MotoGP

Le Mans FP1: Bestzeit für Márquez – Lüthi gestürzt

Von - 18.05.2018 10:51

Repsol-Honda-Werkspilot Marc Márquez sicherte sich im FP1 auf dem Circuit Bugatti die Bestzeit vor Dovizioso und Viñales. 6. Rossi. Beide KTM in den Top-Ten!

Im ersten freien MotoGP-Training von Le Mans diktierte Movistar-Yamaha-Werkspilot und Vorjahressieger Maverick Viñales über weite Strecken  das Tempo. Er lag zwei MInuten vor Schluss mit 1:32,543 min an der Spitze. Doch in der letzten Minute übertrumpfte ihn zuerst Andrea Doviziso mit 1:32,501 min. Und dann verbesserte sich Marc Márquez in allerletzter Sekunde mit 1:32,476 min noch vom dritten auf den ersten Platz, vorher wurde ihm eine Zeit aber wegen Überfahrens der Streckenbegrenzung gestrichen.

Jack Miller und der Marc VDS-Honda-Pilot Tom Lüthi stürzten.
Le-Mans-Spezialist Tom Lüthi landete nach 45 Minuten mit 2,7 Sekunden Rückstand an 24. und letzter Stelle.

Cal Crutchlow sicherte sich mit der LCR-Honda mit 0,258 sec Rückstand den vierten Platz vor Lokalmatador Johann Zarco, der beim Heim-GP stark unter Druck steht, dauernd von Fans und Medien belagert wird und mit der Tech3-Yamaha 0,279 min.

Stark das Red Bull KTM-Team: 9. Smith vor Pol Espargaró.

Ergebnisse Le Mans FP1:

1. Márquez, 1:32,476. 2. Dovizioso, + 0,025 sec. 3,. Viñales, + 0,067 sec. 4. Crutchlow. 5. Zarco. 6. Rossi. 7. Iannone. 8. Lorenzo. 9. Smith, KTM, + 0,681 sec. 10. Pol Espargaró, KTM, + 0,769 sec. 11. Petrucci, 12. Miller. 13. Rabat. 14. Aleix Espargaró, Aoprilia, + 0,904. sec. 15. Pedrosa. 16. Bautista. 17. Rins, Suzuki. 18. Nakagami. 19. Redding. 20. Abraham. 21. Morbidelli. 22. Syahrin. 23. Siméon. 24. Lüthi, + 2,756 sec.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
FP1 in Le Mans: Marc Márquez vor Scott Redding © Fitti Weisse FP1 in Le Mans: Marc Márquez vor Scott Redding
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2018 Buriram - Preview mit Márquez und Pedrosa

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Yamaha und MotoGP: Jetzt müssen endlich Köpfe rollen

Valentino Rossi spricht es nur verklausuliert aus. Aber eines ist klar: Yamaha kann in der MotoGP-WM nicht so weiterwursteln. Es sind radikale Änderungen nötig – wie 2003.

» weiterlesen

 

tv programm

SPORT1 News

Do. 18.10., 17:10, SPORT1+


Superbike

Do. 18.10., 18:05, Eurosport


Rallye

Do. 18.10., 18:30, Eurosport


Superbike

Do. 18.10., 18:30, Eurosport


SPORT1 News

Do. 18.10., 19:00, SPORT1+


Servus Sport aktuell

Do. 18.10., 19:15, ServusTV Österreich


Rallye

Do. 18.10., 19:25, Eurosport


Super Cars

Do. 18.10., 19:35, Motorvision TV


NASCAR Truck Series Rattlesnake 400, Texas Motor Speedway

Do. 18.10., 20:00, Motorvision TV


Superbike

Do. 18.10., 20:30, Eurosport 2


Zum TV Programm
16