márquez auf der Repsol-Honda und Pramac-Ducati-Pilot Danilo Petrucci in Reihe 1. Dahinter folgten Cal Crutchlow und Andrea Dovizioso. Altmeister Valentino Rossi startete von der achten Position. Im vergangenen Jahr siegte Maverick Viñales in Katar vor Andrea Dovizioso und Valentino Rossi. Nun preschte Viñales nur von der zwölften Position los.

Start: Pole-Setter Johann Zarco verteidigt Platz 1 vor Márquez und Pedrosa. Dahinter folgen Petrucci, Crutchlow und Rossi.

Runde 1: Zarco (Yamaha) führt vor Márquez (Honda), Pedrosa (Honda) und Petrucci (Ducati). Rossi (Yamaha) schnappt sich Crutchlow (Honda) und ist Fünfter. Petrucci wird das nächste Opfer des Altmeisters. Zarco geht in Kurve 16 weit, Márquez führt.

Runde 2: Zarco erobert Platz 1 vor Márquez zurück. Rossi macht Druck auf Pedrosa. Andrea Dovizioso liegt nur auf dem siebten Rang. Noch schlimmer hat es Viñales getroffen, der nur auf der 15. Position unterwegs ist. Rookie Tom Lüthi jagt als 21. den angeschlagenen KTM-Piloten Pol Espargaró.

Runde 3: Nur 0,4 sec trennen Rossi von der Spitze. Bester KTM-Pilot ist Bradley Smith auf Platz 15.

Runde 5: Im letzten Umlauf war Dovizioso der schnellste Mann auf der Strecke. Der WM-Zweite von 2017 ist nun Sechster hinter Zarco, Márquez, Rossi, Petrucci und Crutchlow.

Runde 6: Yamaha jubelt. Rossi schnappt sich Márquez und jagt seinen Yamaha-Kollegen Zarco. Viñales fährt nun ähnliche Zeiten wie die Fahrer an der Spitze, liegt jedoch nur auf dem 13. Rang.

Runde 8: Dovizioso arbeitet sich nach vorne und ist nun Vierter hinter Márquez. Stark: Ducati-Neuling Jack Miller auf Platz 9 vor Suzuki-Pilot Andrea Iannone und Ducati-Werkspilot Jorge Lorenzo. Bester Rookie ist Moto2-Weltmeister Franco Morbidelli auf Platz 13 hinter Viñales.

Runde 11: Als Rossi versucht, sich Zarco nach der Start-Ziel-Gerade zu schnappen, geht er weit und wird von Márquez überholt. Auch Dovizioso drängt sich an Rossi vorbei.

Runde 12: Dovizioso prescht an Márquez vorbei und ist nun Zweiter. Die Führungsgruppe reicht bis zu Dani Pedrosa auf Platz 8.

Runde 13: Aufschrei bei Suzuki: Alex Rins stürzt auf Platz 6 liegend in Kurve 2. Auch Jorge Lorenzo landet im Kies. Der Ducati-Pilot geht in Kurve 5 zu Boden. Lüthi ist nun 19.

Runde 17: Der angeschlagene Pol Espargaró gibt auf und steuert die Red Bull KTM-Box an. Zarco führt weiter vor Dovizioso, Márquez, Rossi, Crutchlow und Pedrosa. Viñales ist nun Achter.

Runde 18: Dovizioso und Márquez schießen auf der Gerade an Zarco vorbei. Márquez geht weit, hält aber Platz 2. Auch Rossi drückt sich an Zarco vorbei.

Runde 20: Zarco ist nur noch Fünfter hinter Dovizioso, Márquez, Rossi und Crutchlow.

Runde 21: Dovizioso geht mit 0,2 sec Vorsprung auf Márquez in die vorletzte Runde. Viñales schnappt sich Zarco und ist Sechster.

Letzte Runde: Márquez klebt an Doviziosos Hinterrad, Rossi liegt 0,5 sec dahinter. Zarco ist nur noch Achter. Neuauflage der Saison 2017: Márquez macht Druck auf Dovizioso. Márquez geht in der letzten Kurve vorbei, doch Dovizioso kontert und siegt. Nur 0,027 sec trennten sie. Valentino Rossi sichert Platz 3 vor Cal Crutchlow, Danilo Petrucci, Maverick Viñales, der eine starke Aufholjagd zeigte, Dani Pedrosa und Johann Zarco.

Bester Rookie war Honda-Pilot Franco Morbidelli auf Platz 12 hinter Iannone, Miller und Rabat. Folger-Ersatz Hafizh Syahrin sicherte sich bei seinem ersten MotoGP-Rennen den 14. Rang. Tom Lüthi scheiterte als 16. um 0,9 sec an seinem ersten WM-Punkt in der Königsklasse. KTM-Pilot Bradley Smith ging als 18. ebenfalls leer aus.

Die Ducati-Teammitglieder skandierten «Desmo Dovi», als der Italiener im Parc fermé eintraf. Dovizioso führt nun die MotoGP-Gesamtwertung an. Er feierte seinen siebten Sieg in den letzten 14 MotoGP-Rennen.

Die Kommentare der Top-3:

«Es war ein perfektes Rennen, ein perfektes Wochenende. Wie ich erwartet hatte, waren viele Fahrer schnell. Mein Start war schlecht, aber ich blieb ruhig und schonte die Reifen. Am Ende waren sie aber wie bei allen anderen kaputt. Es war wirklich schwierig. Die letzte Runde gegen Marc war wieder hart, aber ich habe ihn erneut geschlagen», strahlte Dovizioso.

«Eines Tages werde ich es schaffen, aber hier hat er mich wieder geschlagen», lachte Márquez. «Ich ging wirklich ‹all in›. Ich musste es einfach versuchen. Mein Ziel war ein Podestplatz, also bin ich happy.»

Auch Valentino Rossi jubelte: «Ich habe schon mehr erwartet als 2017, denn ich fühle mich auf der neuen Maschine sehr wohl. Im Moment sind Márquez und Dovizioso aber schneller. Trotzdem bin ich happy und danke ich meinem Team.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Andrea Dovizioso feierte seinen siebten Sieg in den letzten 14 MotoGP-Rennen © Fitti Weisse Andrea Dovizioso feierte seinen siebten Sieg in den letzten 14 MotoGP-Rennen
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Red Bull Ring - Vanessa Guerra unterwegs mit Dani Pedrosa

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vor 31 Jahren starb Enzo Ferrari – die Legende lebt

​​Am 14. August 1988 verschloss Enzo Ferrari seine Augen im Alter von, Moment, wie alt war der Italiener eigentlich? Nur eine der vielen Legenden, die sich um den Sport- und Rennwagenbauer ranken.

» weiterlesen

 

tv programm

Café Puls mit PULS 4 News

Do. 22.08., 06:00, Pro Sieben


Café Puls mit Puls 4 News

Do. 22.08., 06:00, Sat.1


Reportage

Do. 22.08., 06:10, Motorvision TV


SPORT1 News

Do. 22.08., 06:55, SPORT1+


Nordschleife

Do. 22.08., 07:25, Motorvision TV


24h Series - 12 Stunden GT und Proto Serie von Silverstone, Grossbritanien

Do. 22.08., 07:45, Motorvision TV


Formel 1

Do. 22.08., 08:15, ORF Sport+


Die Biene Maja

Do. 22.08., 08:30, Kinderkanal


High Octane

Do. 22.08., 08:45, Motorvision TV


Anixe Motor-Magazin

Do. 22.08., 10:25, Anixe HD


Zum TV Programm
55