MotoGP

Carlo Pernat: «Valentino Rossi ging die Luft aus»

Von - 26.04.2018 14:01

Iannone-Manager Carlo Pernat zieht nach dem GP-Wochenende von Austin Bilanz und spart dabei nicht mit Kritik an Valentino Rossi. Für seinen Schützling und Sieger Marc Márquez gibt’s hingegen viel Lob.

Natürlich verfolgte Carlo Pernat auch den dritten WM-Lauf in Austin mit viel Interesse und noch mehr Leidenschaft mit. Der Manager von Andrea Iannone freute sich über die Performance von Texas-Dauersieger Marc Márquez und fasste nach dem Rennen im Gespräch mit den Kollegen von GPOne.com zusammen: «Es gibt ein altes Sprichwort, wonach man einen gereizten Bären nicht weiter reizen soll, und genau das trifft auf Marc zu. Weil er drei Viertel des Fahrerlagers gegen sich aufgebracht hat, ist er zum Grizzlybären mutiert.»

«Er war einhundertprozentig motiviert und hat es jedem gezeigt, worauf es ankommt. Er hat wieder einmal bewiesen, dass er der stärkste ist. Hut ab vor dieser Performance», schwärmte der Fahrerlager-Dauergast, der auch mit der Leistung seines Schützlings Iannone zufrieden war. Der 28-Jährige Italiener hatte es als Dritter erstmals mit seiner GSX-RR aufs Podest geschafft.

«Auch Andrea war sehr motiviert, auch wenn er nicht die besten Voraussetzungen hatte», betonte Pernat mit Blick auf den Suzuki-Piloten. «Und er hat ein grossartiges Rennen gezeigt, in der Hoffnung, bei Suzuki bleiben zu können oder ein anderes konkurrenzfähiges Motorrad zu fahren. Deshalb hat er im Rennen auch überraschen können.»

Weniger Freude hatte der Manager an der Performance von Yamaha-Superstar Valentino Rossi. «Valentino war alles andere als motiviert. Ich denke, ihm ist die Luft ausgegangen nach dem ganzen Stress und den Kämpfen. Ich sage nicht, dass es eines seiner schlechtesten Rennen war, aber er hat sowohl gegen Márquez als auch gegen Maverick Viñales den Kürzeren gezogen. Er ist im Vergleich zu Marc in die entgegengesetzte Richtung gegangen und das ist durchaus ein Grund zur Sorge.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Valentino Rossi wird von Carlo Pernat kritisiert © Gold & Goose Valentino Rossi wird von Carlo Pernat kritisiert Carlo Pernat: Freude an Marc Márquez und Andrea Iannone © Gold & Goose Carlo Pernat: Freude an Marc Márquez und Andrea Iannone In Texas war Marc Márquez erneut unschlagbar © Gold & Goose In Texas war Marc Márquez erneut unschlagbar
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2018 Buriram - Preview mit Márquez und Pedrosa

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Yamaha und MotoGP: Jetzt müssen endlich Köpfe rollen

Valentino Rossi spricht es nur verklausuliert aus. Aber eines ist klar: Yamaha kann in der MotoGP-WM nicht so weiterwursteln. Es sind radikale Änderungen nötig – wie 2003.

» weiterlesen

 

tv programm

Supersport

Sa. 20.10., 14:30, Eurosport 2


Superbike

Sa. 20.10., 15:00, Eurosport 2


Car History

Sa. 20.10., 15:45, Motorvision TV


SPORT1 News

Sa. 20.10., 16:00, SPORT1+


car port

Sa. 20.10., 17:15, Hamburg 1


sportarena

Sa. 20.10., 17:30, SWR Fernsehen


Sportschau

Sa. 20.10., 18:00, Das Erste


SPORT1 News

Sa. 20.10., 18:15, SPORT1+


Superbike

Sa. 20.10., 18:30, Eurosport 2


Sportschau

Sa. 20.10., 18:30, Das Erste


Zum TV Programm
13