MotoGP

Jerez-GP: Keine Wildcard für Stefan Bradl

Von - 12.04.2018 09:12

Honda wird erst über die Wildcard-Einsätze von Stefan Bradl entscheiden, wenn der Bayer nach seiner langen Verletzungspause wieder genug Fahrpraxis hat. In Jerez kommt der Deutsche deshalb nicht zum Einsatz.

Beim kommenden «Red Bull US GP» auf dem Circuit of the Americas (COTA) wird in keiner der drei Klassen ein Wildcard-Fahrer antreten.

Es gibt einfach keine US-Talente, außerdem findet als Rahmenwettbewerb eine Moto-America-Veranstaltung mit zwei Superbike-Meisterschaftsrennen statt.

Dafür ist auf der Teilnehmerliste für den GP von Spanien (4. bis 6. Mai) in jeder Klasse mindestens ein Wildcard-Fahrer zu sehen.

In der Moto3-Klasse fährt der Japaner Ai Ogura im Asian Talent-Team auf Honda sowie der spanischen Junioren-WM-Held Jeremy Alcoba aus dem Junior Estrella Galicia 0,0-Honda-Team von Emilio Alzamora, für das in der WM fix Aron Canet und Alonso Lopez fahren.

In der Moto2-Klasse nimmt Xavier Cardelus aus Andorra mit einer Kalex teil. Er wurde vom Stylobike-Team nominiert.

Wenn deutsche Fans hofften, Stefan Bradl würde für HRC in Jerez mit einer Wildcard antreten, weil Honda in der MotoGP-WM Jerez, Misano und Motegi als Teststrecken ausgewählt hat, dann wird sich diese Hoffnung nicht erfüllen.

Dafür wurde KTM-Testfahrer Mika Kallio (36) vom Red Bull-Team als Wildcard-Pilot und dritter Man neben Pol Espargaró und Bradley Smith nominiert. Kallio schaffte 2017 die Ränge 10 und 11 in Spielberg und Aragón.

Kallio ist auch für die Rennen auf dem Sachsenring, Spielberg, Aragón und Valencia vorgesehen.

Fahrer aus «concession teams» wie KTM, Suzuki und Aprilia (keine Podestplätze im Vorjahr) dürfen bis zu maximal sechsmal im Jahr mit Wildcards antreten. Testfahrer aus den siegreichen Teams wie Honda (Bradl), Yamaha und Ducati (Pirro) nur dreimal. Michele Pirro ist für Mugello, Misano und Valencia vorgesehen.

Über die Wildcard-Einsätze von Bradl entscheidet Honda erst, wenn der Bayer nach der langen Verletzungspause wieder genug Fahrpraxis hat.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Stefan Bradl muss erst wieder Fahrpraxis gewinnen © Gutierrez Stefan Bradl muss erst wieder Fahrpraxis gewinnen KTM-Testfahrer Mika Kallio wurde vom Red Bull-Team als Wildcard-Pilot nominiert © Gutierrez KTM-Testfahrer Mika Kallio wurde vom Red Bull-Team als Wildcard-Pilot nominiert Der Finneist auch für die Rennen auf dem Sachsenring, Spielberg, Aragón und Valencia vorgesehen © Gutierrez Der Finneist auch für die Rennen auf dem Sachsenring, Spielberg, Aragón und Valencia vorgesehen
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Austin - Backstage mit Vanessa Guerra und Marc Marquez

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Valentino Rossi: Die Motorsport-Welt verneigt sich

Valentino Rossi (40) hat zwar den Sieg beim Argentinien-GP um 9,8 Sekunden verspielt. Aber sein GP-Debüt liegt 23 Jahre zurück. Der Motorrad-Gott hat seither 233 GP-Podestplätze und die Herzen unzähliger Fans erobert.

» weiterlesen

 

tv programm

Formula Drift Championship

So. 21.04., 23:45, Motorvision TV


Motorsport - Porsche GT Magazin

So. 21.04., 23:50, SPORT1+


NASCAR University

Mo. 22.04., 01:10, Motorvision TV


car port

Mo. 22.04., 01:45, Hamburg 1


ADAC MX Masters - Bielstein, Deutschland

Mo. 22.04., 05:35, Motorvision TV


Nordschleife

Mo. 22.04., 07:20, Motorvision TV


car port

Mo. 22.04., 07:45, Hamburg 1


High Octane

Mo. 22.04., 08:40, Motorvision TV


car port

Mo. 22.04., 10:15, Hamburg 1


High Octane

Mo. 22.04., 11:50, Motorvision TV


Zum TV Programm
8