MotoGP

Cal Crutchlow: «Argentinien-Clash kümmert mich nicht»

Von - 15.04.2018 14:40

Nach seinem MotoGP-Sieg in Argentinien äußerte sich auch WM-Leader Cal Crutchlow zum Argentinien-Clash zwischen Marc Márquez und Valentino Rossi. Zudem sprach er über seine Frau Lucy.

Cal Crutchlows Sieg trat in Argentinien in den Hintergrund, da die Kollision von Marc Márquez und Valentino Rossi, die zum Sturz Rossis führte, die Titelseiten beherrschte.

«Ich klinge vielleicht wie ein Polizist. Ich weiß, dass es alle gesehen haben und jeder eine Meinung dazu hat, aber das betrifft mich nicht. Ich muss mich darauf konzentrieren, was mein Team und ich machen, damit wir sicherstellen können, weiter an der Spitze der Gesamtwertung zu bleiben. Was passiert ist, ist passiert. Und es geht mich nichts an. Das ist nun Gesprächsstoff für alle anderen, aber für mich muss es keiner sein», betonte LCR-Honda-Pilot Crutchlow.

Vor dem Austin-GP liegt Cal Crutchlow in der MotoGP-Gesamtwertung drei Punkte vor Andrea Dovizioso, zehn vor Johann Zarco und 17 vor Maverick Viñales.

Auch seinen dritten MotoGP-Sieg erreichte Crutchlow, während seine Frau Lucy das Rennen zuhause im TV verfolgte. «Sie darf trotzdem noch zu den Rennen kommen», lachte Cal im Gespräch mit «motogp.com». «Normalerweise fahre ich besser, wenn Lucy dabei ist, aber es passierte einfach, dass sie mich noch nie live an der Strecke siegen sah. Ungefähr 15 Minuten bevor ich in die Startaufstellung fuhr, sprach ich mit ihr am Telefon. Ich war über irgendetwas nicht erfreut, was auf der Strecke passiert war. Sie beruhigte mich und sagte: ‹Cal, konzentriere dich einfach auf den Sieg und hol ihn für deine Mädchen.› Zwei Runden vor Schluss rief ich mir ihre Worte in Erinnerung. Ich überholte Johann und dachte daran, was sie gesagt hat, als ich durch die Kurven 7 und 8 fuhr. Dort gab es ein paar feuchte Stelle, ich erwischte eine und erinnerte mich an das Telefonat. Lucy hatte mir gesagt, dass ich es für sie und unsere Tochter Willow schaffen soll. Sie wirkte beruhigend auf mich ein, obwohl sie ungefähr 7000 Meilen weit weg war.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2018 Buriram - Preview mit Márquez und Pedrosa

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Yamaha und MotoGP: Jetzt müssen endlich Köpfe rollen

Valentino Rossi spricht es nur verklausuliert aus. Aber eines ist klar: Yamaha kann in der MotoGP-WM nicht so weiterwursteln. Es sind radikale Änderungen nötig – wie 2003.

» weiterlesen

 

tv programm

Oggy und die Kakerlaken

Do. 18.10., 22:25, Disney XD


SPORT1 News

Do. 18.10., 23:30, SPORT1+


NASCAR Truck Series Iowa 250 presented CK Power, Iowa Speedway

Fr. 19.10., 00:20, Motorvision TV


Motorrad

Fr. 19.10., 00:30, Eurosport


SPORT1 News

Fr. 19.10., 00:30, SPORT1+


Superbike

Fr. 19.10., 00:45, Eurosport 2


NASCAR University

Fr. 19.10., 01:10, Motorvision TV


Motorrad

Fr. 19.10., 01:15, Eurosport


car port

Fr. 19.10., 01:15, Hamburg 1


Motorrad

Fr. 19.10., 02:00, Eurosport


Zum TV Programm
79