MotoGP

Scott Redding: Zu hoher Spritverbrauch, kein Grip

Von - 19.03.2018 15:24

Die Aprilia-Werkspiloten Aleix Espargaró und Scott Redding kamen in Katar nur auf den Plätzen 19 und 20 ins Ziel. Redding klagte neben dem zu hohen Spritverbrauch über mangelnden Grip am Hinterrad.

Mit 37 Sekunden Rückstand auf Sieger Andrea Dovizioso rettete sich Scott Redding bei seinem ersten MotoGP-Rennen für Aprilia in Katar ins Ziel. Obwohl seine Freundin, die fünffache Motocross-Weltmeisterin Kiara Fontanesi, in der Aprilia-Box die Daumen drückte, kam Redding nicht über den 20. Platz hinaus.

Aprilia lieferte für den Katar-GP den neuen Motor für 2018, doch seine Premiere war mit Schwierigkeiten verbunden. «Ich konnte nichts mehr tun», klagte Redding. «Wir wissen nicht warum. Jedes Mal, wenn ich mein Nummer 2-Bike verwendete, war alles in Ordnung. Mit der anderen Maschine gab es Probleme. Wir müssen herausfinden, warum das passierte. Ich bin mir nicht einmal sicher, ob es am Spritverbrauch lag. Wir hatten sehr wenig Grip am Hinterrad. Beim Test war es ganz anders. Ich konnte 1:55,7 min konstant fahren. An diesem Wochenende hatten wir aber nur Probleme. Am Sonntagmorgen verloren wir noch wichtige Zeit im Warm-up, weil wir in die falsche Richtung gingen. Wenn du keinen Grip am Hinterrad hast, dann spielt es keine Rolle, wenn du den falschen Vorderreifen zu auswählst. Ich bin wirklich sehr enttäuscht, denn ich hatte mehr erwartet.»

«Ich muss das alles nun aber abhaken», weiß Redding. «Wir erlebten ein wirklich schlechtes Wochenende und müssen nun die Gründe verstehen. Hier hatten wir einen neuen Motor, ein neues Aerodynamik-Paket und weitere neue Teile. Wir müssen herausfinden, was unsere Probleme verursacht hat. Wenn wir das wissen, dann können wir es lösen. Ich musste immer wieder weit gehen. Fünf Runden vor Schluss funktionierte die Maschine dann wieder besser. Ich war in meiner letzten Runde 0,5 sec schneller als in der dritten.»

Musst du deinen Fahrstil für die Aprilia nun erneut umstellen? «Nein, denn Aleix gab dieselben Kommentare ab, wir hatten zu wenig Grip am Hinterrad. Wir müssen den Grund dafür herausfinden. Beim Test litten wir auch, konnten uns aber verbessern. Ohne Grip kannst du die Maschine auch nicht stoppen. Du betätigst die Bremse, aber die Maschine wird nicht langsamer. Vielleicht ist es eine einfache Sache wie die Schwinge oder das Chassis. Aber wir wissen es nicht. Mein Nummer 1-Bike hatte eine neue Schwinge, die ich beim Test bevorzugte. Ich glaube aber nicht, dass es an dieser steiferen Schwinge liegt. Uns fehlt mechanischer Grip. Es gibt ein paar Probleme, die wir in Argentinien lösen müssen. Aprilia hatte 2017 den Vorteil, den weichen Hinterreifen im Rennen einsetzen zu können. Das ist nun nicht mehr so. Hinzukamen an diesem Wochenende große Probleme mit dem Vorderreifen.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Scott Redding auf der Aprilia RS-GP © Gold & Goose Scott Redding auf der Aprilia RS-GP Redding mit seiner Freundin Kiara Fontanesi © Gold & Goose Redding mit seiner Freundin Kiara Fontanesi
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2018 Buriram - Preview mit Márquez und Pedrosa

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Yamaha und MotoGP: Jetzt müssen endlich Köpfe rollen

Valentino Rossi spricht es nur verklausuliert aus. Aber eines ist klar: Yamaha kann in der MotoGP-WM nicht so weiterwursteln. Es sind radikale Änderungen nötig – wie 2003.

» weiterlesen

 

tv programm

Rallye

Sa. 20.10., 09:30, Eurosport


PS - Reportage: BMW M8 - Born to race

Sa. 20.10., 09:30, N-TV


Inspector Gadget

Sa. 20.10., 10:05, Super RTL


SPORT1 News

Sa. 20.10., 10:35, SPORT1+


Top Speed Classic

Sa. 20.10., 12:55, Motorvision TV


ERC All Access

Sa. 20.10., 13:00, Eurosport 2


Superbike

Sa. 20.10., 14:00, Eurosport 2


MotoGP World Championship

Sa. 20.10., 14:05, ServusTV Österreich


Supersport

Sa. 20.10., 14:30, Eurosport 2


Superbike

Sa. 20.10., 15:00, Eurosport 2


Zum TV Programm
12