MotoGP

Katar: Die Fan-Fragen an Rossi, Dovizioso & Co.

Von - 20.03.2018 11:00

Wie fühlt es sich für Valentino Rossi an, gegen seine eigenen VR46-Schützlinge anzutreten? Welche Strecke will Andrea Iannone in den GP-Kalender zurückholen? Die Fan-Fragen aus Katar.

Zu Beginn jedes MotoGP-Rennwochenendes findet am Donnerstag, bevor die Action beginnt, die traditionelle «Pre-Event Press Conference» statt. 2017 gab es jedoch eine Neuerung. Es wurden nach den offiziellen Statements der Fahrer und den Fragen der Journalisten auch Fragen beantwortet, die von Fans eingeschickt werden. Auch bei der Qualifying-Pressekonferenz am Samstag wurden Fan-Fragen beantwortet. 2018 wird dieses Projekt fortgesetzt, jedoch werden nur noch am Donnerstag die Fragen der Fans beantwortet.

Hier eine Auswahl der besten Fan-Fragen des Katar-GPs:

Frage an Valentino Rossi: Wie fühlt es sich an, dass 2018 Franco Morbidelli und 2019 auch Francesco Bagnaia aus deiner VR46 Academy gegen dich in der MotoGP-Klasse antreten werden? «Was die Academy betrifft, bin ich sehr glücklich und stolz, denn mit Franco arbeiten wir seit 2011 zusammen, als er noch in der Superstock 600-EM fuhr. Ihn nach einigen Jahren nun in der MotoGP-Klasse zu sehen, ist großartig. Auch für Bagnaia freuen wir uns sehr. Doch nun sind sie auch echte Gegner für mich. Wenn du auf der Strecke gegeneinander antrittst, verändert das schon etwas. Ich bin aber happy, ich freue mich für Franco. Wir kämpften schon auf der Ranch oft, aber auch mit Minibikes, beim Motocross oder mit dem Kart. Wir kennen uns schon sehr gut», lachte der Altmeister.

Frage an Johann Zarco: Wie ist es, den ersten MotoGP-Fahrer aus Malaysia als Teamkollegen zu haben? «Ich freue mich sehr für Hafizh [Syahrin]. In Malaysia und Thailand wird er sicher wie ein Superstar gefeiert. Ich finde das schön. Er hat einige Freunde mit sich im Paddock, die sehr happy sind, ihn nun in der MotoGP-Klasse zu sehen. Hafizh bekommt große Unterstützung aus dem gesamten Land. Das ist sehr schön zu sehen.»

Frage an Andrea Dovizioso: Viele Fahrer sagen, dass du besonders schwer zu überholen bist. Welcher Fahrer bereitet dir die meisten Schwierigkeiten? «Normalerweise ist das Danilo [Petrucci]. Aus vielen Gründen. Er bremst sehr hart und ist ein großer Kerl. Wenn du hinter ihm bist, ist es wirklich schwierig, an ihm vorbeizukommen.»

Frage an Maverick Viñales: Rennfahrer sind oft abergläubisch. Hast du Rituale, die du befolgst, bevor du auf deine Maschine steigst? «Ich ziehe immer den rechten Handschuh und den rechten Stiefel zuerst an. Immer rechts. Ich habe noch viele andere Rituale, aber ich hebe sie mir für das nächste Mal auf, wenn mir diese Frage gestellt wird», lachte der Yamaha-Pilot.

Frage an Andrea Iannone: Welche GP-Strecke aus der Vergangenheit würdest du gerne wieder im GP-Kalender sehen? «Laguna Seca. Ich bin dort nie gefahren, denn als ich in die MotoGP-Klasse kam, war ich vor diesem Rennen verletzt. Doch alle anderen Fahrer betonten, wie großartig, aber auch gefährlich diese Strecke ist.»

Wie kann ein Fan seine Frage einreichen? Ganz einfach: Auf den Social Media-Seiten der MotoGP-WM auf Twitter, Instagram und Facebook mit dem Hashtag des jeweiligen Grand Prix, zum Beispiel #ArgentinaGP und dem Hashtag des Fahrers, an den die Frage gerichtet ist, zum Beispiel #AskRossi. Jede ausgewählte Fan-Frage und die Antwort der GP-Piloten wird auf Facebook gezeigt.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Valentino Rossi © Gold & Goose Valentino Rossi Für Andrea Dovizioso ist Danilo Petrucci der Pilot, der am schwierigsten zu überholen ist © Fitti Weisse Für Andrea Dovizioso ist Danilo Petrucci der Pilot, der am schwierigsten zu überholen ist
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2018 Assen - Highlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

Formel E in New York (USA)

Di. 17.07., 11:00, Eurosport 2


Le Mans Classic

Di. 17.07., 11:30, Motors TV


High Octane

Di. 17.07., 11:45, Motorvision TV


On Tour

Di. 17.07., 12:15, Motorvision TV


Le Mans Classic

Di. 17.07., 12:30, Motors TV


Formel E in New York (USA)

Di. 17.07., 12:30, Eurosport 2


Formel E Tag 2, Highlights aus New York

Di. 17.07., 12:30, ORF Sport+


Formel E, Highlights aus New York

Di. 17.07., 13:00, ORF Sport+


Formel E in New York (USA)

Di. 17.07., 13:15, Eurosport 2


Super Utes Series

Di. 17.07., 13:30, Motors TV


Zum TV Programm
19