MotoGP

Exklusiv: Hafizh Syahrin fährt 2019 auf der Tech3-KTM

Von - 04.06.2018 00:01

Der 24-jährige Malaysier Hafizh Syahrin bleibt 2019 beim Tech3-Rennstall. Der MotoGP-Rookie wird dort neben Miguel Oliveira eine KTM RC16 fahren.

Es sind in der MotoGP-Weltmeisterschaft nicht mehr viele Plätze frei. Ein attraktiver Arbeitsplatz winkt beim Tech3-Team von Hervé Poncharal, für das in diesem Jahr Johann Zarco und der 24-jährige Malaysier Hafizh Syahrin unterwegs sind

Jetzt steht fest: Diese beiden Piloten werden auch 2019 etwas gemeinsam haben – sie steigen um auf KTM

Der zweifache Moto2-Weltmeister Johann Zarco, durch Platz 10 in Mugello in der WM vom dritten auf den fünften Platz zurückgefallen, vor dem Crash in Le Mans war er noch Zweiter, wird an die Seite von Pol Espargaró ins Red Bull KTM-Werksteam wechseln

Und Hafizh Syahrin, der beim Tech3-Rennstall schon 17 Punkte gesammelt und in Mugello den sauberen zwölften Platz erobert hat (wie in Le Mans), wird auch in der nächsten Saison bei Tech3 fahren – mit einer Werks-KTM RC16 des Jahrgangs 2019

Dieser Deal wird von Tech3 und KTM in den nächsten Tagen offiziell bestätigt.

Aus diesem Grund spielt Syharin auch in den Plänen von Sepang Circuit-Chef Razlan Razali, der ein MotoGP-Petronas-Yamaha-Team mit Lorenzo und Morbidelli plant, keine Rolle. Obwohl Syahrin zu den Schützlingen von Razali zählt und die Attraktion für den Sepang-GP 2018 bildet – als erster MotoGP-Rennfahrer aus Südostasien.

Die Nummer 1 bei Tech3-KTM für 2019 steht schon seit mehr als vier Wochen fest. Mugello-Moto2-Sieger Miguel Oliveira steigt von der Red Bull-Moto2-KTM auf die RC16 um. Oliveira, in der Moto2-WM noch 13 Punkte hinter Leader Pecco Bagnaia an zweiter Stelle, ist der erste Portugiese in der Königsklasse seit 1949

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Hafizh Syahrin wechselt von Yamaha auf KTM – und bleibt bei Tech3 © Gold & Goose Hafizh Syahrin wechselt von Yamaha auf KTM – und bleibt bei Tech3
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Barcelona - Blick zurück mit Márquez, Rossi und Lorenzo

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Was die Formel 1 von der MotoGP lernen kann

​In der Formel 1 besteht Handlungsbedarf. Das Interesse geht zurück, Mercedes-Benz siegt sich zu Tode, es wurden Fehler gemacht. Was kann die Formel 1 von der MotoGP lernen?

» weiterlesen

 

tv programm

Tourenwagen: Weltcup

Do. 20.06., 15:30, Eurosport 2


Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans

Do. 20.06., 15:30, Eurosport 2


High Octane

Do. 20.06., 15:55, Motorvision TV


Truck World

Do. 20.06., 17:15, Motorvision TV


Navy CIS: New Orleans

Do. 20.06., 17:50, Sky 13TH Street


FIA World Rallycross Championship

Do. 20.06., 19:15, ORF Sport+


Servus Sport aktuell

Do. 20.06., 19:15, ServusTV Österreich


Tourenwagen: Weltcup

Do. 20.06., 19:30, Eurosport 2


Formula Drift Championship

Do. 20.06., 19:35, Motorvision TV


Motorsport

Do. 20.06., 20:10, Eurosport


Zum TV Programm
48